Korallenbestimmung für Alle :)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Aus Gründen der Höflichkeit bitten wir das Geschriebene mit seinem Vornamen zu kennzeichnen. Danke, das Team der IG.

    • Hallo Michael

      riffstart schrieb:

      ich habe jetzt nach einer Woche das erste Mal WW gemessen:
      Mit was hast du denn gemessen?

      Nitrit ist im Meerwasser nicht relevant. Auch Nitrat ist für den Anfang gar nicht mal so schlecht. Ca etwas anpassen und alles ist erst mal gut.
      Beste Grüße
      Harald : fisch :

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.
    • Wie Harald schon geschrieben hat wären die Test-Marken interessant!

      Hast du die Tests auch mit einer Referenz getestet?

      An sich sind die Werte doch okay!

      Hast du schon ein paar Fische im Becken?
      Denn wo soll denn das PO4 her kommen? Ist ja nix drin.

      Also können meiner Meinung nach auch ruhig schon ein paar Fische rein
      Lieben Gruß aus Osnabrück,

      Niklas
    • Harald schrieb:

      Mit was hast du denn gemessen?

      NiklasW. schrieb:

      Wie Harald schon geschrieben hat wären die Test-Marken interessant!
      Hallo ihr 2,

      sind mit Salifert gemessen und nein, ohne Referenz.

      Nein, bis auf 3 Einsiedler und eine Turbo sind in dem Becken kein "Getier" drin.

      Harald schrieb:

      Ca etwas anpassen und alles ist erst mal gut.
      Tja, und genau damit geht es los ^^ - ich hatte gehofft noch ein paar Tage/Wochen mich entscheiden zu können :)

      VG
      Michael
      =====
      Unseren, das sind Tina und Michael, Start in die Meerwasseraquaristik dokumentieren wir auf mehreren Kanälen:
      riffstart.de, Youtube, Twitter, Instagram

      Wer wissen möchte wer wir sind und wie unsere Nasen aussehen findet das hier.
    • Na dann mal los mit den Tieren ;)

      Du musst dich auch noch nicht entscheiden!
      Du kannst jetzt calzium von Fauna Marin oder anderen Produzenten kaufen und erst einmal so dosieren.

      Zur Zeit benötigst du noch keine spuris, dafür sind noch keine Abnehmer da.

      Wichtig ist jetzt halt erst einmal den CA, KH und MG Wert konstant zu halten.
      Lieben Gruß aus Osnabrück,

      Niklas
    • Hi,

      wenn ich das richtig verstehe kann ich mir auch

      Natrium Hydrogenkarbonat, Magnesiumchlorid Hexahydrat, Magnesiumsulfat Heptahydrat, Calciumchlorid und Natriumchloridfreies Salz kaufen uns dies bspw. in 5 Literkanistern wie folgt selber mischen?

      357,5 g CalciumchloridDihydrat (wobei das von mir verlinkte Calciumchlorid 10% ergiebiger ist und somit der vordere Wert dementsprechend angepasst werden muss)
      420 g Natriumhydrogen-Carbonat
      125 g Natriumchloridfreis Salz

      Und Magnesiumchlorid und Magnesiumsulfat im Verhältnis 8:1 ansetzen. Also auf 1 Liter wären das 75,8 g Chlorid und 9,5 g Sulfat.

      VG
      Michael
      =====
      Unseren, das sind Tina und Michael, Start in die Meerwasseraquaristik dokumentieren wir auf mehreren Kanälen:
      riffstart.de, Youtube, Twitter, Instagram

      Wer wissen möchte wer wir sind und wie unsere Nasen aussehen findet das hier.
    • Hallo Michael, hallo zusammen,

      ich muss ein bisschen schmunzeln, wenn ich hier mitlese. Es ist wieder passiert, es geht einfach so vielen Anfängern genau so! ;)

      NiklasW. schrieb:

      Na, da hast du ja eine schöne Mischung bekommen!

      Ich sehe kein Problem bei den Korallen.

      Die Caulastrea ist robust und die Duncanopsammia auch.

