Urlaubsvorbereitungen

    Aus Gründen der Höflichkeit bitten wir das Geschriebene mit seinem Vornamen zu kennzeichnen, ebenso bitten wir das sich jede Neuanmeldung im entsprechenden Bereich vorstellt. Danke, das Team der IG.

    • Hallo zusammen,

      nachdem unseren ersten Urlaube ganz gut geklappt haben, geht es nun an den nächsten Schritt. Wir wollen im Sommer drei Wochen nach Schweden - da kann man nicht mal eben nach Hause fahren wenn was ist :)

      Wasser:
      Wir haben inzwischen ein Fass (220l) als Osmosevorratsbehälter und kommen damit ca. 6-7 Wochen aus (vorher waren das "nur" 60l).

      Strom:
      - Ein Stromausfallmelder wurde installiert, der mich per Mail über einen Stromausfall benachrichtigt
      - Eine USV läuft, welche zumindest die Strömungspumpen eine ganze Weile betreiben kann (8-10 Stunden)

      Futter:
      - Ein Rondomatic ist jetzt schon mehrmals getestet und betrieben worden, funktioniert einwandfrei (da würden wir einen 2. holen oder Alternative, damit wir oft genug am Tag füttern können über die 3 Wochen). Alle Bewohner fressen TroFu.

      Notfallkontakte:
      - wir haben 2 Kontakte im Dorf, die nach einem Stromausfall checken können, ob die Sicherung / FI wieder drin ist und das AQ mit Strom versorgt wird, mehr kann und möchte ich denen aber nicht zumuten

      Abschäumer:
      - Wird für den Urlaub auf Ablaufschlauch umgerüstet, der dann in ein 60 Liter Behälter läuft, riecht zwar nicht lecker, ist aber effektiv :)

      Temperatur:
      - AQ steht im "Keller" und selbst bei einer Hitzewelle muss man sich hier keine Sorge wegen zu hoher Temperatur machen

      Überwachung:
      - sofern Strom vorhanden ist 2 Kameras, die zum einen das AQ, zum anderen das TB überwachen und auf die man sich von extern aufschalten kann und "nach dem Rechten" schauen kann.

      Was mir noch definitiv fehlt:
      - Aquaristischer Notfallkontakt (mir hatte jemand von euch erzählt, dass es in meinem Ort mal einen Meerwasseraquarianer gab, aber ich glaube der hat aufgehört oder verweilt nicht mehr unter uns) oder Firma, die im Notfall fachlich in der Lage ist nach dem AQ und den Bewohner zu schauen
      - Wasseralarm (also Signalgeber wenn Wasser auf dem Boden ausläuft o.ä.)

      An was muss ich noch denken bzw. was habt ihr noch für Ideen - nicht dass ich paranoid bin, aber ich möchte entspannt Urlaub machen :)

      Danke für euer Feedback
      Michael
      =====
      Unseren, das sind Tina und Michael, Start in die Meerwasseraquaristik dokumentieren wir auf mehreren Kanälen:
      riffstart.de, Youtube, Twitter, Instagram

      Wer wissen möchte wer wir sind und wie unsere Nasen aussehen findet das hier.