Beleuchtung für 25 l Fangi Becken

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Beleuchtung für 25 l Fangi Becken

      Hallo zusammen,

      Weil in dem 60 l Becken die Glasrosen überhand genommen haben, ist Muriel, der kleine Fangi, in ein 25 l Becken umgezogen. Beleuchtet wird mit einer ZETLIGHT, die ich geschenkt bekommen habe.

      Korallen sind keine anspruchsvollen drin, nur was ich sowieso an Ablegern hatte. Aber es wächst einfach nix, seit Wochen tut sich nix, und das Licht sieht im Vergleich zu den anderen Becken einfach dunkel aus.

      Hat jemand einen Tipp für eine passende Beleuchtung für so ein kleines Becken? Soll nicht teuer sein...

      Lg, Pat
      Bilder
      • 12C0D621-7CB0-4D73-8957-36C51B9AF9F0.jpeg

        4,09 MB, 4.032×3.024, 38 mal angesehen
      LG, Pat

      Ehem Scubaline 460 Marin,
      TMC MicroHabitat 60
      und ein altes, umgerüstetes Eheim 54 l Süßwasserbecken: 1xgross und 2xklein
      Eheim proxima 175 l: Nr. 5 lebt!
    • Hallo zusammen,

      Danke schon mal! Doch, tiefer machen geht auf jeden Fall, da sind noch mehr Löcher und man könnte ja auch was basteln, genau.

      Knapp über dem Becken ist halt immer im Weg, aber wenn das die Lösung ist, dann mache ich es so. Besser als was neues kaufen...

      Das ist das Schild mit der Typenbezeichnung. Also, behalten und niedriger übers Becken bringen?

      Liebe Grüße!
      Bilder
      • AB6949E9-E2FA-4F3A-B755-116C0D2B6EF9.jpeg

        1,67 MB, 3.024×4.032, 4 mal angesehen
      LG, Pat

      Ehem Scubaline 460 Marin,
      TMC MicroHabitat 60
      und ein altes, umgerüstetes Eheim 54 l Süßwasserbecken: 1xgross und 2xklein
      Eheim proxima 175 l: Nr. 5 lebt!
    • Ach, ich danke euch sehr, das klingt ja prima! Ich will ja immer reduzieren und dann braucht es aber immer noch dies und das... ich bin wirklich froh dass mein Mann immer noch so geduldig mit mir ist ;)

      Ja, über die Grenze, Henning, das ist echt komisch zur Zeit. Wir waren heute mal wieder in Konstanz in der Stadt, und es ist echt leer... die Konstanzer Geschäfte warten jedenfalls sehnsüchtig auf die Grenzöffnung...

      Und ja, Harald, der Fangi erfreut sich bester Gesundheit. Ich hatte ihn länger nicht mehr gesehen und ich glaube, die Glasrosen wurden ihm auch zu viel, ich konnte einmal beobachten, dass er Mühe hatte, an sein Futter zu kommen, weil ein paar Glasrosen im
      Weg waren. Deshalb musste das neue Becken her und ich war etwas nervös, als ich beim
      Ausräumen des alten Beckens auf der Suche nach dem Fangi erst mal ne Exuvie gefunden habe. Aber dann hab ich ihn gefunden und er lebt jetzt ca 2 Wochen im neuen Becken, alles prima.

      Ich hatte das kleine Becken mit totem Sand und totem Gestein und nur Korallen Ablegern ohne Stein dran eingerichtet, um möglichst keine Glasrosen einzuschleppen. Aber es hat wirklich Wochen gedauert bis etwas Leben in die Bude kam. Ich glaub das Becken stand über 2 Monate bis ich mich getraut hab, den Fangi umzuziehen.

      Inzwischen ist übrigens doch die erste Glasrosen drin...

      Liebe Grüße!
      LG, Pat

      Ehem Scubaline 460 Marin,
      TMC MicroHabitat 60
      und ein altes, umgerüstetes Eheim 54 l Süßwasserbecken: 1xgross und 2xklein
      Eheim proxima 175 l: Nr. 5 lebt!
    • Hallo Patricia,


      niedliches kleines Becken!

      Viel Erfolg mit der Glasrosenentfernung! Sicher hast Du jetzt noch gute Chancen.

      Ich freue mich, daß Du geschrieben hast!


      Liebe Grüße!

      Elisabeth
      Für künftige Meerwasseranwärter eine wichtige Frage.
      Für Meerwasseranfänger enthält dieser Artikel wichtige Hinweise.
      Dieser Artikel enthält einen groben Überblick, welche Vielfalt unser Hobby bietet.

      Möchte ich Meerwasseraquarianer werden?
    • Liebe Verena,

      Ich möchte deinen Wunsch ja gern erfüllen und der Fangi war heute auch ganz aktiv im Becken unterwegs. Aber toll sind die Bilder trotzdem nicht. Muriel ist nicht so fotogen wie Mathilda war, die war mutiger.

      Das vom Telson schicke ich vielleicht noch mal an Timmy Grohrock, kann sein dass es doch noch bei der Bestimmung hilft.
      Bilder
      • E8D74486-E8AE-4DD0-9EF4-E14E6EB1D386.jpeg

        1,89 MB, 3.024×4.032, 7 mal angesehen
      • 55F56A28-3A1A-410E-B88F-55991CE8696E.jpeg

        2,91 MB, 4.032×3.024, 8 mal angesehen
      • E54BE2AA-5E71-47EE-969E-918030C46550.jpeg

        1,96 MB, 3.024×4.032, 7 mal angesehen
      • 5CC27864-6A37-4495-8AEC-869919C71CEA.jpeg

        1,84 MB, 3.024×4.032, 7 mal angesehen
      • A26127CB-A902-4734-A594-5994DD88D1B2.jpeg

        1,85 MB, 3.024×4.032, 7 mal angesehen
      • BDF041CD-D89A-45A0-B1AF-E64F97C2B094.jpeg

        1,25 MB, 3.024×4.032, 7 mal angesehen
      LG, Pat

      Ehem Scubaline 460 Marin,
      TMC MicroHabitat 60
      und ein altes, umgerüstetes Eheim 54 l Süßwasserbecken: 1xgross und 2xklein
      Eheim proxima 175 l: Nr. 5 lebt!
    • Moin Pat,
      mein kleiner Fangi hat seine Wohnung fast nie verlassen. Deswegen ging ein komplettes Foto nur nach der Heimfahrt von Mrutzek. Wobei er da samt PVC-Röhrchen gereist ist. Ansonsten war er nur in seiner XXL-Butze, die er sich kontinuierlich ausgebaut hat.
      Viele Grüße,
      Steffi :Krabbe:
      Steffis Nanos
      Mini-Borkum
    • Hi Steffi,

      ja, im ehemaligen Becken hat der Fangi sich auch fast nicht blicken lassen. Jetzt in dem kleinen ist er viel aktiver unterwegs, wahrscheinlich weil er sich erst neu einrichten muss. Gerade hab ich mit Mysis gefüttert, da kam er ganz raus und hat kräftig alles durchs Becken gejagt. Ich hab ihn bisher immer mehr mit größeren Stücken Garnele gefüttert, aber das hier war gerade ein Spaß. Werde ich wohl öfters mal machen, vielleicht auch mit Krill oder so.
      LG, Pat

      Ehem Scubaline 460 Marin,
      TMC MicroHabitat 60
      und ein altes, umgerüstetes Eheim 54 l Süßwasserbecken: 1xgross und 2xklein
      Eheim proxima 175 l: Nr. 5 lebt!