Parvocalanus = Tetraselmis + X + X?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Aus Gründen der Höflichkeit bitten wir das Geschriebene mit seinem Vornamen zu kennzeichnen. Danke, das Team der IG.

    • Parvocalanus = Tetraselmis + X + X?

      Moin,
      zwar ist es so, dass die Angler aktuell keine Gelege produzieren, aber ich hätte doch gerne eine funktionierende Zooplanktonzucht. Wie zu erwarten hängt es an der Isochrysis. Ich werde sie und die Tetraselmis heute aussieben und in neue Reaktoren umgießen, dabei noch mal etwas Dünger dazu und hoffen, dass sie sich weiterentwickeln. Trotzdem wüsste ich gerne, ob es eine einfachere Mikroalge für Parvocalanus gibt, die ggf. mit Tetraselmis oder einer anderen Mikroalge für die Fütterung von Parvos in Betracht kommt.
      Stefan : fisch :

      "Serve in heaven or reign in hell
      Find your paradise lost
      Rise, awake or forever be
      Fallen in the abyss"

      "Dominion", Hammerfall
    • Moin Ewald,
      Es ist für mich schwieg zu erkennen, wann wieder gedüngt werden muss. Sowohl die Iso als auch die Tetra haben sich aufgehellt, seit sie im Reaktor sind. Ich hätte erwartet, dass sie sich verdunkeln und man sie dann teilen kann. Danach sieht es aber leider bei beiden nicht aus.
      Stefan : fisch :

      "Serve in heaven or reign in hell
      Find your paradise lost
      Rise, awake or forever be
      Fallen in the abyss"

      "Dominion", Hammerfall
    • Hallo Stefan ,
      Ich hab das gleiche Problem mit der Isochrysis ich denke bei mir ist es das Salzwasser das ich mit einer
      Tauch Uvc sterilisiere. Werde es das nächste mal mit erhitzen probieren und das Salz wechseln. Für Tips welches Salz und wie ihr das Salzwasser vorbereitet wäre ich dankbar.
      Tetraselmis läuft komischerweise gut auf die gleiche Weise wie ich die ISO probiere.
      Ich geb noch CO2 über die Luftpumpe zu, damit wird es wesentlich dichter, stabiler, agiler und ich muss die Reaktoren seltener reinigen.
      Grüße Rainer
    • Moin,
      TM classic verwende ich auch und Wasser aus meiner Osmoseanlage. Anbei mal zwei Bilder von den Reaktoren vor der Reinigung. Trotz ordentlicher Belüftung lagert sich am Boden eine Menge Mulm ab. Muss ich die Reaktoren öfter reinigen oder steigt dadurch das Risiko einer Verunreinigung?
      Bilder
      • IMG_20210501_150713.jpg

        2,11 MB, 2.736×3.648, 3 mal angesehen
      • IMG_20210501_144638.jpg

        2,26 MB, 2.736×3.648, 3 mal angesehen
      Stefan : fisch :

      "Serve in heaven or reign in hell
      Find your paradise lost
      Rise, awake or forever be
      Fallen in the abyss"

      "Dominion", Hammerfall
    • Moin Ewald,
      Ich habe die Reaktoren mit LED-Strips in warm-weiß umwickelt. Ich werde dann auch den wöchentlichen Reinigungszyklus übernehmen. Vielleicht läuft es dann besser.
      Bilder
      • IMG_20210412_171316.jpg

        2,39 MB, 2.736×3.648, 4 mal angesehen
      Stefan : fisch :

      "Serve in heaven or reign in hell
      Find your paradise lost
      Rise, awake or forever be
      Fallen in the abyss"

      "Dominion", Hammerfall
    • Hallo Stefan,

      mir ist nicht bekannt, dass jemand dauerhaft die Parvocalanus ohne Isochrysis pflegt.
      Rhodomonas würde wahrscheinlich auch gehen, aber die ist ja noch heikler.
      Wenn sich erstmal soviel Ablagerungen bilden wie auf Deinem Bild, hast Du wenig Chancen. Das ist ja nicht irgendein Mulm sondern abgestorbene Zellen. Und deshalb wird die Kultur auch heller statt dunkler.
      Ich würde einen neuen Ansatz besorgen.

