Das unsägliche "Seemannsliebchen"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das unsägliche "Seemannsliebchen"

      Hallo (ich hab das mal hierher gestellt, evtl. verschieben!),
      über Ostern hatte ich mal wieder Zeit mich meinen Büchern zu widmen und habe mich auch wieder mal mit dem Mittelmeer beschäftigt. Vielleicht kehre ich ja an meine Anfänge der MA zurück und beschäftige mich mit Mittelmeertieren. Die Schleimfische finde ich ja nach wie vor faszinierend.
      Natürlich habe ich mich auch nach den Wirbellosen umgeschaut und da stößt man ständig auf das "Seemannsliebchen". Ich habe vor vielen Jahren mal versucht die Situation gerade zu rücken, aber viel geholfen hat es nicht. Für alle Kaltwasserfreunde hier nochmal: die Anemone Cereus pedunculatus heißt im Deutschen Seemaßliebchen! Das ist ein Blumentier und wegen seiner unzähligen Tentakel ist eben nach dem Maßliebchen oder Tausendschön benannt. In:

      LUTHER Wolfgang & Kurt FIEDLER (1961 :( Die Unterwasserfauna des Mittelmeeres Verlag Paul Parey, Hamburg – Berlin

      DE HAAS Werner & Fredy KNORR (1999 :( Was lebt im Meer an Europas Küsten? Kosmos Verlag, Stuttgart

      Sterba; Günter (Herausgeber), (1978 :( Enzyklopädie der Aquaristik und speziellen Ichthyologie, Verlag Edition. Leipzig
      (Im letzteren Band hat mein Freund Dr. Joachim Kormann die Meerestiere bearbeitet und war die Bezeichnung von vornherin klar!)

      ist die Anemone korrekt bezeichnet. Riedel und auch Hofrichter sind aber dem Seemannsliebchen aufgesessen. Wenn immer Euch die falsche Bezeichnung begegnet- korrigiert sie! Die hübsche Aktinie hat das nämlich wirklich nicht verdient!

      LG Helmut ;)
    • Hallo Helmut

      Vielen Dank für diesen Post.

      Helmut Strutz schrieb:

      Wenn immer Euch die falsche Bezeichnung begegnet- korrigiert sie! Die hübsche Aktinie hat das nämlich wirklich nicht verdient!

      Wenn mir das mal unterkommt, werde ich da gerne intervenieren.

      Für die Interessierten hier noch zwei Links.

      unterwasser-welt-mittelmeer.de/html/seemannsliebchen.html

      habitas.org.uk/marinelife/species.asp?item=D12370
      Beste Grüße
      Harald : fisch :

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!
    • Hai,

      bin beim Stöbern auf diesen alten FRED gestoßen. In der Tat: Das sind die Böcke, die immer wioeder geschossen werden und sich wie ein roter Faden durch die Literatur hangeln. Deswegen ist es so wichtig, die lateinischen Namen zu lernen! Wenn ich versuche, meinen Krabbenfischern was vom "Kaisergranat" zu erzählen, dann glauben die erstmal, es handele sich um große Garnelen! Die Bezeichnung "Langustino" oder "Scampi" sagt denen dann schon mehr, sie gehört aber eher nach Mediterranien! Und würde ich sie nach einem "Norwegischen Hummer" fragen, dann würden sie wahrscheinlich sagen: "So weit fahre ich aber nicht in den Norden..."
      Ja, das wäre eine ideale Welt, wo selbst der letzte Krabbenfischer weiß, dass ich Nephrops norvegicus meine... ^^ :thumbsup:

      LG, Sven!

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von SEG ()