Wer kennt/hat noch GgvJ-?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Aus Gründen der Höflichkeit bitten wir das Geschriebene mit seinem Vornamen zu kennzeichnen, ebenso bitten wir das sich jede Neuanmeldung im entsprechenden Bereich vorstellt. Danke, das Team der IG.

    • Wer kennt/hat noch GgvJ-?

      Hallo zusammen,

      um 2010 herum waren "Glasgarnelen von Jens" Thölke (GgvJ) der Renner vor allem bei Haltern und Züchtern von Seepferdchen und Seenadeln. Sie waren leicht und in größeren Mengen zu züchten, sollen aus Afrika stammen und gehören ziemlich sicher zu den Palaemoniden. Eine genauere Bestimmung ist (mir) bisher leider nicht gelungen.

      So ab 2014/2015 wurde es plötzlich schwieriger, die Tiere zu bekommen. Sie scheinen aus den Aquarien verschwunden zu sein und wurden wohl auch nicht mehr neu importiert. Aber vielleicht gibt es ja hier noch jemanden, der sie zufällig noch hat oder so jemanden kennt? Das wäre fast sensationell.

      Und so sehen sie aus:



      Ganz typisch sind die zwei Flecken auf dem Rücken:



      Gruß

      Wolfgang
      Die Aquaristik ist ein Liebhaberei, bei der die Liebe im Vordergrund stehen soll und nicht die Haberei!
    • Wolfgang S schrieb:

      Sie waren leicht und in größeren Mengen zu züchten,
      Stimmt :D

      Wolfgang S schrieb:

      Aber vielleicht gibt es ja hier noch jemanden, der sie zufällig noch hat oder so jemanden kennt? Das wäre fast sensationell.
      Leider nein ! sonst hätten sie hier einige , aber man kann sich ja mal umhören ;)
      wäre echt toll da hast du recht : nicken :



      LG Dieter : Seepferd :
    • Ja, damals wurde in mehreren Foren im deutschpsrachigen Raum danach gesucht. Aber vielleicht gibt es ja welche bei Leuten, die damals noch nicht, jetzt aber schon in Foren unterwegs sind. Man soll die Hoffnung nie aufgeben ^^ .

      Gruß

      Wolfgang
      Die Aquaristik ist ein Liebhaberei, bei der die Liebe im Vordergrund stehen soll und nicht die Haberei!
    • Hallo Harald,

      mit Linda ratsche ich oft, die hat sicher keine mehr. Von Berthold habe ich auch mal irgendwo gelesen, dass er keine mehr hat, aber vielleicht hat er (oder jemand anderer) zwischenzeitlich wieder welche aufgetrieben.

      Gruß

      Wolfgang
      Die Aquaristik ist ein Liebhaberei, bei der die Liebe im Vordergrund stehen soll und nicht die Haberei!
    • Hallo Wolfgang,

      das Thema finde ich echt spannend und habe mich auch auf die Internet-Suche gemacht. Leider absolut nix zu finden, nicht mal ansatzweise.

      Ich habe außerdem jemand angeschrieben, der in Tansania (Ost-Afrika, Garnelen-Herkunft laut Jens im Link) lebt und regelmäßig taucht. Dort kennt auch niemand diese Garnele. Hier seine übersetzte Antwort:

      "Ich habe diese Garnelen hier noch nie gesehen. Aufgrund der Topographie und des hohen Gezeitenunterschieds gibt es hier nicht viele Gezeitenpools. An Orten, an denen die Flut zurückgeht (maximal 4,2 m), kann es vom Strand bis zum Wasser 1,5 km sein. Ich habe ein paar andere Leute gefragt und niemand hat sie zuvor gesehen."

      Wie sicher ist das denn, dass diese Glasgarnelen mit den markanten zwei schwarzen Punkten tatsächlich von dort kommen? Möglicherweise könnte das auch eine Süßwasser/Brackwasser Garnele sein. Aber davon abgesehen, Glasgarnelen ohne Ende im Internet, aber diese hier nicht.

      lg von Siglinde
      Erfahrung ist wie eine Laterne am Rücken,
      sie beleuchtet nur den Teil des Weges, der schon hinter uns liegt. (Konfuzius)

    • Wolfgang S schrieb:

      Hallo Berthold,

      danke für die Rückmeldung. Es wäre schade, wenn die Tiere endgültig verloren gegangen wären.

