Mein Andamanen-Fuchsgesicht bleibt dünn

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Pat,
      das bekommst Du hin. Die Darmflora (und -Fauna) gerade der Doktoren, da zählen ja Siganus dazu, werden vor allem durch den Einsatz von Antibiotika nach dem Fang und manchmal auch noch beim Großhändler zerstört. Dann haben die Fische massive Probleme mit der Verdauung. (Ich habe nach der Antibiotikakur im KH auch noch meine Probleme. :D ) Der Handel ist leider noch zu oft daran interessiert die Fische bis zum Aquarianer zu bringen. Nach mir die Sintflut. Aber heute gibt es Möglichkeiten und das Wissen haben wir ja auch mittlerweile. Also viel Glück und wie gesagt- Du bekommst das hin! :thumbsup:
      LG Helmut
    • Hallo Pat,

      Ich glaube deiner hat deutlich bessere Chancen.. ;)

      So genährt war meiner nicht mal beim Händler.

      Das ganze Spiel hat bei mir jetzt auch nur knapp 3 Wochen gedauert, wobei er ja nach wenigen Tagen das fressen eingestellt hat.

      Banane kann ich nur empfehlen, da gehen bei mir sogar die Lippfische dran!

      Falls ich ein Foto finde wo man mal sieht wie Dünn meiner war, lade ich das nachher mal hoch!
    • Olli schrieb:

      Falls ich ein Foto finde wo man mal sieht wie Dünn meiner war, lade ich das nachher mal hoch!
      Ja, mach das gern mal. Hast Du eigentlich die Rückmeldung mal an Deinen Händler gegeben? Keine Ahnung, ob das was bringt, ich glaube tatsächlich, meiner würde auch tendenziell eher nur die Schultern zucken... am Ende sind die Fische doch nur eine Ware. Aber der Gedanke, dass diese Cyanid-Geschichte einen getroffen haben könnte, beschäftigt mich echt! Wenn ich unseren Händler mal wieder in einer ruhigen Minute erwische, frag ich ihn mal, was für eine Meinung er dazu hat...

      Da finde ich zumindest Deine Erklärung, Helmut, mit den Antibiotika "einleuchtender" bzw. auch beruhigender. Klar, wir vertragen die auch nicht immer gut - aber danach kann man mit guter Pflege zumindest wieder auf die Beine kommen :) Ich hoffe, Du hast auch mindestens so gute Pflege wie meine Fische, lieber Helmut? :D ;) :saint:
      LG, Pat

      Ehem Scubaline 460 Marin,
      TMC MicroHabitat 60
      und ein altes, umgerüstetes Eheim 54 l Süßwasserbecken: 1xgross und 2xklein
      Eheim proxima 175 l: Nr. 5 lebt!
    • Hallo Pat,

      als mein Fuchsgesicht vor einigen Jahren bei mir eingezogen ist, war es auch so ein mageres Kerlchen wie deines.



      Durch die weite Reise und den damit verbundenen Transportstress kommt es schon mal vor, dass die Tiere recht abgemagert hier ankommen.

      Wenn dein Fisch tatsächlich "nur" abgemagert sein sollte, dann wirst du sehr schnell merken, dass er deutlich zunimmt.

      Wenn andere Faktoren ursächlich sind (Giftfang, zerstörte Darmflora, etc.) dann dauert es im besten Fall etwas länger. Und im schlechtesten Fall gibt es dann leider tatsächlich keine Hoffnung. Was ich jetzt aber erst mal nicht hoffen möchte. Ich drücke dir und deinem tollen Fisch auf jeden Fall beide Daumen ganz fest!

      Den Tipps meiner Vorschreiber kann ich eigentlich nichts weiter hinzufügen.

      Ich möchte nur noch anmerken, dass ich den Hinweis von Helmut bezüglich der Kahmhaut recht interessant finde. Mein Fuchsgesicht kann auch Stunden des Tages damit zubringen, die Kahmhaut von der Oberfläche zu lutschen. Auch mein voriger Fuchs hat das ständig gemacht. Ich denke deshalb, dass man deren Inhaltsstoffe wahrscheinlich nicht unterschätzen sollte.

      Wie schon geschrieben, ich hoffe das Beste für den Fisch, damit er auch bald so aussieht. :thumbup:



      Viele Grüße,
      Ina
    • Hallo Klaus,
      das hat nix damit zu tun, dass die Fische nicht fressen. Sie können die Nahrung nicht verwerten, das ist das Problem. Ich glaube auch nicht mehr an Giftfänge. Aber wesentlich besser sind Antibiotika eben auch nicht.
      Ja Pat, wir umsorgen uns zu Hause gegenseitig. Jeder so gut er kann! Mir geht’s ja wieder gut.
      Wie Du vielleicht merkst bin ich bei diesem Thema mal richtig ernst! Ist sonst eher nicht meine Art. (Grins!)
      LG Helmut
    • hi,

      helmut hat ja schon wesentliches erläutert.

      vielleicht sei noch anzumerken, dass es bei fischen im allgemeinen seeehr lange dauert, bis sie abmagern bzw. das sichtbar wird.

      genauso lange brauchen sie auch, um wieder was auf die gräten zu bekommen.

      algen für den darm, mysis für das bäuchlein.

      um die flora wieder aufzubauen, brauchen sie dreck von anderen algenfressern in ihrer nahrungskette.
      ansonsten schönen gruß
      joe
    • Hi,
      dem Beitrag von Joe gibt's nix hinzuzufügen!

