Nachzucht von Thor amboinensis

    • Von außen kannst du bei Einsiedlern nichts sehen, Verena. In den Laborberichten werden die Häuschen vorsichtig geknackt, so kann man dann auch feststellen, ob tragende Weibchen dabei sind. Mädels haben noch Schwimmbeine am Hinterleib, an denen werden die Eipakete befestigt. Ist bei Krabben das gleiche, unter der kleinen Bauchklappe der Jungs ist nicht mehr viel, unter der großen Bauchklappe der Mädels sind seitlich noch die Schwimmbeine.

      Einsiedler sind also die perfekten Ü-Eier :D
      Viele Grüße,
      Steffi :Krabbe:
      Steffis Nanos
      Mini-Borkum
    • Hallo Steffi,
      Einsiedler sind immer für Überaschungen gut. Mir lief mal einer früh am Morgen über den Weg. Der wollte wohl Landeinsiedler spielen und rannte über den Teppich. :dash: Die halten sich selbst an der Silikonnaht fest. Ich liebe sie! : daumen hoch :
      Liebe Grüße!
      Helmut
    • Er flog nach dieser Aktion wieder raus :lachen: Aber er ist ansonsten echt klasse, er frisst Dinos! Er hat ganz treu im Flachtümpelchen alles von den Dino/Kieselalgen/Cyano-Fäden gefressen! Nix mehr da. Gut, die Lederkoralle war nicht so begeistert, aber die berappelt sich schon wieder.

      13. Tag
      Laut der wenigen halbwegs zugänglichen Literatur sollen die Clibanarius 4 Zoea und eine Megalopa haben. Bei anderen Clibanariusarten ist in der 2. Zoea der Schwanzfächer geteilt, das ist bei meinen jetzt der Fall.

      Angesichts der kleine etwas schwer zu erkennen.


      Bei den Thor bilden sich jetzt ganz langsam die ersten Anzeichen für die Schwimmbeinchen (diese kleinen Bläschen an der Unterseite).

      Insgesamt sind beide Arten jetzt schon einen mm gewachsen :D


      Gruppenbild mit Pummelfee...
      Viele Grüße,
      Steffi :Krabbe:
      Steffis Nanos
      Mini-Borkum
    • Danke für die fantastischen Bilder, das würde ich auch gerne hinbekommen :)

      "halbwegs zugängliche Literatur" - wenn Du mir sagst, was Dir fehlt, kann ich versuchen ob ich an einige Artikel rankomme, die etwas versteckter sind. Ansonsten empfehle ich dazu gerne den Besuch bei Unibibliotheken, aus deren Netz heraus ist in der Regel alles (legal) online abrufbar, das von der Bibliothek lizensiert ist. Welche Artikel das sind, kann man normalerweise online recherchieren.

      Wie ist der Service in den Kreisel gelangt, geklettert?
    • @Acanthus
      Der Roomservice ist über die Codium (Schwammalge) an die Scheibe des Kreisels gekommen, an der Kante entlang zum Heringseimerchen, wieder an der Kante entlang und schon war er im Kreisel :D Dazu musste er aber kurzzeitig das Wasser verlassen, was Einsiedler ja nicht stört. Ich finde es immer wieder irre, wo Einsiedler überall hochkommen.

      Ich interessiere mich hauptsächlich dafür, mit welchem Futter man die Larven großziehen kann (das ist für Thor und Clibanarius nicht das Problem) und welche/wie viele Larvenstadien es gibt und wie die ausschauen.
      Universitäten gibt es in Ostfriesland nicht :lachen:
      Viele Grüße,
      Steffi :Krabbe:
      Steffis Nanos
      Mini-Borkum
    • Neu

      Tag 19:
      Heute nur Einsiedlerlarven, bei den Thor tut sich momentan nicht viel weltbewegendes, die Knubbel der künftigen Schwimmbeinchen werden größer, sonst nichts.

      Die Einsiedlerlarven haben mittlerweile Schwimmbeinchen, schätzungsweise aber noch nicht ganz entwickelt. Und sie sind sauschnell! Sie klappen den Hinterleib um und beim wieder gerade machen, schießen sie durch die Gegend =O Suboptimal zum fotografieren.


      Den hier hatte ich beim Gasgeben erwischt, immerhin der Schwanzfächer ist scharf...


      Hier kann man ganz gut die Schwimmbeinchen am Hinterleib erkennen. Verdauung klappt auch :lachen:




      Aufsicht, die ist besonders selten, normalerweise schwimmen sie ja auf dem Rücken. Jede Einsiedlerlarve hat eine ganz persönliche Färbung, während die Thor alle gleich sind.

      Der 2. Wurf Thor macht sich auch sehr gut. Ich füttere mittlerweile ältere angereichterte Nauplien und ganz frische, sollen sie sich aussuchen, was sie lieber wollen. Demnächst tausche ich die Kreisel, der mit dem 2. Thorwurf hat innendrin wunderbar Algen angesetzt und die Einsiedlerlarven sollen ab der Megalopa Algen abweiden (habe ich gelesen). Die etwas jüngeren Thor ziehen dann zu den 5 Tage älteren und die Einsiedlerlarven bekommen den Kreisel für sich, weil ich dann ja auch noch Häuschen anbieten muss.
      Viele Grüße,
      Steffi :Krabbe:
      Steffis Nanos
      Mini-Borkum
    • Neu

      :respekt: für die Bilder und prima das es auch bei dir gut läuft Steffi. : daumen hoch :

      Steffi schrieb:

      Einsiedlerlarven sollen ab der Megalopa Algen abweiden (habe ich gelesen)
      Dann lassen wir uns mal überraschen ob es so stimmt was du gelesen hast.
      Beste Grüße
      Harald : fisch :

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.