      Hab aber deine Wasserwerte im Auge!
      Na klar gibt's kein Problem bei den Korallen, wenn die Wasserwerte stimmen. Aber dann stimmen halt am Anfang, wenn das Becken am Anfang steht und der Besitzer des Beckens auch, die (gemessenen) Wasserwerte nicht, keine wirkliche Überraschung ^^

      Und dann kommen die Profi-Tipps, wie man die Wasserwerte ins Gleichgewicht bringt. Phosphat zu niedrig, Calcium zu niedrig, was kann man tun :was mache ich nun:

      Ich füge mal noch ein paar Ratschläge hinzu, die aber eigentlich das Gegenteil von den Profi-Tipps sind ;) Deinen Weg dazwischen wirst Du schon finden.

      - Ich würde den gemessenen Calcium Wert hinterfragen, denn garantiert hast Du mit einem guten Salz einen guten Calciumgehalt in Dein Wasser eingebracht vor noch gar nicht langer Zeit und Du hast noch keine großen Verbraucher drin. Ich frage mich also, ob Dein gemessener Wert plausibel ist, ich denke nicht. Ich persönlich würde da nicht anfangen was zu dosieren. Ich bin Biologin und hab im Studium viele "Tröpfchentests" gemacht, ich sollte also Übung haben, und hab trotzdem am Anfang beim Wasserwerte messen auch umplausible Ergebnisse rausbekommen. Ich würde immer nicht nur den Messwerten vertrauen, sondern auch überlegen, ob das Ergebnis plausibel ist.

      - Ich glaub eigentlich auch nicht unbedingt an Phosphat = 0. Und wenn es wirklich so ist, dann ändert sich das ja sehr schnell, wenn man anfängt zu füttern oder eben auch Fische einzusetzen. Also ich finde, der Phosphatwert ist nichts, was Dein Verhalten ändern sollte. Ich würde das machen, was Du sowieso machen wirst, irgendwann Fische einsetzen, und bis dahin Ruhe bewahren.

      - Damit man sich um zu niedrige Phosphat und Calcium Werte und sonstige Messergebnisse am Anfang keine Sorgen machen muss, bin ich persönlich der Meinung, dass es einfacher ist, so ganz am Anfang noch keine Steinkorallen einzusetzen. Jetzt sind sie halt drin, weil gesagt wurde, das geht schon. Und damit gehen dann die "Sorgen" und Tipps los.

      - Mein persönlicher Ratschlag wäre, tatsächlich gar nichts zu tun, also nichts speziell zu dosieren (aber halt irgendwann mit Wasserwechsel anzufangen) und einfach abzuwarten, was die Korallen machen. Ich vermute mal, dass Du Verluste erleben wirst, und zwar relativ unabhängig davon, was Du jetzt tust. Einfach weil das jedem irgendwann passiert.

      Ich bin wirklich sehr gespannt, weiter mitzulesen. Auf jeden Fall wirst Du Erfahrungen machen ^^

      LG, Pat
      LG, Pat

      Ehem Scubaline 460 Marin,
      TMC MicroHabitat 60
      und ein altes, umgerüstetes Eheim 54 l Süßwasserbecken: 1xgross und 2xklein
      Eheim proxima 175 l: Nr. 5 lebt!
    • Hi Pat,

      danke Dir für Deine ausführliche Antwort.

      Pat_2015 schrieb:

      Ich bin Biologin und hab im Studium viele "Tröpfchentests" gemacht, ich sollte also Übung haben, und hab trotzdem am Anfang beim Wasserwerte messen auch umplausible Ergebnisse rausbekommen.
      Ich kenne das, aber ich habe 20 Jahre lang im Süßwasser getropft und denke, dass da Anfängerfehler eher unwahrscheinlich sind, aber die unplausiblen Ergebnisse bin ich schon bei Dir. Wie gesagt, dass waren jetzt die ersten Werte - ich werde nächste Woche erneut messen und dann wird sich wahrscheinlich eine erste Tendenz zeigen - hoffentlich :)


      Pat_2015 schrieb:

      Ich würde das machen, was Du sowieso machen wirst, irgendwann Fische einsetzen, und bis dahin Ruhe bewahren.
      Was hältst Du für einen angemessenen Zeitraum?