      Ina F. schrieb:

      Hallo Pat,

      Ich möchte nur noch anmerken, dass ich den Hinweis von Helmut bezüglich der Kahmhaut recht interessant finde. Mein Fuchsgesicht kann auch Stunden des Tages damit zubringen, die Kahmhaut von der Oberfläche zu lutschen. Auch mein voriger Fuchs hat das ständig gemacht. Ich denke deshalb, dass man deren Inhaltsstoffe wahrscheinlich nicht unterschätzen sollte.

      Wie schon geschrieben, ich hoffe das Beste für den Fisch, damit er auch bald so aussieht. :thumbup:



      Viele Grüße,
      Ina
      Danke Ina,
      ich weiß, dass ich gelegentlich penetrant über den Biofilm sinniere und damit wohl schon einigen auf die Nerven gehe. Nichts anderes ist die Kahmhaut, nur eben in etwas anderer Form. Gerade Doktoren (und auch Baggergrundeln) scheinen darauf angewiesen zu sein. Normalerweise nehmen die den Biofilm allerdings vom Riffgestein auf. Im Aquarium haben wir ja kaum ausreichend große, unbewachsene Flächen, auf denen sich Mikroalgen und Biofilm bilden können. Das Blöde ist ja auch, dass der BF so schnell verdaut wird, dass der im Magen nicht nachweisbar ist. Und was man nicht nachweisen kann existiert eben auch nicht.
      Ich habe in meinem Aquarium immer eine Ecke mit einer Kahmhaut und dort schwimmt gelegentlich mein geborgter Kaninchenfisch (der einfach nicht in die Fischfalle will) hin um die Haut zu schlürfen.
      Alles abzuschäumen ist vielleicht gar nicht so gut!?
      LG Helmut
    • korallenfarm joe schrieb:

      algen für den darm, mysis für das bäuchlein.

      um die flora wieder aufzubauen, brauchen sie dreck von anderen algenfressern in ihrer nahrungskette.
      Das ist eine super Zusammenfassung, damit kann ich dienen :D

      Das mit der Kahmhaut finde ich auch sehr interessant, auch in Zusammenhang mit den Gedanken zur "unbewachsenen Fläche". Ich hab tatsächlich in meinen Becken recht viel "unbewachsene Fläche", also auch Stellen auf den Steinen, die grünlich/bräunlich aussehen, wo nicht die schönen lila Kalkrotalgen wachsen. Optisch freue ich mich da gar nicht so sehr drüber, weil's "schmuddelig" aussieht, aber ich bin ja auch zu dem Fazit gekommen, dass es das sein könnte, was meinen S. ramosus vor der Verfettung rettet, denn der liebt das natürlich und hat viel zum ablutschen. Und da ich ja ungefiltertes Leitungswasser mit recht hohem Silikatgehalt nutze, könnten schon auch immer ein paar Kieselalgen mit dabei sein...

      Aber zurück zur Kahmhaut, das ist der Tipp, denn ich auf Anhieb am schlechtesten umsetzen kann. An der Rückförderpumpe will ich nicht rumspielen, so dass der Abfluss am Überlauf nicht wirklich "regelbar" für mich ist. Aber ich werde mal versuchen, die auf die Oberfläche zielenden Pumpen etwas umzupositionieren. Vielleicht kriege ich ja ein unbewegtes Eckchen hin. Wäre für mich einen interessanten Versuch wert...

      Und danke, Ina, auch an Dich. Dein erstes Foto oben könnte echt genau meiner sein - die Wirbelsäule und der dicke Bauch! Dann ist mein Ziel, auch so ein zweites Foto hinzukriegen irgendwann ;)
      LG, Pat

      Ehem Scubaline 460 Marin,
      TMC MicroHabitat 60
      und ein altes, umgerüstetes Eheim 54 l Süßwasserbecken: 1xgross und 2xklein
      Eheim proxima 175 l: Nr. 5 lebt!
    • Helmut schrieb:

      Ja Pat, wir umsorgen uns zu Hause gegenseitig. Jeder so gut er kann! Mir geht’s ja wieder gut.
      Wie Du vielleicht merkst bin ich bei diesem Thema mal richtig ernst, das ist sonst eher nicht meine Art. (Grins!)
      LG Helmut
      Jetzt muss ich mich mal selbst zitieren: Pat ich meine das „ernst sein“ auf die Probleme mit Deinem Fisch bezogen! Keineswegs auf den Zustand von Frau und Herrn Strutz!
      Telefon! Smylies gehen nicht! Also Hihi!
      LG Helmut
    • Siehst Du, Helmut, wir verstehen uns - so hatte ich's auch verstanden ^^

      Vielleicht, weil ich auch so Themen hab, bei denen ich ganz ernst werde... und falscher oder übermäßiger Antibiotika-Gebrauch gehört dazu! Andererseits sind es nunmal wichtige "Waffen" gegen Infektionen - umso wichtiger, dass wir sie nur gezielt einsetzen...
      LG, Pat

      Ehem Scubaline 460 Marin,
      TMC MicroHabitat 60
      und ein altes, umgerüstetes Eheim 54 l Süßwasserbecken: 1xgross und 2xklein
      Eheim proxima 175 l: Nr. 5 lebt!
    • Pat_2015 schrieb:

      Dann ist mein Ziel, auch so ein zweites Foto hinzukriegen irgendwann
      Hallo Pat,

      da ich erst mal vom Besten ausgehe, denke ich, dass dir das sicher bald gelingen wird. :thumbup:

      Fuchsgesichter sind ja zum Glück normalerweise nicht sehr wählerisch bei der Futterauswahl. Eigentlich fressen sie alles, was ihnen vor die Schnauze kommt. :D

      Hier zum Vergleich noch mal ein Foto, das ich ungefähr drei Monate nach dem ersten Bild aus dem oberen Beitrag aufgenommen habe.



      Wenn dein Fisch soweit gesundheitlich in Ordnung ist, dann wird er auch bald sichtbar zunehmen.

      Die Daumen sind weiterhin gedrückt. :)

      Viele Grüße,
      Ina
    • Dieter.L schrieb:

      gibt es denn nicht eine Art die kleiner bleibt
      Leider nein Dieter ;(

      Das Andamanen-Fuchsgesicht ist schon so ziemlich der Kleinste in seiner Familie; viele Kaninchenfische werden 30 - 50cm groß.
      Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen! (Aristoteles)
      -------------------
      Salzige Grüße
      Achim
    • Hallo zusammen,

      eine für mich interessante Beobachtung konnte ich bei meinem Fuchs machen: er frisst keine Mysis!! Er schwimmt schon eifrig hin und ist interessiert, weswegen ich das im Gewimmel erst gar nicht realisiert habe, aber er frisst sie nicht. Und weil ich wegen eines anderen "Problemfalls" im Becken, der ausschließlich Mysis frisst, zuletzt überwiegend Mysis gefüttert habe, hat der Fuchs womöglich einfach insgesamt zu wenig anderes bekommen.

      Ich füttere jetzt insgesamt noch gemischter und in der Summe eben mehr, weil der andere ja auch seine Mysis braucht. Ich bin sehr froh, dass keine komplizierten SPS in dem Becken sind wegen der womöglich steigenden Nährstoffbelastung! Das muss ich echt im Auge behalten. Und wenn ich das auf Dauer mache, habe ich bald nur noch Kugelfische und halt zwei "normale". Aber eine Zeit werde ich jetzt halt mal mästen.

      Alles andere läuft auch: TheraP ist wieder im Einsatz, ich versuche, eine Kahmhaut zu "produzieren" und ich habe dieses Granulat entdeckt, worauf der Fuchs sich total stürzt!! Zudem eben Nori und "echte" Algen.

      Also mein Bauchgefühl sagt, es geht bergauf.

      Jetzt hat auch noch der Hund Durchfall und musste heute nacht zweimal raus und mein Sohn ist immer echt heikel mit dem Essen. Ich hab gerade das Gefühl, ich kümmere mich nur noch drum, dass alle um mich rum ihr richtiges Essen kriegen :S :S :S
      Bilder
      • 9D3A1671-020A-4392-B4EA-A6DAD6625D4F.jpeg

        1,54 MB, 3.024×4.032, 57 mal angesehen
      LG, Pat

      Ehem Scubaline 460 Marin,
      TMC MicroHabitat 60
      und ein altes, umgerüstetes Eheim 54 l Süßwasserbecken: 1xgross und 2xklein
      Eheim proxima 175 l: Nr. 5 lebt!
    • Hallo Pat,

      eine Ahnung zu haben was los sein kann, ist schon viel wert : nicken : .
      Oje. Der Hund meiner Tochter hat auch Durchfall, er hat wieder mal was erwischt, das er nicht verträgt <X . Das ist immer doof. Unsere Hunde dürfen kein Fertigfutter essen, das vertragen sie beide nicht. Wir müssen selber kochen.

      Liebe Grüße
      Theodora
    • Pat_2015 schrieb:

      ich habe dieses Granulat entdeckt, worauf der Fuchs sich total stürzt
      Das ist doch super Pat, dann wird er auch bald zulegen. : nicken :
      Beste Grüße
      Harald : fisch :

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!