Besatzplanung 1. Meerwasser-AQ

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Aus Gründen der Höflichkeit bitten wir das Geschriebene mit seinem Vornamen zu kennzeichnen. Danke, das Team der IG.

    • Hallo zusammen,

      nach dem 2-wöchigen "BodengrundmitSaubermachen" habe ich im Internet nach Alternativen bzw. "besseren" Möglichkeiten gesucht und stoße immer wieder auf die Empfehlung Archaster angulatus einzusetzen.

      Mir klingelt aber auch irgendwas im Ohr, dass da was gegen sprechen kann ...

      Wie ist da eure Meinung zu?

      Danke und viele Grüße
      Michael
      =====
      Unseren, das sind Tina und Michael, Start in die Meerwasseraquaristik dokumentieren wir auf mehreren Kanälen:
      riffstart.de, Youtube, Twitter, Instagram

      Wer wissen möchte wer wir sind und wie unsere Nasen aussehen findet das hier.
    • riffstart schrieb:

      Wie ist da eure Meinung zu?
      Wenn das Aquarium lange genug steht und sich genügend Biofilm und Bakterienschleim gebildet hat spricht nichts dagegen Michael.
      Beste Grüße
      Harald : fisch :

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.
    • Meine eigene Erfahrung mit dem Archaster war ähnlich schlecht wie mit anderen Seesternen auch. Aber vielleicht lag's an meinem Becken, ich hab ja auch gehört, dass er bei anderen durchaus länger gelebt hat.

      Was das durchwühlen des Bodengrunds angeht hab ich auch mal einen Herzseeigel probiert, hat aber auch nicht lange gelebt...

      Sonst fällt mir da auch nicht mehr ein, als die sicherlich schon irgendwo erwähnten Conomurex-Schnecken, die ja auch Cyanos fressen. Ich hatte /habe immer noch von denen in meinen Becken so viele ich kriegen kann. Im 170 l Becken, das ein paar Jahre als Deep Sand Bed gelaufen ist, waren immer so um die 5 von diesen Schnecken, in einem 100 l Becken habe ich drei davon. Die leben überwiegend im Sand verbuddelt, deshalb denke ich immer, die durchwühlen schon auch den Sand ein bisschen. Aber ob sie denselben Zweck erfüllen würden wie Du Dir von dem Seestern erhoffst?

      Kann das hier jemand sagen?

      LG, Pat
      LG, Pat

      Ehem Scubaline 460 Marin,
      TMC MicroHabitat 60
      und ein altes, umgerüstetes Eheim 54 l Süßwasserbecken: 1xgross und 2xklein
      Eheim proxima 175 l: Nr. 5 lebt!
    • Hallo zusammen,

      nicht ganz zum Bodengrund passend, aber zu meinen Kugelalgenkolonien.

      Meine Miltraxdame frisst diese zwar (Beweis unten) aber wenn sie die Geschwindigkeit bei behält, wird das nichts :)

      https://ig-meeresaquaristik.de/index.php/Attachment/15805-Miltrax-mp4/

      Miltrax.mp4

      Ich hatte dazu auch ein Männchen, aber das ist leider gestorben, das war aber auch winzig (Körper vllt. 10 mm). Die Dame hier hat ca. 30 mm.

      Was meint ihr, soll ich davon nachbesetzen?

      Das manuelle Entfernen der Kugelalgen funktioniert nicht, die sitzen zu fest auf dem Gestein - ob die wirklich wachsen kann ich auch nicht beurteilen - größer werden die kaum / nicht - sind halt nur massiv viele.

      Viele Grüße
      Michael

      P.S. Da fällt mir ein, die Miltraxdame ist gar nicht in der Besatzliste ...
      Dateien
      • Miltrax.mp4

        (20,79 MB, 96 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      =====
      Unseren, das sind Tina und Michael, Start in die Meerwasseraquaristik dokumentieren wir auf mehreren Kanälen:
      riffstart.de, Youtube, Twitter, Instagram

      Wer wissen möchte wer wir sind und wie unsere Nasen aussehen findet das hier.
    • Hi Michael,

      schon wieder ich ;) auch mit dem Thema Kugelalgen hab ich ziemlich ausführliche Erfahrung, ich hatte in allen Becken zwischendurch welche, jeweils ein mehr oder weniger exzessiver Befall.

      Meine erste Erfahrung mit einer Mitrax Krabbe war eher wie Deine, die konnte nichts gegen den massiven Befall meines 170 L Beckens ausrichten.