      Pat_2015 schrieb:

      (aber halt irgendwann mit Wasserwechsel anzufangen)
      Was ist hier Deine Meinung? Wann sollte ich damit anfangen?

      Viele Grüße
      Michael
      =====
      Unseren, das sind Tina und Michael, Start in die Meerwasseraquaristik dokumentieren wir auf mehreren Kanälen:
      riffstart.de, Youtube, Twitter, Instagram

      Wer wissen möchte wer wir sind und wie unsere Nasen aussehen findet das hier.
    • Entschuldige, ich muss noch was korrigieren bzw. hinzufügen.

      Der einzige Wert, den Du meiner Meinung nach von Anfang an einigermaßen zuverlässig messen und auch entsprechend ausgleichen musst, ist der KH Wert. Der fängt an schnell zu sinken, wenn Dein Nitratzyklus, also die "guten Bakterien", in Schwung kommen (bin ich immer noch dankbar, dass mir das mal hier im Forum jemand super erklärt hat!). Wenn der anfängt zu sinken, dann ist das also plausibel und sogar ein gutes Zeichen.

      Ich selbst dosiere KH mit einem Pulver nach, das leider recht teuer ist. Ich weiß, dass es da günstigere Varianten gibt, da gibt es dann viele nützliche Tipps hier im Forum. Aber weil ich es gern einfach habe, nehme ich einfach seit Jahren dieses Pulver.

      LG, Pat
      LG, Pat

      Ehem Scubaline 460 Marin,
      TMC MicroHabitat 60
      und ein altes, umgerüstetes Eheim 54 l Süßwasserbecken: 1xgross und 2xklein
      Eheim proxima 175 l: Nr. 5 lebt!
    • Wann die ersten Fische? Hmmm, das ist wirklich eine gute Frage! Im letzten Becken, das ich gestartet habe (noch nicht lange her) hab ich direkt Schnecken und Einsiedler reingetan. Und als es denen nach 3 Wochen immer noch gut ging und der KH Wert auch schön angefangen hatte zu sinken, hab ich den ersten Fisch eingesetzt. Es geht ihm gut :)

      Und Wasserwechsel hab ich noch keinen gemacht, das Becken steht jetzt ca. 5 Wochen. Inzwischen hab ich das Gefühl, ich werde morgen einen machen. Eigentlich wäre vielleicht schon mit dem Einsetzen des Fischs der erste WW gut gewesen.

      Aber hier würde ich wirklich gern drauf verweisen, dass ich inzwischen sehr viel "nach Gefühl" mache.

      Bitte korrigiert mich hier im Forum, wenn ihr Fische einsetzen nach 3 Wochen für gefährlich haltet.

      Und ich würde auch nicht gleich viele Fische auf einmal einsetzen, erst mal vorsichtig, aber hier gibt es auch sicherlich sehr viele unterschiedliche Meinungen! Der Erstbesatz an Fischen ist eine wirklich interessante und diffizile Sache, finde ich. Ein Bekannter von mir hat als Erstbesatz Demoisellen gewählt, weil die günstig und robust sind. Und sich dann gewundert, weil die Demoisellen auf die zarte Grundel losgegangen sind, die er dann 2 Wochen danach eingesetzt hat. Also Fischbesatz ist ein Thema für sich :)
      LG, Pat

      Ehem Scubaline 460 Marin,
      TMC MicroHabitat 60
      und ein altes, umgerüstetes Eheim 54 l Süßwasserbecken: 1xgross und 2xklein
      Eheim proxima 175 l: Nr. 5 lebt!
    • Meexx schrieb:

      So und mich würde mal eine Gesamtansicht von deinem Aquarium Interessieren :thumbup:
      okay,

      Licht ist seit 20:00 Uhr aus - also gibt es das morgen ... aber viel zu sehen gibt es da noch nicht ^^
      =====
      Unseren, das sind Tina und Michael, Start in die Meerwasseraquaristik dokumentieren wir auf mehreren Kanälen:
      riffstart.de, Youtube, Twitter, Instagram

