Was ist das für eine Garnele ?

    Aus Gründen der Höflichkeit bitten wir das Geschriebene mit seinem Vornamen zu kennzeichnen, ebenso bitten wir das sich jede Neuanmeldung im entsprechenden Bereich vorstellt. Danke, das Team der IG.

    • Hallo Verena,

      sieht nach Palaemon (früher Palaemonetes) varians aus, die meist als "Futtergarnelen" verkauft werden. Mit deren Nachzucht habe ich es vor Jahren in ein Wirbelosenbuch (Süßwasser) geschafft :) .

      Gruß

      Wolfgang

      Die Aquaristik ist ein Liebhaberei, bei der die Liebe im Vordergrund stehen soll und nicht die Haberei!
    • Hallo Verena,

      das ist rund 20 Jahre her, da muss ich tief im Gedächtnis kramen :) . Die Palaemon varians (damals noch Palaemonetes varians) sind wohl eigentlich Brackwassergarnelen, leben aber auch im Meer und halten auch hohe Salzgehalte aus. In Süßwasserforen wird immer wieder berichtet, dass sie auch in reinem Süßwasser und sogar in saurem Wasser überleben. Das halte ich für mehr als zweifelhaft! Entweder, die reden von einer anderen Art, oder die „Erfolgsmeldungen“ werden kurz nach dem Umsetzen gepostet, was ja heutzutage leider nicht unüblich ist. P. varians dürfte im reinen Süßwasser nicht lange überleben, jedenfalls nicht auf Dauer. Das unterscheidet sie von den "Amanos".

      Gezüchtet habe ich die Tiere in einem meiner unbeheizten Freilandbecken bei einer Salinität vor etwa 20 PSU, die aber – ebenso wie die Temperatur - auch schwankte. Ich habe die Elterntiere und Larven zusammen in einem Becken gehalten und trotzdem eine größere Menge herangezogen. Das dürfte aber durch die große Wassermenge von mehreren Hundert Litern begünstigt worden sein. In kleineren Becken und bei systematischer, auf Quantität gezielte Zucht wäre ich vorsichtiger und würde die Larven eher von den Eltern trennen, so wie ich das z.B. auch bei P. elegans mache. Gefüttert wurde mit Brachionus und Artemianauplien und das reichlich! Auch das mag dazu beigetragen haben, dass sich die Elterntiere nicht sehr kannibalistisch verhielten. Freunde aus Wien haben sie übrigens für ihre Sepia ebenfalls nachgezogen: Nachzuchtenregister.

      Mutter und Kind:


      Gruß

      Wolfgang
      Die Aquaristik ist ein Liebhaberei, bei der die Liebe im Vordergrund stehen soll und nicht die Haberei!
    • Ich glaube, die Steffi hat die auch schon mal gezüchtet. Wenn mich nicht alles täuscht, hat sie die Larven in einer Vase aufgezogen. Vielleicht meldet sie sich ja noch zu dem Thema.

      Gruß

      Wolfgang

      PS: Was ist das für eine schöne grüne Krake? :D

      Die Aquaristik ist ein Liebhaberei, bei der die Liebe im Vordergrund stehen soll und nicht die Haberei!
    • Ich kann von den Palaemon varians von Borkum berichten, sie leben dort bei einer Salinität von 1g/l bis 45 g/l. Je nach Regen, Sturmfluten, knallende Sonne. Ist ein stetiges hoch und runter.
      Reines Süßwasser bekommt ihnen nicht sooo gut, der Wohlfühlbereich liegt zwischen 10 und 20 g/l.
      Bei der Zucht hat sich Brackwasser als vorteilhaft erwiesen, bei Meerwasserdichte kommen nicht so viele Larven durch. Als Futtertiere würde ich sie in Brackwasser züchten, als Aquarienbewohner bei Meerwasserdichte (survival of the fittest).
      Am besten hat bei mir die Zucht in einer belüfteten Vase geklappt, ohne Heizung, am Fenster. Zu fressen gab's frisch geschlüpfte Nauplien (Anreichern schadet nicht).
      Viele Grüße,
      Steffi :Krabbe:
      Steffis Nanos
    • Vielen Dank Steffi

      eine Garnele hatt Eier. Ich wollte sie als Mitbewohner bei den Seepferdchen. Das glaubt ihr mir nicht. Die Pferdchen haben die Garnelen verputzt. =O Die sind ja nicht eben klein.

      Ich habe jetzt etwa 20 Stück in einem Nano. Ich hoffe mit einem Salzgehalt von 28 gibt es doch ein paar Larven.

      Herzliche Grüsse
      Verena
      : Seepferd : : Seepferd :
    • Verena schrieb:

      Ich habe jetzt etwa 20 Stück in einem Nano. Ich hoffe mit einem Salzgehalt von 28 gibt es doch ein paar Larven.
      Hallo Verena,

      das sollte eigentlich klappen, ich drück dir die Daumen. Darf ich fragen, warum du dort 28 PSU hast, also etwas zwischen Brack- und Meerwasser?

      Gruß

      Wolfgang
      Die Aquaristik ist ein Liebhaberei, bei der die Liebe im Vordergrund stehen soll und nicht die Haberei!
    • Hey Wolfgang

      Steffi hat geschrieben die Garnelen tragen mehr Larven aus bei niederem Salzgehalt. Ich habe dort Xenien Ableger drinnen. 28 bekommt den Xenien gut. Tiefer ginge wohl nicht.

      Meinst du die Idee ist nicht berauschend : gruebel :

      Herzliche Grüsse
      Verena
      : Seepferd : : Seepferd :