Reaktivierung des 40er Würfels

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich habe TheraP und ZEObak dosiert, da sind ja auch gute Bakkis drin. Noch ein anderer Tipp war, nach dem Absaugen der Cyanos Sangokai Kai Geos zu dosieren, hat die Cyanos auch nicht interessiert.

      Bei den Gespenstkrebschen haben die Cyanos gut eine Woche gebraucht, bis sie weg waren. Ich habe nach zwei Wochen angefangen, stundenweise wieder Licht zu machen.

      Ich weiß nicht, was grundlegend nicht stimmen könnte :hilfe:
      Es ist nur Lebendgestein. Das sah beim Vorbesitzer schon echt übel aus. Die DIY-Leuchte hatte ich schon mal ein Jahr über einem kleinen Nano, lief gut, keine Probleme mit Cyanos. Strömung kommt auch überall hin. In den 10 Litern plus Technikabteil habe ich eine 300-Liter-Pumpe, die macht schon Wind, sollte m.M. nach auch ausreichend sein : gruebel :
      Beleuchtungsdauer 11 Stunden. Temperatur 24-25°.
      Viele Grüße,
      Steffi :Krabbe:
      40er Würfel tropisch
      Mini-Borkum
    • Steffi schrieb:

      Ich weiß nicht, was grundlegend nicht stimmen könnte
      Ja, Steffi, genau so gehts mir auch. Es ist immer wieder dasselbe Becken bei mir, grüne Cyanos, rote Cyanos, die Dinoflagellaten... ich mache bei dem Becken ja nichts anders als bei den anderen. Bei mir könnte es das Licht sein, ich habe diese simplen Eheim Balken. Aber wenn Du dein Licht auch schon erfolgreich ohne Plagen eingesetzt hast.... Vielleicht finden wir keine Erklärung... wie oft ich schon überlegt hab, das Becken stillzulegen... aber irgendwie geht's dann doch immer wieder weiter... muss man halt immer wieder neu sehen und entscheiden :)

      Ich drücke Dir bzw. dem Becken jedenfalls die Daumen :getwell:
      LG, Pat

      Ehem Scubaline 460 Marin,
      TMC MicroHabitat 60
      und ein altes, umgerüstetes Eheim 54 l Süßwasserbecken: 1xgross und 2xklein
      Eheim proxima 175 l: Nr. 5 lebt!
    • Steffi schrieb:

      Ich weiß nicht, was grundlegend nicht stimmen könnte :hilfe:
      Du hast dir doch die Antwort schon selber gegeben Steffi.

      Steffi schrieb:

      Das sah beim Vorbesitzer schon echt übel aus.
      Entsorgen und fertig. : nicken :
      Beste Grüße
      Harald : fisch :

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!
    • Aber Cyanos muss man doch irgendwie wieder loswerden??
      Gut, das Gestein war beim Vorbesitzer komplett flauschig rot, das habe ich ja ordentlich gereinigt und dann sah es ja eine Zeit lang auch nicht so übel aus. Die Cyanostellen habe ich regelmäßig (alle 2-3 Tage) abgesaugt, TheraP dosiert und das lief dann ganz nett. Aber was in den letzten 12 Wochen in dem Pöttchen los war, das war echt 'ne andere Hausnummer. Die kompletten Scheiben waren spätestens 2-3 Stunden nach Licht an rot, man konnte nicht mehr reingucken.
      An der Hitze kann's nicht gelegen haben, das waren mal 5-6 Tage, an denen es 27° in dem Pöttchen waren, das hat mein anderes AQ auch auf die Reihe bekommen und nachts hat's ja wieder abgekühlt.

      Ich werde mal gucken, ob das Gestein noch 'ne Chance hat. Und wenn nicht, dann nicht.

      Ich hatte noch etwas gebastelt. Den Filter-Guard am Rucksackfilter habe ich umgebaut. Der hat normalerweise ein Edelstahlgewebe, das habe ich rausgefummelt, weil das im Meerwasser garantiert wunderbar korrodiert. Ich hatte noch ein Stück Kunststoffsiebgewebe und habe das statt dessen reingeklebt.
      Hintergrund ist, ich muss jetzt irgendwann mal meine kleinen Palaemonster aus den Breedingboxen befreien. Und die sind sowas von neugierig und stecken das Rostrum überall rein...

      Ist noch etwas trüb, es gab heute früh doch Bodengrund, mein Einsiedler hatte echt Schwierigkeiten beim laufen.

      Bei der Sera-Leuchte ist mir heute früh aufgefallen, dass bei den blauen LEDs einige ausgefallen waren. Also hab ich mal etwas gekruscht und die olle Fluval-Leuchte rausgekramt. Fluvalleuchten machen eigentlich immer ein schönes Licht, wenn nur die doofen Befestigungen nicht wären, die werden bei Fluval meist ans Aquarium geklebt :cursing: Das geht aber nicht bei einer Rückwandfolie (die Nanoleuchte war ursprünglich für das Fluval M40 konzipiert und wurde hinten ans Technikabteil geklebt).
      Ich also Kabelbinder genommen, die Leuchte an zwei Alurohre gekordelt und an meine alten Halterungen von Blau montiert. Sieht etwas gewöhnungsbedürftig aus, aber die Leuchte hatte ich noch und neu kaufen ist doof. Die Leuchte kann nicht runterrutschen, der Rand links und rechts ist etwas dicker als der Kühlkörper.




      Einsiedler beim Päuschen machen, er erntet immer so fleißig die Aufwuchsalgen ab.


      Die Flötenkoralle schaut heute auch schon besser aus. Auch die anderen Korallen zeigen wieder Polypen.
      Viele Grüße,
      Steffi :Krabbe:
      40er Würfel tropisch
      Mini-Borkum
    • Ich habe mal gelunzt unter dem Karton, die Scheiben sind Cyano-frei, aber das Gestein noch nicht <X .
      Vorne an der Scheibe saß der kleine Boxer und hat seine Anemönchen geschwenkt, der saß wohl in irgendeiner Ritze drin! Der arme Kerl tagelang im stockdunklen.
      Viele Grüße,
      Steffi :Krabbe:
      40er Würfel tropisch
      Mini-Borkum
    • Das Gestein war heute immer noch stellenweise rot, das sind echte Kampf-Cyanos! Das Gestein war jetzt im Waschbecken, wurde unter Leitungswasser geschrubbt und trocknet jetzt auf der Fensterbank. Gibt hübsches Totgestein. Das Aquarium ist geleert und wird verstaut.
      In dem Ausweichbecken habe ich einen Riffast aus dem großen Aquarium eingesetzt, sozusagen als Bakterienspender. Die alten Ableger befreie ich immer noch alle 2 Tage von den Cyanos, der eingesetzte Riffast bleibt sauber.
      Am Bodengrund machen sich jetzt Kieselalgen breit und ein paar ganz wenige Cyanos. Die rühre ich regelmäßig unter.
      Da meine ZEObaks leer sind, hab ich am Wochenende Tropic Marin Nitribiotic ertauscht (auf der Tombola der Aquarienbörse). Mal gucken, was die so taugen. Ist eine richtige "Pampe" und keine Lösung.
      Dann hatte ich noch eine alte 10W-DIY-Leuchte gefunden, die ist immerhin 25cm breit und leuchtet das Aquarium komplett aus.
      Viele Grüße,
      Steffi :Krabbe:
      40er Würfel tropisch
      Mini-Borkum
    • Ich sauge den cyano-betroffenen Bodengrund jetzt abends ab, dafür gibt's dann neues Wasser. Was noch von Cyanos betroffen ist, ist mein Steinchen mit den blauen Scheiben, das pinsele ich jeden Abend ab.
      Als Salz nutze ich hauptsächlich Tropic Marin Pro Reef, das wird bei Cyanos empfohlen, ich hatte aber noch einen Restposten Söll Aquamarin-Salz, das hatte ich immer bei der Wunderkoralle gekauft (bis die dicht gemacht hatte) und war damit auch zufrieden. Das nutze ich jetzt erst mal. Mal gucken, ob die Cyanos das weniger mögen als TM Pro Reef.
      Die Nährstoffe sind im gut messbaren Bereich, hatte sie mit Sangokai nutri-complete (NPK-Lösung) angehoben. Nitrat ist bei 10 und Phosphat bei 0,05. Mit diesen Werten bin ich bisher am besten gefahren.
      Alle zwei Abende -nach Licht aus- dosiere ich ich Easy Life. Mit diesen Maßnahmen werden die Cyanos langsam weniger.

      Der abgesaugte Bodengrund bleibt erst mal draußen.
      Viele Grüße,
      Steffi :Krabbe:
      40er Würfel tropisch
      Mini-Borkum
    • Die neue Kamera ist da, da muss ich mich erst mal wieder zurechtfinden :S


      Ein kleines Felsengarnelchen aus der letzten Aufzucht, noch recht winzig, es kommt aber schon gut zurecht ^^


      Für Frau Krebs wird es mal wieder Zeit für eine Häutung, legger Cyanos gepaart mit Kieselalgen und noch bisschen was grünem. Bei der SPS war ich davon ausgegangen, dass die tot ist, sie bekommt wieder Polypen (ich hatte das Skelett für Frau Krebs hingelegt, weil ihre Anemone auf Krustengröße zusammengeschrumpft ist ;( ).



      Viele Grüße,
      Steffi :Krabbe:
      40er Würfel tropisch
      Mini-Borkum
    • Hallo Steffi

      Steffi schrieb:

      Alle zwei Abende -nach Licht aus- dosiere ich ich Easy Life. Mit diesen Maßnahmen werden die Cyanos langsam weniger.
      Gehört/gelesen habe ich das schon öfter, muss ja was dran sein an der Zeoflüssigkeit.

      Steffi schrieb:

      Die neue Kamera ist da, da muss ich mich erst mal wieder zurechtfinden
      Wirklich sehr grausig die Bilder. :grinsen:
      Beste Grüße
      Harald : fisch :

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!
    • Was noch mehr bringen soll, ist Timo Clear. Aber das ist schweineteuer und derzeit nur in großen Gebinden (1kg) zu bekommen. Und 1kg Zeolithpulver ist 'ne riesige Menge! Und da ich noch eine große Flasche Easy Life habe, dachte ich, probiere ich es damit. Da ist ja auch Zeolith drin.
      Ansonsten habe ich auch noch Ultra Life (Fauna Marin), das nutze ich zur Fütterung in meiner kleinen Nordsee. Sind auch feine Tonminerale, die sollten auch können was Timo Clear kann. Das kommt dran, wenn Easy Life versagt.

      Ansonsten beleuchte ich 11 Stunden und versorge das kleine Riffchen weiterhin mit Sangokai und achte darauf, dass die Nährstoffe da bleiben, wo sie derzeit sind. Jörg Kokott spricht sich dagegen aus, bei Cyanos die Beleuchtungsdauer unter 11 Stunden abzusenken, weil das die Korallen auch wieder schwächt.
      Die Felsengarnelen und Einsiedler drehen den Bodengrund auch fleißig herum. Felsengarnelen fressen ja auch Cyanos, aber eben keine großen Mengen.




      Diese Crassa habe ich heute umgesetzt. Mal gucken ob das Krebsmädel sie heute nacht findet.


      Strandschnecke mit Seepocken.
      Viele Grüße,
      Steffi :Krabbe:
      40er Würfel tropisch
      Mini-Borkum
    • Mein Schwarzbauchgrundel-Männchen ist nicht mehr ;( Nachdem das Tonröhrchen schon längere Zeit nicht mehr belegt war und auch bei den Fütterungen immer nur das Weibchen kam, habe ich heute mal die Säule angehoben, da ist er nicht drunter gewesen (da ist auch noch eine Höhle drunter, der Stein steht nur auf 3 Punkten auf). Rest in peace, kleines Grundelchen...
      Viele Grüße,
      Steffi :Krabbe:
      40er Würfel tropisch
      Mini-Borkum