ATI CARBO EX

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • ATI CARBO EX

      Möchte gerne den CO2 aud dem Aquarienwasser bekommen :was mache ich nun:
      :wie geht das denn: mit den ATI cabon EX Air bei mir das 1,5l Modell, Nachteil bei den kleinen Modell es ist nicht nachfüll bar :thumbdown: das grosse ist nachfüllbar :thumbup: !
      Der Cabon Air läuft seit 10 Tagen, und ich meine schon die ersten Ergebnisse zu sehn :brille:
      Der Abschäumer lief seid dem Anschluss sofort besser schöne Schaum Bildung das Wasser ist deutlich klarer :thumbsup:
      Mal sehn wie es sich weiter entwickelt und wie Lange sich die Patrone hält! :getwell:
      Bilder
      • 20200322_155017.jpg

        1,01 MB, 2.448×2.448, 36 mal angesehen
      RED SEA REEFER 250

      Beleuchtung ATI Hybrid
      Abschäumer Nayos 120 + Atemkalk
      1 mal ATI SOW8
      Red Dragon X 40Watt
      ATI Dosieranlage



      Güsse Stefan :getwell:
    • Hallo Stefan,
      ich habe beim 350l-Becken 1 L Atemkalk (Spherasorb) dran hängen. Der hält zwischen 2 und 4 Wochen. Der Verbrauch des Atemkalkes hängt von der Belastung der Raumluft und dem Luftdurchsatz den Abschäumers ab. AS ist ein RE mit 700l Luft/H.

      Faunamarin hat 1l-Filter, die wieder aufgefüllt werden können. 5l Spherasorb bekommt man um ca. 25€.
      Gruß
      Burkhart
    • Hi,

      da hänge ich mich mal dran und möchte erfragen wozu das denn nun genau gut ist. Klar ist, es wird die Luft zum Abschäumer gefiltert bzw getrocknet.... was mir unklar ist warum man das braucht und ob der Effekt wirklich so sichtbar ist wie versprochen ?

      Ich muss dazusagen das ich eher der klassische Aquarianer bin also ohne viel schnik schnak, sprich 1 Aquarium 2 Strömungspumpen und eine RfP im Technikbecken und wenn es nach mir geht auch ohne Abschäumer. In meinem 750L Pott läuft der Abschäumer im Moment nur 6 Stunden alle 2 Tage Tendenz fallend wegen Nähstofflimmitierung.
      Gruß Ralf
    • Hallo Stefan,
      also ich würde es nicht mehr unterhalb der Wasserlinie betreiben, mir ist einmal das Wasser über die Kartusche zurückgelaufen (frag mich nicht wie das passieren kann, ich hab im Traum nicht daran gedacht das sowas geht, Fakt ist es ist mir passiert)
      Also bitte hochstellen!!!!!
    • Meexx schrieb:

      Klar ist, es wird die Luft zum Abschäumer gefiltert bzw getrocknet.... was mir unklar ist warum man das braucht und ob der Effekt wirklich so sichtbar ist wie versprochen ?
      hi,

      nun, hat mit klassischer luftfilterung nix zu tun.

      es wird co2 aus der luft genommen und somit das wasser weniger "angesäuert".

      welcher sichtbare effekt wird versprochen?
      ansonsten schönen gruß
      joe
    • Hallo

      Habt Ihr Euere Becken in der Küche stehen, oder seit Ihr starke Raucher,
      dann lass Ich mir Atemkalk vor dem Abschäumer gefallen,
      andersfalls sehe Ich keinen Sinn darin, da der Abschäumer das CO2 sowieso zum großen Teil
      aus dem Wasser treibt.
      Gruß
      Ewald : :duck:
    • Hallo zusammen,

      ich hatte in meinem alten Becken aufgrund des kräftigen Besatzes auch Atemkalk im Einsatz.

      Diesen hatte ich direkt an den Abschäumer angeschlossen.

      Sinn des ganzen war es letztlich den PH-Wert nach oben zu bekommen, da ein direktes
      Zusammenhang zwischen CO2 und PH besteht - weniger CO2 = höherer PH.

      Durch (zu) viele Fische kommt es zu einer Übersättigung von CO2 im Becken und das
      zieht den PH dann schon gut nach unten.

      Mit 1L Atemkalk konnte ich den PH um ca. 0,5 anheben. Ob der Abschäumer jetzt damit besser
      lief kann ich im nachhinein nicht mehr wirklich sagen.

