Mix Totgestein / Lebendgestein

    Aus Gründen der Höflichkeit bitten wir das Geschriebene mit seinem Vornamen zu kennzeichnen. Danke, das Team der IG.

    • Mix Totgestein / Lebendgestein

      Hallo zusammen,

      bis jetzt war ich immer der Auffassung, dass ich ein "Grundgerüst" an Totgestein in mein AQ stelle und dann mit ein paar Kilo (10-15kg) Lebendgestein dieses bestücke.

      Neulich habe ich ein Video über einen Händler im Westerwald gesehen, der den 100% Lebendgesteinaufbau (1kg Lebendgestein / 10 Liter Wasser) propagiert.

      Meine Frage ist nun, wie ist es richtig? :) Mir ist schon klar, dass es bei 5 Aquarianern 6 Meinungen gibt, aber gibt es zumindest mal eine Faust"formel"?

      Wie macht ihr das bei einem neuen Aquarium?

      Danke fürs Feedback
      Michael
      =====
      Unseren, das sind Tina und Michael, Start in die Meerwasseraquaristik dokumentieren wir auf mehreren Kanälen:
      Youtube, Twitter, Instagram

      Unsere Homepage für dieses tolle Projekt lautet:
      riffstart.de
    • Hallo Michael

      Mir ist da eigentlich kein Verhältnis bekannt.
      Auf eine Wassermenge schon gar nicht,
      Es gibt da sehr Unterschiedliche Qualitäten, auch vom Gewicht her. ;)

      Vor 30 Jahren habe ich mein erstes Becken nur mit LS bestückt.
      Da ist es aber auch nicht viel teurer gewesen als das gebleichte Riffgestein.

      Heute fahre ich alle Becken ohne LS ein. Ein paar Bakterien dazu und die Biologie entsteht auch.

      Bei LS stellt sich immer die Frage:
      • Wie ist die Qualität
      • Ist es ein LS auf Auflösungen von AQ's
      • Was kann man sich alles dabei einschleppen.
        (Schädlinge, Plagen)
      Für mich ist es nicht mehr zwingend der Mutter Natur dieses Gestein zu entnehmen, kann es auch sehr gut ohne Lösen und hat die gleichen Erfolge. : nicken :
      ><((((º> <º)))) ><

      Salzige Grüsse
      Henning

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Henning ()

    • Moin

      Hab auch nur Real Reef Rock Gestein im Aquarium, und keine Probleme damit. Ich halte von Faustregel wie x Wasservollumen braucht x Gestein nicht viel. Bei mir sollen die Korallen dominieren nicht der Stein, der soll Versteck Möglichkeiten bieten, und für Korallen als Stellfläche.
      Und noch wichtiger es schont die Natur, die beanspruchen wie sowieso zuviel :)
      RED SEA REEFER 250

      Beleuchtung ATI Hybrid
      Abschäumer Nayos 120 + Atemkalk
      1 mal ATI SOW8
      Red Dragon X 40Watt
      ATI Dosieranlage



      Güsse Stefan :getwell:
    • Oha *staun

      Okay, noch eine Variante, die ich ehrlicherweise nachvollziehen kann.

      Aber wie geht es dann los?

      Ihr stellt das AQ, auf, packt die Technik rein, macht das Salzwasser, packt das Totgestein rein und schaltet die Technik an .... und dann?

      Wann und vor allen Dingen wie kommen die Bakterien da rein? Wie lange braucht es, bis die Population ausreichend groß ist?

      Wie lange wartet man dann, bis man weiter besetzt?

      Was nehmt ihr als Totgestein?

      Danke, danke, danke
      Michael
      =====
      Unseren, das sind Tina und Michael, Start in die Meerwasseraquaristik dokumentieren wir auf mehreren Kanälen:
      Youtube, Twitter, Instagram

      Unsere Homepage für dieses tolle Projekt lautet:
      riffstart.de
    • Moin Michael,
      ich bin ein Fan von Sangokai, das ist ein biologisches System für Riffaquaristik. Jörg Kokott hat die "Sangokai Empfehlungen A-Z" zusammengestellt, das aktuellste, was es an Wissen zur Riffaquaristik gibt, weil es immer wieder ergänzt wird:
      sangokai.org/?page_id=12
      Ist unabhängig vom genutzten System, Jörg hat aber ein sehr breit gefächertes Wissen. Ist ziemlich trocken, es ist nicht ganz einfach zu verdauen.
      Und ja, Steine rein, Wasser rein, Bodengrund kann, muss aber nicht (je nachdem was man an Tieren pflegen will) und dann Stück für Stück besetzen, am besten nicht mit winzigen Stöpseln, sondern mit kräftigen Korallen. Die bringen alles mit, was das System braucht.

      Real Reef Rocks hatte ich auch schon, sehr schönes Gestein und funktioniert auch sehr gut (ich habe es bei mir mit toten Riffästen ergänzt).
      In WhatsApp-Gruppen bekommt man schöne große im Aquarium gewachsene Korallen, die sind für den Start ideal.
      Viele Grüße,
      Steffi :Krabbe:
      Steffis Nanos
      Mini-Borkum
    • Früher hat man Becken noch 'eingefahren'. Das wird aber heute nicht mehr in der Form propagiert. Man kann nach dem Aufsalzen und Einbringen des Dekomaterials nach ca. 2-3 Tagen zügig und vor allem mengenmäßig ausreichend mit schnellwüchsigen Korallen besetzen. Hierzu gibt es z.Bsp. bei Sangokai genaue Dosierplände und Anweisungen. Das gesamte Procedere hier auf die schnelle zu beschreiben, würde den Rahmen sprengen. Auf den Sangokai-Seiten gibt es genügend Basiswissen und Anleitungen. Da wird auch die genaue Vorgehensweise und vor allem Begründung beschrieben.

      Bakterien können auch mit den Korallenablegern kommen. Ich persönlich ziehe lebendes Riffgestein totem Material vor. Zumindest zum Animpfen ist hat sich ein Teil LS bewährt. Als künstliches Riffgestein hat sich Real Reef Rock bewährt. Aber jeder so wie er es mag. Ich habe vor kurzem erst fast sämtliches künstliches Dekomaterial rausgeworfen und durch LS ersetzt. Seitdem läuft es wieder.

      Mit Bakterienpräparaten in einem frisch besetzten Riffbecken zu arbeiten kann z.Bsp. zu Algenblüten führen. Zu schnell hochgezogene Bakterienpopulation konkurriert mit den eingesetzten Korallen und kann zu Nährstoffproblemen führen. Die Korallen müssen anfänglich auch entsprechend mit Nährstoffen versorgt werden. Deshalb die Dosierpläne. Die dort beschriebene Vorgehensweise ist zwar nicht die einzige, aber sie ist vielfach verifiziert und bewährt. Sie hilft Frust vermeiden und unnötiges Lehrgeld zu bezahlen.
      Gruß
      Burkhart
    • Hai

      In meinen Augen reicht ein kleiner 1kg Brocken Lebendgestein auf 100L völlig aus, das ist so meine persönliche Faustregel.
      Ich möchte möglichst frisch importiertes Lebendgestein weil ich die Überraschungen da drauf so liebe.
      Kann natürlich auch was dabei sein, was man nicht haben möchte aber das muß letztlich jeder selbst entscheiden.

      Ich verwende zum Start auch meist die Bakterienpräperate von Microbelift, bin damit bislang gut gefahren.
      Verfolge auch kein bestimmtes System sondern beobachte das Aquarium, messe regelmäßig selbst die Wasserwerte und bestimme dann was zu tun ist.
      Aktuell fahre ich mit dem All for reef von Tropic Marin ganz gut.

      Grundsätzlich bin ich auch Fan davon ein her luftiges Grundgerüst zu bauen, damit die Korallen dann auch wachsen können.
      Dazu muss man sich aber auch die Zeit nehmen und das erste Jahr richtig Geduld mitbringen bis dass Riff gewachsen ist (außer man hat die Kohle und kann direkt mit großen Stöcken voll besetzen).
      Dann kann man mit dem Wachstum des Riffes auch entsprechend Fische einbringen, je nach Besatzwunsch und Riffaufbau eben.


      MFG Torsten

      (war früher mal Leser im Aquaristik-Talk, vor langer, langer Zeit... ;) )
      Wer gerne Fotos rund um die Aquaristik anschaut:
      Instagram
    • Hallo zusammen,

      also Totgestein schaue ich mich mal bei Real Reef Rocks um, haben ja jetzt schon mehrere empfohlen, dann bestelle ich da mal bei Gefallen paar Kilo, wird ja nicht schlecht :)

      Steffi schrieb:

      WhatsApp-Gruppen
      Gibt es da "Offizielle" oder "Regionale" oder sprichst Du einfach "aus dem "Bekanntenkreis"?

      Torsten81 schrieb:

      war früher mal Leser im Aquaristik-Talk, vor langer, langer Zeit...
      Ich auch :whistling: :rolleyes: , nachdem ich das abgegeben habe, gings nur noch bergab - aber auch verständlich, wenn es nicht mehr privat und aus dem Hobbyaspekt gemacht wird, sondern geführt wird um Geld zu verdienen - da verschieben sich die Interessen.

      Bzgl. LS:
      Ich habe ja nun mit dem Lebendtiertransport keine Erfahrungen ... aber ist das zu empfehlen? Also wenn man sich ein paar Kilo LS online bestellt und das per Overnight geschickt wird - gerade jetzt im Winter - kommt das Lebendgestein nicht "totgefroren" an?

      Bzgl. Caulerpas o.ä.:
      Ich habe da noch so etwas im Ohr, dass man am Anfang Caulerpas ins TB "schmeissen" soll, damit die überschüssigen Nährstoffe von denen verbraucht werden, statt von den ungeliebten anderen Algenformen - wie sieht es damit aus?

      Henning schrieb:

      Ein paar Bakterien dazu und die Biologie entsteht auch.
      Gibt es da Empfehlungen neben den von Torsten empfohlenen Microbelift?

      VG
      Michael
      =====
      Unseren, das sind Tina und Michael, Start in die Meerwasseraquaristik dokumentieren wir auf mehreren Kanälen:
      Youtube, Twitter, Instagram

      Unsere Homepage für dieses tolle Projekt lautet:
      riffstart.de
    • Henning schrieb:

      Hallo Michael

      riffstart schrieb:

      Gibt es da Empfehlungen neben den von Torsten empfohlenen Microbelift?
      Ich setze dir mal einen Link wo es diverse Produkte gibt. ;)
      Es stellt sich da sowieso die Frage was für ein Systhem das du später gerne Fahren möchtest.
      Da gibt es auch viele Varianten. ^^
      Hallo Henning,

      viele Produkte - Ägypten - Kofferklauen? 8o

      Mit System meinst Du Balling, Kalkreaktor, Sangokai, etc.?

      Danke
      Michael
      =====
      Unseren, das sind Tina und Michael, Start in die Meerwasseraquaristik dokumentieren wir auf mehreren Kanälen:
      Youtube, Twitter, Instagram

      Unsere Homepage für dieses tolle Projekt lautet:
      riffstart.de
    • Moin Michael

      Lebendgestein würde ich niemals online bestellen, immer nur beim Händler vor Ort.
      Das kannst dir dann anschauen und somit selbst bestimmen was du dir an Leben in dein Aquarium holst.

      Generell halte ich wenig bis gar nichts davon Tiere per Versand zu bestellen, schon gar nicht bei unpassenden Temperaturen.

      Algen kann man zur Nährstoffkontrolle einbri gen. Entweder Drahtalgen oder, und das ist eine der wenigen leicht zu beherrschenden Algen, Caulerpa prolifera. Die lässt sich im Gegensatz zu anderen Arten auch leicht wieder entfernen und kann daher auch ins Hauptbecken gesetzt werden.

      Mfg Torsten
      Wer gerne Fotos rund um die Aquaristik anschaut:
      Instagram
    • Henning schrieb:

      riffstart schrieb:

      Mit System meinst Du Balling, Kalkreaktor, Sangokai, etc.?
      Genau.
      Da gibt es ja diverse Unterschiede. ;)
      Huhu,

      also mein momentaner Plan ist Balling oder Balling light - wobei ich da die Unterschiede noch nicht ganz erarbeitet habe.

      Viele Grüße
      Michael
      =====
      Unseren, das sind Tina und Michael, Start in die Meerwasseraquaristik dokumentieren wir auf mehreren Kanälen:
      Youtube, Twitter, Instagram

      Unsere Homepage für dieses tolle Projekt lautet:
      riffstart.de
    • riffstart schrieb:

      also mein momentaner Plan ist Balling oder Balling light
      Dies würde bedeuten das du mit irgend einem Produkt dazu Arbeiten kannst.
      Habe auch immer nur Balling gemacht. Zwischendurch auch mit Kalkreaktor, ist aber kein grosser Unterschied was den Rest anbelangt.

      Ich habe da gerne immer mit verschieden Bakterien gearbeitet. Sprich von verschiedenen Herstellern.
      So hat man nicht nur eine Bandbreite, sondern diverse.
      Dies ist beim Salz das gleiche, hier habe ich auch immer zwei-drei Lieferanten.
      ><((((º> <º)))) ><

      Salzige Grüsse
      Henning
    • Neu

      Aloha,

      ich habe mir jetzt im ersten Step mal 25 kg Real Reef Rocks bestellt - damit werde ich mal ein wenig "modellieren". Je nachdem wie "leer" / "voll" das Aquarium danach ist, werde ich mit entsprechender Menge LS auffüllen.

      Bzg. des Aufbaus - das hängt ja auch damit zusammen, was ich nachher pflegen möchte.

      Ganz pauschalisiert:
      Viele Korallen -> viel Aufbau (Korallenstellfläche)
      Je mehr Fisch -> weniger Aufbau (Schwimmfläche)

      Kann man das so sehen?

      Da ich viel Korallen, Wirbellose, etc. pflegen möchte und eher nur "eine handvoll" Fische. Wie sollte der Aufbau aussehen?

      Zwei größere "Haufen"?

      Ein großer Haufen?

      Eher in den hinteren 2/3 des AQs ...

      Bis kurz vor die Rückscheibe?

      Wie weit max. unterhalb der Wasseroberfläche? 15 cm?

      Fragen über Fragen :)

      Danke
      Michael
      =====
      Unseren, das sind Tina und Michael, Start in die Meerwasseraquaristik dokumentieren wir auf mehreren Kanälen:
      Youtube, Twitter, Instagram

      Unsere Homepage für dieses tolle Projekt lautet:
      riffstart.de
    • Neu

      Riffstart schrieb:

      Kann man das so sehen?
      Nein, auch Fische brauchen Versteckmöglichkeiten in Form von Höhlen und Spalten insbesondere Schlafplätze. Daher luftig aufbauen mit Rückzugsmöglichkeiten.
      Beste Grüße
      Harald : fisch :

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.
    • Neu

      Hallo Michael

      Leichte, wechselnde Aufbauten geben ein schöneres Bild als wenn man einen grossen Haufen erstellt. Sieht dann schnell mal aus wie eine Kaimauer. ;)

      In meinem letzten Projekt hatte ich den Aufbau bei einer Wassertiefe von ca. 80cm auf uk Wasserspiegel von ca. 35-40cm. Musste hier dann aber jährlich gärtnern.
      Da würde ich bei deinem Becken vielleicht einen Hochpunkt machen und das passt dann auch.

      Aufbauten, die zu Nahe an die Frontscheibe kommen, wirken optisch nicht mehr, dies wirst du aber sicherlich aus der Süsswasseraquaristik schon wiesen.
      Daher lieber etwas zurück und vielleicht nur an einem Ort etwas Näher.

      Die Punkte wo Harald erwähnt hat, kann ich da im Fall auch nur Unterstreichen.

      In meinem letzten Projekt habe ich mir mit Sagex (Styropor) ein Model erstellt.
      Kann je nachdem noch ganz Hilfreich sein. Bei mir hat es für mein Closed Loop die gemacht, damit ich die Bohrungen definieren konnte.
      Ziel ist es hier auch gewesen verschiedene Bereich zu erstellen, wo sich nicht gleich jeder sehen kann. (Fische)
      ><((((º> <º)))) ><

      Salzige Grüsse
      Henning
    • Neu

      Danke euch soweit.

      Leider wurde die Bestellung seitens des Lieferanten storniert, da er nicht genug auf lager hatte - ich frage mich, warum die das nicht entsprechend im Shop abgebildet haben. Nun ja - ich habe gerade woanders bestellt, ich hoffe da klappt es besser.
      =====
      Unseren, das sind Tina und Michael, Start in die Meerwasseraquaristik dokumentieren wir auf mehreren Kanälen:
      Youtube, Twitter, Instagram

      Unsere Homepage für dieses tolle Projekt lautet:
      riffstart.de