      Gruß

      Wolfgang
      Hallo Wolfgang,
      das glaube ich zwar nicht, man muss nur ander richtigen Stelle suchen.
      Die Copepoden Nikorta habe ich auch etwas länger gebraucht, war schon auf der anderen Seite des Teichs und wo gibt es die, natürlich hier um die Ecke. :lachen:
      Gruß
      Berthold
    • Harald schrieb:

      Hat überhaupt jemand die Garnele bestimmen können? Vielleicht suchen wir ja bei Palaemon verkehrt.
      Hallo Harald,

      genau in die Richtung ging ja meine Frage vorhin. Ich vermute eher sowas wie Desmocaris sp., diese Garnelen gibt es laut WoRMS als Süß-, Brackwasser und marine Garnelen. Wenn ich Desmocaris + Afrika google finde ich auf die Schnelle welche aus Nigeria und weitere im Aqua-Handel.

      Mal gucken, ob diese Richtung was bringt...
      lg von Siglinde
      Erfahrung ist wie eine Laterne am Rücken,
      sie beleuchtet nur den Teil des Weges, der schon hinter uns liegt. (Konfuzius)

    • Wow, Siglinde, das sind ja mal intensive Bemühungen! Herzlichen Dank!

      Ich habe zur Herkunft der Tiere auch nur die Informationen von Jens. Da sie sich aber so gut vermehren, sollten sie eigentlich auch in der Natur weit verbreitet sein. Andererseits sind sie so unscheinbar, dass man sie wohl nur durch einen glücklichen Zufall oder durch gezielte Suche (nachts?) entdeckt.

      Ich habe auch schon Stunden im Internet recherchiert, natürlich nicht nur unter den Palaemonidae (obwohl man da allein schon Wochen recherchieren könnte). Von Desmocaris finde ich meist nur etwas zu D. trispinosa und das ist erstens eine Süßwassergarnele, die sich auch dort vermehrt, und zweitens passt sie nicht vom Aussehen her. "Glasgarnele" ist natürlich so allgemein, so dass eine ganze Reihe von Arten in Betracht käme. Allgemein glaube ich schon, dass die GgvJ eine marine Art ist, denn sie lässt sich ohne weiteres und am besten bei 35 PSU halten und vermehren. Natürlich könnte sie trotzdem auch im Brackwasser vorkommen. Man bräuchte vielleicht einen Spezialisten, der z.B. mit so einem Foto etwas anfangen könnte:



      Es bleibt spannend.

      Gruß

      Wolfgang
      Die Aquaristik ist ein Liebhaberei, bei der die Liebe im Vordergrund stehen soll und nicht die Haberei!
    • Steffi schrieb:

      Desmocaris
      Hallo Steffi,

      das ist auch keine Desmocaris. Davon gibt es auch nur zwei Arten gem. WoRMS, beide sind von der Wissenschaft als marin/fresh eingestuft WoRMS - World Register of Marine Species - Desmocaris Sollaud, 1911 . Ist aber auch egal, da beide nicht zutreffen. Stimmt schon. War mehr als Gedanke gemeint, auch mal in alle Richtungen zu suchen. Glass- oder Ghost-Shrimps mit diesen zwei markanten schwarzen Punkten habe ich nirgends gefunden, jetzt aber auch noch mal herumgeschrieben. Mal gucken, ob ich Antwort bekommen. Viel Hoffnung mache ich mir nicht.

      Bis denne,
      lg von Siglinde
      Erfahrung ist wie eine Laterne am Rücken,
      sie beleuchtet nur den Teil des Weges, der schon hinter uns liegt. (Konfuzius)

    • Dann hatte ich das missverstanden.

      Hier ist eine Liste der felsengarnelenähnlichen Garnelengattungen (Palaemonidae)
      marinespecies.org/afremas./aphia.php?p=taxdetails&id=106788

      Vom Namen her klingt Palaemon maculatus recht gut. Leider existieren nur Fotos von konservierten Shrimps und die haben keine Zeichnung mehr. Und ansonsten ist kein Foto von dem "Viech" aufzutreiben :cursing:
      Viele Grüße,
      Steffi :Krabbe:
      Steffis Nanos