zu viel Rotes Licht beeinträchtigt negativ Gesundheit der Steinkorallen

    • Hallo Adrian
      Ob es hier oder dort passt spielt nicht so eine Rolle. Geht nach meiner Meinung aber schlussendlich auch in den Bereich des Spektrums. Das bei den Händler die WW in Ordnung sind gehe ich mal davon aus.
      Also über meinen Becken sind nun knapp 3 Jahre LED Beleuchtung drüber. Dies sind auch immer wieder mal durch andere Module ersetzt worden.
      Bei meiner „Standard Beleuchtung“ konnte ich diese farblichen Ausbleichen nicht erleben. Doch bei gewiesen Modulen konnte ich dieses Ausbleichen auch feststellen. Jedoch nach einem Wechsel des Modules konnte dies wieder Behoben werden. Hier musste aber auch kein umgewöhnen, Sprich es kann nicht an Verbrennung gelegen haben.
      Zweierlei kann der Fall sein, das dieses Modul zu weit über der WW gehangen hat und den Tieren die Nützliche Energie nicht liefern konnte oder das in ihrem verbauten Spektrum Bereiche verbaut gewesen sin d die den Tieren nicht gefallen haben.
      Ob dieses aber bei vielen Aquarianern so ist das ihre Tiere unter der LED Beleuchtung ausbleichen ist mir nur bei Umstellungen eigentlich bekannt, aber ansonsten nicht.
      ><((((º> <º)))) ><

      Salzige Grüsse
      Henning
    • Hallo Henning,
      ich meine das hier.

      Ohne eine Lampe sehe ich in 20m Tiefe nix rotes mehr- aber es beginnt ja schon in geringerer Tiefe.

      BG
      Wer ruhig leben will, der darf
      nicht alles sagen, was er weiß und
      nicht alles glauben, was er hört.
      (aus China)
    • Rotes Licht

      Henning schrieb:

      Hallo
      Habe gerade den Artikel über das Rote Licht gelesen.

      Ich bin da nicht gerade überrascht, doch würde ich in unseren Modulen auf eine kleine Anzahl Deep Rot nicht verzichten.
      Hallo Beobachtungen mit rotem Licht Poccillipora färbte sich bei intensiver rotbeleuchtung inerhalb einer halben Stunde pink vorher war sie weiss mit grünen Tentakelspitzen
      wenn man davon ausgeht das rotes Licht bis in Tiefen von ca 15 Metern vordringt wo auch die meisten unserer Korallen vorkommen hat rotes Licht schon seine Berechtigung
      Korallen sind fähig sich dem Licht anzupassen was auch die Farben der Korallen ausmacht in meinem Aquarium sind hohe Nitrat und Phosphatwerte und trotzdem färben sich die korallen bunt . Gruus an alle Siegmund : licht aus :
    • Hallo Siegmund

      Nautilus schrieb:

      Hallo Beobachtungen mit rotem Licht Poccillipora färbte sich bei intensiver rotbeleuchtung inerhalb einer halben Stunde pink vorher war sie weiss mit grünen Tentakelspitzen

      Schöne Beobachtung.

      Nautilus schrieb:

      wenn man davon ausgeht das rotes Licht bis in Tiefen von ca 15 Metern vordringt wo auch die meisten unserer Korallen vorkommen

      Als Taucher finde ich eigentlich die meisten SPS in Höheren Regionen. Weis nicht welche Pocillopora du hast, da gibt es Arten die in der Natur sogar nur auf den Riffdächern zu finden und hier sogar zum Teil noch im trockenen bei Ebbe liegen.
      ><((((º> <º)))) ><

      Salzige Grüsse
      Henning
    • Henning schrieb:

      da gibt es Arten die in der Natur sogar nur auf den Riffdächern zu finden

      das würde sich ja durchaus mit Nautilus' Beobachtung decken; in unseren Becken stehen ja alle Korallen sozusagen "auf dem Riffdach".
      15 Meter ist auch sehr hoch angesetzt. Da wird man höchsten noch winzige Reste "Rot" fidnen. Der Großteil des roten Spektrums geht schon auf den ersten 3 Metern verloren
      Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen! (Aristoteles)
      -------------------
      Salzige Grüße
      Achim
    • Moin...
      Ich habe jetzt ja nur noch Leuchten mit Rotanteil.
      Die Maxspect Glaive hat über den warmweißen Kanal rot mit drin, die Leuchte über dem Kaltwasser hatte Skaarj mitgeplant, da sind auch tiefrote LED dabei und die Fluval-Leuchte hat auch rote LED eingebaut.
      Bisher konnte ich weder bei Korallen noch Algen Unwohlsein feststellen.
      Die einzigen negativen Auswirkungen der Glaive waren dünne braune Beläge durch den royalblauen Kanal. Die habe ich durch Reduzierung des Kanals gelöst.
      Viele Grüße,
      Steffi :Krabbe:
      Steffis Nanos
      Mini-Borkum
    • Henning schrieb:

      Hallo Siegmund

      Nautilus schrieb:

      Hallo Beobachtungen mit rotem Licht Poccillipora färbte sich bei intensiver rotbeleuchtung inerhalb einer halben Stunde pink vorher war sie weiss mit grünen Tentakelspitzen

      Schöne Beobachtung.

      Nautilus schrieb:

      wenn man davon ausgeht das rotes Licht bis in Tiefen von ca 15 Metern vordringt wo auch die meisten unserer Korallen vorkommen

      Als Taucher finde ich eigentlich die meisten SPS in Höheren Regionen. Weis nicht welche Pocillopora du hast, da gibt es Arten die in der Natur sogar nur auf den Riffdächern zu finden und hier sogar zum Teil noch im trockenen bei Ebbe liegen.
      Das stimmt das Korallen schon z:T. ab ca einem halben Meter anzutreffen sind SPS und andere aber auch 3,5,6,7 Meter Tiefe sind SpS und andere anzutreffen so war das am Bunaken Riff nord Sulawesi.


      Gruss Nautilus Siegmund : licht aus :
    • :hi: Siegmund

      Ja in Indonesien, Malaysia, Philippinen liegen die Korallen selten im Trockenen, respektive immer ein paar cm unter Wasser. :yes:
      Gehe mal ans Rote Meer oder nach Afrika, Kenia oder Zanzibar. Da wirst du oft bei Ebbe die Korallen im Trockenen sehen.
      Habe ich auch schon in den Malediven beobachten können.
      ><((((º> <º)))) ><

      Salzige Grüsse
      Henning