      Für die Nitratkontrolle benutze ich:

      klaershop.de/Labor/Schnelltest…v1rUSq-8SGthoCzOMQAvD_BwE

      Ohne Messung ist das Düngen nur Ratespiel und Iso ist da recht empfindlich.

      Wasser einigermaßen steril zu kriegen ist wichtig und es gibt verschiedene Wege.
      Aus meiner Sicht ist es wichtig das angesetzte Salzwasser zu behandeln.
      Andere haben hier schonmal geäußert, dass es nicht nötig sei, weil das Salz kein Träger von Keimen sei. So oder so.
      Ich erhitze das frisch angesetzte Salzwasser bis die ersten Blässchen kommen. Dann schalte ich die Energiezufuhr aus. Das reicht um Keime abzutöten und trotzdem keine größeren Ausfällungen zu verursachen.

      Weiter toi, toi und lass Dich nicht entmutigen.
      Die Phytoproduktion ist meines Erachtens die dickste Hürde in der Meerwasserzucht.

      Grüße
      Bernd
    • muschelschubser schrieb:

      möglich dass das Spektrum bei den LED nicht passt, aber für eine Röhrenbeleuchtung fehlt mir leider der Platz.
      Stefan ! deshalb habe ich ja die Knepo Reaktoren :D

      aquabernd666 schrieb:

      mir ist nicht bekannt, dass jemand dauerhaft die Parvocalanus ohne Isochrysis pflegt.
      Wird wohl auch keinen geben !

      aquabernd666 schrieb:

      Wenn sich erstmal soviel Ablagerungen bilden wie auf Deinem Bild, hast Du wenig Chancen. Das ist ja nicht irgendein Mulm sondern abgestorbene Zellen. Und deshalb wird die Kultur auch heller statt dunkler.
      Ich würde einen neuen Ansatz besorgen.
      Da hat Bernd absolut recht : nicken :

      aquabernd666 schrieb:

      Weiter toi, toi und lass Dich nicht entmutigen.
      Die Phytoproduktion ist meines Erachtens die dickste Hürde in der Meerwasserzucht.
      Auch da gebe ich Bernd recht ! also als weiter versuchen , irgendwann hast du den Bogen raus :thumbsup:

      weiterhin gutes gelingen

      LG Dieter : Seepferd :
    • Moin,
      der Markt für Knepo Reaktoren ist derzeit leergefegt, weil es wohl Lieferengpässe beim PVC gibt. Sobald sich da was tut bin ich dabei. Aber andererseits wurden mir diese Bodum Eimer doch für Phyto empfohlen ?( .
      Stefan : fisch :

      "Serve in heaven or reign in hell
      Find your paradise lost
      Rise, awake or forever be
      Fallen in the abyss"

      "Dominion", Hammerfall
    • Dieter.L schrieb:

      meiner meinung nach ist der Durchmesser zu groß , so kommt es eher zu ablagerungen !
      Dann würde ja der Reaktor von AM eigentlich perfekt sein. : gruebel :

      Beste Grüße
      Harald : fisch :

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.
    • Hallo Stefan,
      Ich baue im Moment einen selbst, habe in einen ausgedienten JBL Artemientrichter mit Acrefix Plexikleber ein 100mm Plexiglasrohr eingeklebt. Das Schraubteil vom Trichter so abgesägt das man einen Pvc winkel
      mit Kugelhahn einklebt, muss man aber nicht aber so sollte das Plankton schneller ablaufen.
      Das Rohr war mal so ein Wassersprudler und den JBL Trichter hatte ich rumliegen, der Kleber hat 11€ gekostet.
      Grüße Rainer und viel Spaß beim basteln.