      Wer wissen möchte wer wir sind und wie unsere Nasen aussehen findet das hier.
    • Steffi schrieb:

      Im Sangokai-System wird beim Start schon nach Nitrat und Phosphat geguckt und ggf. dosiert. Ich muss z.B. in meinem Riffchen täglich Phosphat dosieren und auch ein wenig Nitrat, da ist trotz Fütterung nach einem Tag nichts mehr da.
      Ich finde, das kann man gar nicht oft genug betonen, dass das genau die "Geschmacksache" ist. Wenn ich täglich irgendwas dosieren müsste, hätte ich niemals 5 Becken. Ist auch mit meiner "einfachen" Strategie schon kaum machbar, aber erklärt, warum ich es einfach halten muss.
      LG, Pat

      Ehem Scubaline 460 Marin,
      TMC MicroHabitat 60
      und ein altes, umgerüstetes Eheim 54 l Süßwasserbecken: 1xgross und 2xklein
      Eheim proxima 175 l: Nr. 5 lebt!
    • Meexx schrieb:

      So und mich würde mal eine Gesamtansicht von deinem Aquarium Interessieren :thumbup:
      So,

      Here you go. Hinter dem Gestein ist nochmal eine Capnella etwas bräunlicher in etwa der gleichen Größe ...
      Bilder
      • 50478A4D-5EF7-4AFF-90F9-05AB55A2D890.jpeg

        2,83 MB, 4.030×2.493, 192 mal angesehen
      =====
      Unseren, das sind Tina und Michael, Start in die Meerwasseraquaristik dokumentieren wir auf mehreren Kanälen:
      riffstart.de, Youtube, Twitter, Instagram

      Wer wissen möchte wer wir sind und wie unsere Nasen aussehen findet das hier.
    • Henning schrieb:

      :danke: für die Eindrücke Michael : daumen hoch :

      Haben die Förderpumpen die Sandverschiebungen vorgenommen?
      Hi Henning,

      na ja, eben eingefüllt habe ich den Bodengrund nicht - so aber auch nicht - von daher teils, teils :)
      =====
      Unseren, das sind Tina und Michael, Start in die Meerwasseraquaristik dokumentieren wir auf mehreren Kanälen:
      riffstart.de, Youtube, Twitter, Instagram

      Wer wissen möchte wer wir sind und wie unsere Nasen aussehen findet das hier.
    • Setze mal deine Pumpe Rechts möglichst nach unten.
      Den Strahl, die Ausrichtung an die Oberfläche Richtung Mitte.

      Ich habe mit meinem Closed Loop dies festgestellt, dass eine Indirekte Strömung von unten die Tiere sehr lieben.
      Hätte in deinem Fall auch den Nebeneffekt, dass sich der Sand nicht mehr verschiebt. ;)
      ><((((º> <º)))) ><

      Salzige Grüsse
      Henning
    • Henning schrieb:

      Bin gespannt was du dann davon hallst. : nicken :
      Moin,

      so, hab die jetzt ca. 15 cm tiefer und mehr Richtung Mitte und oben ausgerichtet - ich glaube ich muss aber generell momentan noch etwas die Strömung verringern - das Becken ist noch so leer und gefühlt ist da Sturm, zumindest wenn die Tunze auf 60% pulsieren.

      Werde das mal mit 30-45% probieren ...

      Zusätzlich werde ich mir noch einen Verteiler für die RFP Pumpe drucken, beim Armatus kann man die nur nach unten oder Richtung Frontscheibe schwenken - ich hätte den Auslass aber lieber parallel zu den Längstscheiben.

      Viele Grüße
      MIchael
      =====
      Unseren, das sind Tina und Michael, Start in die Meerwasseraquaristik dokumentieren wir auf mehreren Kanälen:
      riffstart.de, Youtube, Twitter, Instagram

      Wer wissen möchte wer wir sind und wie unsere Nasen aussehen findet das hier.