      Hier noch ein Link zu einem Artikel:
      korallenriff.de/artikel/1830_S…_Meerwasseraquarium_.html

      Stefan P schrieb:

      Möchte gerne den CO2 aud dem Aquarienwasser bekommen
      Es wird also nicht CO2 aus dem Becken entfernt, aber es kommt weniger neues CO2 dazu.

      Von daher kann man bei Becken mit PH-Problemen durch hohen Fischbesatz da ein wenig "Luft" rein bekommen.
      Allerdings ist das natürlich dafür kein Heilmittel, da man sich durch z.B. Überbesatz auch andere Probleme einkauft.

      Viele Grüße
      Skaarj
      LED-Calculator.de - Calculator für (DIY) LED Meerwasserbeleuchtung
    • Ich habe weder zu viele Fische noch bin ich Raucher. Die Wohnungsluft ist bei normaler Nutzung der Wohnung mit drei Personen trotz guter Lüftung im CO2-Wert höher als die Außenluft. Das kann jeder auch bei sich zuhause nachmessen und wurde in verschiedenen Fällen schon gemacht.
      Eine Zeit lang habe ich Außenluft genommen. Im Winter ist sie aber zu kalt und im Sommer an der Südseite zu heiß. Außerdem haben wir eine Bushaltestelle vor dem Haus. Abschäumer, die mit CO2-belasteter Luft betrieben werden, bringen mehr CO2 in das Wasser als sie austreiben, das ist ein ganz normaler physikalischer Vorgang. CO2 ist sehr leicht löslich - siehe Sprudelautomaten.

      Der PH-Wert des Beckens war immer zu niedrig und es wuchsen vermehrt fädige Algen. Beide Probleme sind mit dem Einsatz von Atemkalk Geschichte. Kollegen berichten auch von einem Rückgang der Cyanos, was ich aber nicht bestätigen kann.

      Natürlich darf man das Teil nicht unterhalb des Wasserspiegels aufstellen und sollte kontrollieren, ob die Kügelchen noch weiß sind, damit keine Rücklösung des CO2 erfolgen kann.

      Besseres Arbeiten des Abschäumers konnte ich nicht feststellen, eben sowenig eine Klärung des Wassers. Letzteres wäre aber möglich, wenn sich im Wasser Algen, die CO2 verbrauchen, befinden, die dann absterben und abgeschäumt würden? Nur so eine Überlegung.

      Den Link von Skaarj kann ich nur jedem empfehlen, der sich darüber informieren möchte und nicht der alten Weisheit mit dem Austreiben des CO2 in jedem Fall durch einen genug großen Abschäumer anhängt, was in der Praxis mehrfach bewiesen wurde, das dem nicht so ist.
      Gruß
      Burkhart
    • Hallo Zusammen

      Ja Horst wie das Wasser überlaufen kann ist kurios, bei mir steht der Abschäumer weit über den Technicbecken da rürde er alles aus den Technicbecken laufen. Überlege immer noch wie Wasser in deinen Schlauch kommt ?( aber ein Rückschlagvenlil kann nicht schaden : gruebel :

      Ob die Luft viel CO2 in unsern Wohnzimmer hat oder auch nicht werde ich wohl balt wissen, an Hand der Patrone, wie lange sie hält.
      Schaden kann es sicher nicht, wenn bald kaum CO2 mehr im Wasser ist .
      Ob das nun alles zutrifft was da geschrieben wird kann ich bei mir noch nicht sagen, das warte ich mal noch einige Zeit ab, nur das meine Abschäumung besser ist und das Wasser noch klarer ist kann ich für mich schon bestätigen :brille: .
      Muss aber dazusagen das mein Unterschrank recht zu ist und von hinten gedämmt und die Luft also im Schrank nicht optimal.
      Zur Technik Raff hab ich im TB nur Abschäumer, Heizung und Förderpumpe also das nötigste..
      Was mich da noch interessant Burkhat wiso nicht unterhalb des Wasserspieges, vom TB oder vom Haubtbecken?
      RED SEA REEFER 250

      Beleuchtung ATI Hybrid
      Abschäumer Nayos 120 + Atemkalk
      1 mal ATI SOW8
      Red Dragon X 40Watt
      ATI Dosieranlage



      Güsse Stefan :getwell:
    • Stefan P schrieb:

