orphek in der Forschung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • orphek in der Forschung

      In diesem Beitrag möchte ich ihnen ein ganz besonderes Projekt vorstellen.Die Firma Orphek ist ja bekannt für Innovationen.
      Es ist hier nur logisch das auch Orphek in die Zukunft denkt.In Zusammenarbeit mit der Universität Giessen wird daher ein Versuch gestartet ,der aufzeigen soll wie gut Leds nun wirklich funktionieren.Hierzu hat Orphek eigens eine Orphek Atlantik V3+ mit einem Speziellen Spektrum versehen.In dieser Orphek Atlantik ist ein einzigartiges Spektrum mit Anlehnung an das Schöpke Action Spektrum für SPS erstellt worden.Selbst an Infrarot Strahlung wurde gedacht, da vermutet wird das Infrarot in der Obersten Wasser Schicht Moleküle in Schwingung versetzt und so etwas in Teppich Anemonen oder anderen Riffdach Bewohnern auslöst.Freundlicherweise hat uns die Firma Orphek auch ein solches Modul zur Vermessung gestellt.Nach dem Schöpke Spektrum haben wir also einen Pur wert von 93,49 Mycromol auf 84 cm Wassersäule.Gesamtleistung 124 Par auf 84 cm Wassersäule was sehr beachtlich ist.Hieraus ergibt sich eine Effizienz von 75,3%zum Vergleich.Normale LED Module liegen meist bei 50-51%Auch HQI Bewegen sich in diesem Bereich.
      PAR PUR IST BEI BEIDEN MODULEN ZU VERNACHLÄSSIGEN AUFGRUND DER GERINGEN MESSHÖHE VON 10-20 CM
      Wir haben hier also zwei sehr gute Leuchtmittel.Diese Bestätigen die Effizienz von 45 bis 60 %.
      Orphek hat es also mit der Custom Variante bis an die Grenze Getrieben um das best mögliche Ergebnis zu bekommen in PAR/PUR und SpektrumNun wollen wir aber einmal auf die Science Orphek schauen,
      DIESE ATLANTIK VARIANTE IST NICHT ZU ERWERBEN UND WIRD ES LEIDER AUCH IN ZUKUNFT NICHT SEIN
      was hier auffällt ist der hohe Cyan Bereich und die verschiedenen UV LEDs.Auch wurde kein Rot sondern Pink verbaut.Unser Vorführmodell besitzt jedoch nicht keine Infrarot LEDs.Die Atlantik der Universität zu Giessen schon.Hier wird Herr Dr. Patrick Schubert eine Untersuchung durchführen und auch immer wieder regen Austausch mit Orphek und unserem Team halten.Über meinem Privat Becken werkelt die Custom Orphek jetzt schon einige Wochen.Und ich kann einen Positiven Zuwachs des Wachstums und der Farbausbildung fest stellen.Komischerweise gehen auch Cyanos an der stelle zurück an der die Atlantik leuchtet. Wir finden es natürlich schön wenn sich Hersteller so in unser Hobby einbringen und sich selbst Universitäten im Test stellen.Dies sollte ein Gewinn in unserem Hobby sein und auch zukünftig die Firma Orphek in der oberen Liga mit spielen lassen.Auch erfüllt es mich mit stolz das Ofir Shitrit so viel Vertrauen in meine Arbeit gesetzt hat, und hiernach ein solches Projekt ausrichtet.Leider ist diese Lampe nicht im Handel erhältlich.Der Versuch ist für ein halbes Jahr angesetzt und ich freue mich auf die ersten Ergebnisse.

      Autor Ronny Schöpkewww.salzwasserwelten.defg-meerwasseraquaristik.de ig-meeresaquaristik.de
    • Hi Henning .
      Ja find das klasse .
      Der Patrick hatte mir gestern noch versichert das er immerwieder Bilder schickt und positives und auch negatives. Weichtet.
      Ich finde es klasse das sich Orphek darauf einlässt.
      Wir kennen ja alle fragwürdige Studien . Aber eine richtige unabhängige Studie gibt es nicht.
      Lg ronny
    • Hallo Ronny

      Vielen Dank für diesen Bericht, wie immer sehr aufschlussreich. : danke :

      @Henning
      Schade das du erst am Dienstag Nachmittag kommst, kenne Patrick noch von früher da hätte ich in Gießen bestimmt einen Termin für uns machen können.
      Beste Grüße
      Harald : fisch :

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!