      Meine Entscheidung damals war, ein sehr kleines Fuchsgesicht zu kaufen, das tatsächlich in diesem Becken mit den Kugelalgen aufgeräumt hat und das dann, als es langsam für das Becken zu groß wurde, in ein großes Schaubecken eines Händlers hier umgezogen ist (der hatte auch massiv Kugelalgen und hat sich echt gefreut, unser "erprobtes" Tier zu bekommen) und das von dort innerhalb kurzer Zeit in ein großes Becken verkauft wurde. Für mich funktioniert das ganz gut, weil ich bis zu einer Beckengröße von 460 l die Tiere auch bei mir umziehen lassen kann, wenn sie größer werden, und weil ich genau weiß, dass die Händler hier immer Bedarf an Fuchsgesichtern haben für wirklich auch größere Becken. Der eine Händler hier hat sich wirklich richtig über den Deal gefreut, weil er sagte, er bekommt gerade nur winzige Tiere, was viele gar nicht so gern wollen, weil die womöglich sogar eher untergehen, wenn sie gleich in ein großes Becken kommen. Ich dagegen freue mich richtig, wenn ich so ein Tier pflegen und aufpäppeln kann, so hat jeder was davon.

      Aber dieses Vorgehen bietet natürlich Ansatz für Kritik, das ist mir wohl bewusst. Einen Fisch kaufen in dem vollen Bewusstsein, dass man ihn wieder abgeben muss, finden viele nicht toll. Das stressfreie Fangen ist auch ein Thema, wobei ich sagen muss, dass Fuchsgesichter meiner Erfahrung nach die ersten in der Fischfalle sind, weil sie sich einfach auf's Futter stürzen. Das ging also immer recht stressfrei.

      In meinen Nanobecken, die nun wirklich zu klein selbst für kleine Fuchsgesichter sind, habe ich den Mitrax Pärchen eine neue Chance gegeben. Momentan habe ich je ein Pärchen in einem 60 l Becken und eins in einem 80 l Becken. Und zu zweit machen sie ihren Job super!!! In dem 60 l Becken, das wirklich übel mit Kugelalgen bewachsen war, hat es ein bisschen gedauert, aber inzwischen sind einfach alle Kugelalgen weg! Und ich finde die Krabben wirklich auch schön zu halten und nett zu beobachten.

      Also grundsätzlich denke ich, nachbesetzten ist bei Dir auf jeden Fall einen Versuch wert!

      Und das mit dem kleinen Fuchsgesicht hängt halt stark von Deiner Infrastruktur ab. Wenn Du sicher bist, dass ein Händler oder - noch besser - jemand aus dem Bekanntenkreis sich über ein großes Fuchsgesicht, dass Du liebevoll aufgepäppelt hast, freuen würde, dann wäre das vielleicht auch eine Option. Aber bitte nicht kaufen, ohne an eine mögliche Station danach zu denken!

      Andere Fressfeine für Kugelalgen gibt es meines Wissens nicht.

      LG, Pat
      LG, Pat

      Ehem Scubaline 460 Marin,
      TMC MicroHabitat 60
      und ein altes, umgerüstetes Eheim 54 l Süßwasserbecken: 1xgross und 2xklein
      Eheim proxima 175 l: Nr. 5 lebt!
    • Torsten81 schrieb:

      Hai

      Was spricht dagegen weitere Mitrax nachzusetzen?

      Hast du nur eine?


      Mfg Torsten
      Hallo Torsten,

      ich weiß nicht, ob da was gegen spricht. Ich hatte ein Pärchen, aber das Männchen ist vor 3 Wochen gestorben, das war aber auch extrem winzig.

      riffstart schrieb:

      Ich hatte dazu auch ein Männchen, aber das ist leider gestorben, das war aber auch winzig (Körper vllt. 10 mm). Die Dame hier hat ca. 30 mm.

      Was meint ihr, soll ich davon nachbesetzen?
      Deswegen frage ich ja ...

      Viele Grüße
      Michael
      =====
      Unseren, das sind Tina und Michael, Start in die Meerwasseraquaristik dokumentieren wir auf mehreren Kanälen:
      riffstart.de, Youtube, Twitter, Instagram

      Wer wissen möchte wer wir sind und wie unsere Nasen aussehen findet das hier.
    • Dieter.L schrieb:

      riffstart schrieb:

      A. aurora und A. bellulus
      Prima !dauert ein-zwei Wochen dann siehst du sie schon : nicken : außer den Knalli den wirst du nur hören !
      ich selbst habe fünf Knallis :D ab und zu sehe ich sogar mal den ein oder anderen :thumbsup:
      viel spaß damit : daumen hoch :

      LG Dieter : Seepferd :
      Guten Morgen zusammen,

      mal ein kurzen Zwischenbericht. Den Knalli höre ich regelmäßig und habe ihn heute morgen auch gesehen, wie er seine Höhle aufgeräumt hat und 3-4 mal fast komplett rauskam um Sachen zu erledigen :) - als ich mit dem handy ans AQ kam, hat er sich erschrocken und war weg :(

      Die Grundel habe ich leider seit dem Einsetzen nicht mehr gesehen und ich hoffe, dass sie nachts genug zu fressen bekommt. Ich mache mir da schon Sorgen.

      Leider habe ich auch keine Ahnung wo sie sein könnte. Wenn sie eine Höhle hat und da hin und wieder am Eingang liegt, dann definitiv Richtung Rückwand, vorne entgeht mir nichts.

      Kann ich was tun?

      Viele Grüße
      Michael
      =====
      Unseren, das sind Tina und Michael, Start in die Meerwasseraquaristik dokumentieren wir auf mehreren Kanälen:
      riffstart.de, Youtube, Twitter, Instagram

      Wer wissen möchte wer wir sind und wie unsere Nasen aussehen findet das hier.
    • Heho,

      wollte euch mal ein Video von meinen verfressenen Chromis machen, ist gar nicht so einfach, da die sauschnell sind. Habe jetzt mal mit 200 fps gefilmt und dann mit 1/8 Geschwindigkeit abgespielt.



      Viele Grüße
      Michael
      =====
      Unseren, das sind Tina und Michael, Start in die Meerwasseraquaristik dokumentieren wir auf mehreren Kanälen:
      riffstart.de, Youtube, Twitter, Instagram

      Wer wissen möchte wer wir sind und wie unsere Nasen aussehen findet das hier.
    • auweia :thumbsup:

      sehr cooles Video muss ich schon sagen, ja fressen tun die eigentlich immer, keine Ahnung wo die das lassen. Ich habe davon 17 Stück im Becken aber so gezielt habe ich meine noch nicht gefüttert die mussten von Anfang an kämpfen denn die 15 Fahnenbarsche die ich habe sind genauso wild nach Futter ..... aber sehr schöne Tiere ich finde die toll.
      Gruß Ralf

      >>>> unser Aquarium <<<<
    • Meexx schrieb:

      auweia :thumbsup:

      sehr cooles Video muss ich schon sagen, ja fressen tun die eigentlich immer, keine Ahnung wo die das lassen. Ich habe davon 17 Stück im Becken aber so gezielt habe ich meine noch nicht gefüttert die mussten von Anfang an kämpfen denn die 15 Fahnenbarsche die ich habe sind genauso wild nach Futter ..... aber sehr schöne Tiere ich finde die toll.
      Hi Ralf,

      ich füttere die normalerweise auch nicht mit der Pipette, aber ich wusste nicht wie ich die sonst aufs Video bekomme :)

      Viele Grüße
      Michael
      =====
      Unseren, das sind Tina und Michael, Start in die Meerwasseraquaristik dokumentieren wir auf mehreren Kanälen:
      riffstart.de, Youtube, Twitter, Instagram

      Wer wissen möchte wer wir sind und wie unsere Nasen aussehen findet das hier.
    • riffstart schrieb:

      Vllt. kommen noch
      - 2-3 L. wurdemannis
      Moin,

      um hier mal einen kurzen Zwischenstand zu geben. Nachdem 3 1/2 wurdemannis ins Becken eingezogen sind und die 1/2 sich recht schnell verabschiedet hat, haben die 3 anderen allen Glasrosen den Garaus gemacht - ich kann derzeit keine mehr finden.

      Statt dessen fressen die wurdemannis jetzt Lobstereier, Mysis und Artemien ...

      Viele Grüße
      Michael
      =====
      Unseren, das sind Tina und Michael, Start in die Meerwasseraquaristik dokumentieren wir auf mehreren Kanälen:
      riffstart.de, Youtube, Twitter, Instagram

      Wer wissen möchte wer wir sind und wie unsere Nasen aussehen findet das hier.
    • riffstart schrieb:

      Nachdem 3 1/2 wurdemannis ins Becken eingezogen sind und die 1/2 sich recht schnell verabschiedet hat,
      Wie darf ich das mit 1/2 verstehen Michael? : gruebel :

      riffstart schrieb:

      Statt dessen fressen die wurdemannis jetzt Lobstereier, Mysis und Artemien ...
      Super, und auch schön das du die Glasrosen los bist. : nicken :
      Beste Grüße
      Harald : fisch :

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.
    • Hallo Henning,

      Henning schrieb:

      Hast du da schon mal beobachten können ob sie Tragen? ^^
      nein, bisher noch nicht.

      Hallo Harald,

      Harald schrieb:

      riffstart schrieb:

      Nachdem 3 1/2 wurdemannis ins Becken eingezogen sind und die 1/2 sich recht schnell verabschiedet hat,
      Wie darf ich das mit 1/2 verstehen Michael? : gruebel :
      Nun ja, es kamen 3 wurdemannis in einer stattlichen Größe an, die 4. war recht klein (ca. 15 mm) und hing 2 Tage nach dem Einsetzen leblos am Überlaufkamm.

      Viele Grüße
      Michael
      =====
      Unseren, das sind Tina und Michael, Start in die Meerwasseraquaristik dokumentieren wir auf mehreren Kanälen:
      riffstart.de, Youtube, Twitter, Instagram

      Wer wissen möchte wer wir sind und wie unsere Nasen aussehen findet das hier.