      Hallo Zusammen

      Was mich da noch interessant Burkhat wiso nicht unterhalb des Wasserspieges, vom TB oder vom Haubtbecken?
      Hallo Stefan,
      es ist zwar eher selten, aber durch einen Unterdruck im AS kann nach dem Prinzip der kommunizierenden Röhren Wasser in den Ansaugschlauch kommen. Begünstigt wird das Ganze, wenn der Schlauch direkt unten am AS angeschlossen wird. Wenn nun der Strom ausfällt, kann es leicht zu einem Überlauf kommen. Bei einem Anschluss an einen oben liegenden Luftfilter des AS, ist es eher unwahrscheinlich. Vorsicht ist auch hier besser als Nachsicht.
      Gruß
      Burkhart
    • Stefan P schrieb:

      Ja Horst wie das Wasser überlaufen kann ist kurios, bei mir steht der Abschäumer weit über den Technicbecken da rürde er alles aus den Technicbecken laufen. Überlege immer noch wie Wasser in deinen Schlauch kommt aber ein Rückschlagvenlil kann nicht schaden
      Ja es ist so passiert, wie Burkhart geschrieben, Strom aus , und Zack lief das Wasser durch den Luftschlauch zum Glück schnell gemerkt. Seid dem hab ich Rückschlagventile dran und sie stehen höher (aber meine Erkenntnis wirklich brauchen tut man Carbo Ex nicht)
    • Bei mir sieht das so aus :foto:
      Bilder
      • 20200323_150120.jpg

        857,9 kB, 2.448×2.448, 14 mal angesehen
      • 20200323_150109.jpg

        875,05 kB, 2.448×2.448, 16 mal angesehen
      • 20200322_155017.jpg

        1,01 MB, 2.448×2.448, 20 mal angesehen
      RED SEA REEFER 250

      Beleuchtung ATI Hybrid
      Abschäumer Nayos 120 + Atemkalk
      1 mal ATI SOW8
      Red Dragon X 40Watt
      ATI Dosieranlage



      Güsse Stefan :getwell:
    • Horst schrieb:

      Ja es ist so passiert, wie Burkhart geschrieben, Strom aus , und Zack lief das Wasser durch den Luftschlauch zum Glück schnell gemerkt. Seid dem hab ich Rückschlagventile dran und sie stehen höher (aber meine Erkenntnis wirklich brauchen tut man Carbo Ex nicht)
      Ob man Atemkalk braucht oder nicht, hängt von dem Becken und dem Umfeld ab. Zwingend notwendig ist er nicht, wenn man evtl. Reaktionen wie niedriger PH, u.U. langsameres Wachstum der Korallen oder auch Bildung von Algen in Kauf nimmt. Auf dem flachen Land, wenn man die Luft von außen verwenden kann oder bei sehr starkem Korallenbesatz, wo das CO2 während der Lichtperiode ohnedies zur Mangelware wird, wird man es kaum einsetzen.
      In der Zucht und bei einfachen Fischbecken sehe ich auch kaum Bedarf.
      Eine pauschale Aussage zu machen ist schwierig. Man muss den Einzelfall betrachten und die Zielsetzung. Ich sehe aber, dass in vielen Korallenbecken Atemkalk eingesetzt wird und dann von einem besseren Wachstum berichtet wird. Vor allem nachts, wenn die Korallen selbst CO2 abgeben und keine Verbraucher vorhanden sind, kann mit Atemkalk dem zu starken Absinken des PH-Wertes entgegengewirkt werden. Das gehört, wie auch das Ausschalten des Abschäumers tagsüber alles in die Rubrik CO2- und Nährstoffmanagement.
      Gruß
      Burkhart
    • Hallo Horst,
      hallo Stefan,
      hallo Burkhart,

      ich verfolge eure Diskussion.

      Jetzt mal noch eine Frage, wenn ich den Atemkalk über eine Kartusche einsetze und zugleich auch noch Ozon über den Abschäumer zuleite.

      1. Ist das chemisch gefährlich die Luft so in den Abschäumer einzubringen (Haifische mal außen vor) ?
      2. Wenn es nicht gefährlich ist, in welcher Reihenfolge sollten sie geschalten werden ?

      Viele Grüße und danke für die sehr ausführlichen Erklärungen

      Klaus

      @Horst @Stefan P @Fellnase
      langsam ist sicher ;) + sicher ist schnell :thumbsup: