Mein Reefer 250

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mein Reefer 250

      Mein Red Sea Reefer 250 ist jetzt fast 2 Jahre alt und mit der Entwicklung des Beckens bin ich überhaupt nicht zufrieden.Angefangen habe ich unter dem "Motto",alles kein Problem.
      Das kann natürlich nicht funktionieren.So einiges in den Sand gesetzt :cursing: .Angefangen mit preiswerter Technik incl. irgendeiner preiswerten Beleuchtung.Bestimmt bald 1 Jahr rumgedoktert.

      Fällt mir nicht leicht das hier bei so vielen Fachleuten zu schreiben.

      Mittlerweile habe ich 2 AI Hydra 26 HD (wobei ich nicht genau weiß welche Lichteinstellungen denn wohl gut sind.

      1 Reef Wave 25 Strömungspumpe mit der ich sehr zufrieden bin.Nach anfänglichen Schwierigkeiten auch sehr gut zu steuern über die Reef Beat App. Ich denke mal das ich noch eine 2. Pumpe brauche.

      1 DC Runner 2.2 Förderpumpe. Bin mir nicht ganz sicher ob diese ausreichend ist.So viele verschiedene Meinungen im Netz.

      Abschäumer ist der RSK-300 von Red Sea (zu klein? zu groß?).

      Wasserwechsel mache ich neuerdings mit Absolute Ocean von ATI wöchentlich 10%.
      Hier noch einige Werte vom 27.05.2020:

      Salzgehalt gemessen mit Refractometer von Aqua Medic: 35

      KH Tropic Marin :8,5

      Ca Tropic Marin : 444

      Mg Tropic Marin : 1340

      PH von JBL: 7,9

      Phosphat Tropic Marin : 0,3

      Nitrit Tropic Marin : 0,05

      Nitrat Tropic Marin : 10

      Temperatur liegt bei 25,8 bis 26,0
      Anbei noch ein paar Fotos die mir glaube ich nicht so gut gelungen sind.

      Das war es erstmal.
      Bilder
      • 2020-06-01 17_28_31-Greenshot.png

        141,14 kB, 1.920×1.080, 48 mal angesehen
      • 2020-06-01 17_29_16-Greenshot.png

        143,14 kB, 1.920×1.080, 27 mal angesehen
      • 2020-06-01 17_51_55-Greenshot.png

        214,87 kB, 1.920×1.080, 25 mal angesehen
      • 20200601_164235.jpg

        4,72 MB, 4.608×2.240, 60 mal angesehen
      • 20200601_164249.jpg

        3,25 MB, 4.608×2.240, 45 mal angesehen
      • 20200601_170042.jpg

        1,73 MB, 2.240×4.608, 28 mal angesehen
      • 20200601_170149.jpg

        4,14 MB, 4.608×2.240, 40 mal angesehen
      • 20200601_170154.jpg

        4,55 MB, 4.608×2.240, 199 mal angesehen
      Gruß Klaus :thumbsup:
    • Hallo Klaus,

      Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Wir haben alle Fehler gemacht und machen sie immer wieder. Es sollten nur nicht immer die selben sein. Unser
      Hobby ist so vielfältig und auf Versuch angewiesen, was es ja so interessant macht.
      ich setze Dir mal in Deinen Text ein paar Vorschläge, wenn es dir recht ist.

      freeman schrieb:

      --1--
      Mittlerweile habe ich 2 AI Hydra 26 HD (wobei ich nicht genau weiß welche Lichteinstellungen denn wohl gut sind.
      Da schließe ich mich Steffi an.

      --2--
      1 Reef Wave 25 Strömungspumpe mit der ich sehr zufrieden bin.Nach anfänglichen Schwierigkeiten auch sehr gut zu steuern über die Reef Beat App. Ich denke mal das ich noch eine 2. Pumpe brauche.
      Denke ich auch.


      --3--
      1 DC Runner 2.2 Förderpumpe. Bin mir nicht ganz sicher ob diese ausreichend ist.So viele verschiedene Meinungen im Netz.
      2-4mal pro Stunde sollte das Beckenwasser durch das Technikbecken laufen

      --4--
      Abschäumer ist der RSK-300 von Red Sea (zu klein? zu groß?).
      Kenne ich leider nicht. Der hohe Phosphatgehalt könnte davon kommen. Andere Möglichkeit wären zu viele Fische zu viel Futter oder Phytoplankton-Fütterung.

      --5--
      Wasserwechsel mache ich neuerdings mit Absolute Ocean von ATI wöchentlich 10%.
      Sehr gut. Kann aber am Anfang zu wenig sein, wenn Parameter aus dem Ruder laufen.




      Hier noch einige Werte vom 27.05.2020:

      Salzgehalt gemessen mit Refractometer von Aqua Medic: 35


      KH Tropic Marin :8,5
      7-7,5 reicht

      Ca Tropic Marin : 444
      kann auch gesenkt werden auf ca 420-430

      Mg Tropic Marin : 1340
      ok

      PH von JBL: 7,9
      kann mit Atemkalk evtl angehoben werden. Wenn das Becken aber gut steht, dann ist es so ok

      Phosphat Tropic Marin : 0,3
      Zu hoch, falls empfindlicher Tiere gehalten werden, Algenprobleme o. ä. auftreten sollten. Kann mit Adsorber runtergedrückt werden auf 0,03-0,1 Siehe Abschäumter.

      Nitrit Tropic Marin : 0,05
      unbedenklich

      Nitrat Tropic Marin : 10
      ok

      Temperatur liegt bei 25,8 bis 26,0
      ok
      Ich würde Dir die SEAZ von Sangokai empfehlen. Was benutzt Du, um KH/CA stabil zu halten? Das wäre sinnvoll, falls Du mal Steinkorallen pflegen möchtest. Der Appetit kann ja bekanntlich beim Essen kommen!
      Zum Schluss noch der Vorschlag mal eine ICP-Analyse z.Bsp. von ATI machen zu lassen, um die Messwerte zu verifizieren.
      Gruß
      Burkhart
    • Also erstmal vielen Dank an alle die hier so zahlreich geantwortet haben.

      Hallo Fellnase,Burkhart
      eine zweite Strömungspumpe habe ich auch schon in Betracht gezogen, werde ich bestimmt brauchen und mir bei Zeiten auch zulegen.

      Wasserwechsel kann ich natürlich auch auf 15% erhöhen.Hatte etwas Bedenken weil ich irgendwo mal gelesen habe das bei einem WW nicht nur das "negative" aus dem Wasser geholt wird.

      Ich habe vergessen zu erwähnen das ich auch eine GHL Dosierpumpe habe.Das Becken wurde bis vor dem letzten WW mit Essentials Pro versorgt.
      Über die Dosierpumpe ins Technikbecken ins Abteil wo die RFP ist. War für mich die unkomplizierste Methode.
      Ich habe aber festgestellt das der Boden des Technikbecken nach ein paar Tagen von irgendeinem Belag voll war.Konnte ich zwar leicht absaugen aber nach ein paar Tage das Gleiche.
      Seit dem ich die Dosierung eingestellt habe ist das nicht mehr so.

      Ich hatte schon überlegt die Dosierung vielleicht direkt ins Becken zu leiten. Wird die GHL Dosierpumpe wohl schaffen und dann eventuell in die Nähe der Strömungpumpe damit auch alles gut verteilt wird.

      KH und Ca müsste sich doch durch den WW und Verbrauch einpendeln?
      Ich habe mir von Microbe-Lift PHOS-OUT 4 besorgt und hoffe das dies die Werte senkt.

      Gruß
      Klaus
      Gruß Klaus :thumbsup:
    • Hallo Klaus,
      Du bist ganz richtig hier! Böse Worte gibts nicht, oder werden sofort gelöscht. Alle User hier sind überaus freundlich, vor allem auch gegenüber uns älteren Semestern. Mein Aquarium beherbergt auch nur noch Weich- und Lederkorallen, sowie eine ziemlich große Blaue Koralle (Heliopora cerulea) und wenige und kleine Fische, wenn ich mal die Aalgrundeln vergesse. Über meinem Aquarium hängen auch drei AI Hydra 26 HD, aber frag mich nicht nach den Einstellungen. Steffi hat Dir ja schon einen link geschickt. Dann mal viel Spaß hier und viel Erfolg mit unserem Hobby!
      LG Helmut
    • ATI Wasseranalyse vom 22.07.2020

      :hallo: als Anhang mal meine neueste Wasseranalyse
      Von ATI empfohlen:

      Calcium Wichtig Dosierung 20,30ml 2 Tage

      Molybdän Empfohlen Dosierung 3,80ml 2 Tage

      Vanadium Empfohlen Dosierung 0,80ml 2 Tage

      Mangan Empfohlen Dosierung 1,00ml 1 Tag

      Iod Wichtig Dosierung 0,2ml 2 Tage

      An Supplements hätte ich Iod, Molybdän und Mangan.

      Calcium würde ich mit Essentials Pro #2 anheben.
      Wenn ich jetzt z.b. Iod an 2 Tagen jeweils 0,2ml dosiere wie mache ich dann nach diesen 2 Tagen weiter? Ich kann doch nicht alle 2 Tage eine Analyse machen lassen.

      Ich habe hier einen Iodine/Jod Test von Giesemann und habe am 26.07.2020 einen Test durchgeführt.Das Ergebnis war 0,06mg/l.Die Analyse von ATI misst in Mikro-Gramm.Wenn ich richtig informiert bin dann sind 1mg = 1000 Mikro-Gramm.
      Somit habe ich laut Giesemann Test einen Wert von 60 Mikro-Gramm.

      Auch die anderen Empfehlungen von ATI kann ich ja gar nicht kontrollieren.
      Wie macht ihr das denn mit der Kontrolle dieser Werte?

      Die Analyse mit der ID 84740 ist das Osmosewasser.
      Dateien
      • Analyse84117.pdf

        (132,5 kB, 27 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Analyse84740.pdf

        (130,65 kB, 17 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Gruß Klaus :thumbsup:
    • Hallo Klaus

      Bis auf Ca, das aber nicht dramatisch niedrig ist, und Iod, auch noch im Rahmen, würde ich nichts machen.

      Allerdings würde ich meinen du hast ein Nitrat und Phosphat Problem. ;)
      Beste Grüße
      Harald : fisch :

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.
    • Hallo Harald :danke:
      Für das Phosphat Problem habe ich von Microbe-Lift das Phos-Out 4 Phosphat Entferner.Das wollte ich nach Gebrauchsanweisung dosieren und dan kontrollieren.
      Für die Phosphat-Messung habe ich einen Hanna Checker.

      Das Nitrat Problem muss ich mal sehen.Ich habe jetzt am Wochenende einen 10% WW gemacht und werde morgen mal die Werte messen.Einen Nitrat Test habe ich von nyos.
      Gruß Klaus :thumbsup:
    • Hallo Klaus,
      ich mache die Wasserwechsel solcher Resets im Abstand von 2 Tagen. Habe allerdings gutes Meersalz. Ich lasse das Frische Meerwasser über Nacht stehe, damit es nicht so aggressiv ist. Das Absolute Ocean ist eine teure Geschichte.

      Trotzdem wäre natürlich die Ursache für den hohen Nitratwert zu ermitteln angesagt.
      Gruß
      Burkhart
    • Hallo Klaus

      Analyse mit ATI oder anderen Anbieter mache ich garnicht, Messe nur Ph,, ca, Kh, Mg, NO3, PO4, Jod und Salinität das wars.
      RED SEA REEFER 250

      Beleuchtung ATI Hybrid
      Abschäumer Nayos 120 + Atemkalk
      1 mal ATI SOW8
      Red Dragon X 40Watt
      ATI Dosieranlage



      Güsse Stefan :getwell:
    • :hallo:
      Ich habe gestern 30 lit. Wasser gewechselt und gerade mal Nitrat mit nyos gemessen.Laut der beiliegenden Farbkarte ist das Ergebnis dunkler als 25 aber heller als 40. Dazwischen gibt es keine Abstufung bei nyos.
      Der Wert der Analyse lag ja bei 48.84 mg/l. Also schon etwas weniger.
      Am Wochenende dann nochmal 30 lit.
      Doch woher kommt der hohe Nitratwert ?( .
      Zuviel füttern? Ich fütter einmal täglich und am Wochenende zweimal.
      Nach dem Wechsel des Bodengrund,jetzt Korallenbruch,hatte ich ja Probleme mit cyanos. Also (noch) keine Gammelecken.
      Hilfe hier aus dem Forum, :danke: nochmal,Cyanos zu 99% weg mit Kegelfechterschnecken.
      Eine Weißbandputzergarnele ist verschwunden.Komplett weg. Sollte die Garnele doch irgendwo tot liegen,nehme ich mal an das sie von irgendwem verspeist wurde und nicht "vergammelt". Ich weiß nicht ob so etwas den Nitratwert erhöhen kann.
      Dann war eine kleinere Anemone (Scheiben?) verschwunden und wurde dann im Überlaufschacht entdeckt.Alle Versuche sie da raus zu holen schlugen fehl.Jetzt ist sie komplett verschwunden.Abgestorben? Dadurch Nitrat hoch?
      Im Überlaufschacht waren auch noch zwei ziemlich große Glasrosen.Konnte ich nur weg spritzen mit Elimi-Aiptas von Tropic Marin.
      Kann etwas davon den Nitratwert so hoch treiben?
      Gruß Klaus :thumbsup:
    • Hallo Klaus

      Wie Burkhat schon sagte ist es schwierig sich ein Urteil zu bilden ohne gute Angaben om Aquarium :huh:
      Es kann auch sein das Bakterien im Aquarium fehlen und so kann das Nitrat so steigt :?:
      Wenn keine Abnehmer oder zu wenig im Becken sind, wo,soll,es den hin. Vieleicht ist der Fischbestand zu groß.
      Das können so viele Gründe sein, man muss es erst mal richtig eingrenzen.
      RED SEA REEFER 250

      Beleuchtung ATI Hybrid
      Abschäumer Nayos 120 + Atemkalk
      1 mal ATI SOW8
      Red Dragon X 40Watt
      ATI Dosieranlage



      Güsse Stefan :getwell:
    • Hallo Klaus,
      ich finde aber nirgends eine Aufstellung des Besatzes. Wenn Du eine Beckenvorstellung machst, was ja wirklich sinnvoll und lobenswert ist, dann wäre es vielleicht besser, bei Problemen nicht extra Freds aufzumachen, sondern dort weiter zu machen. Man kann sich dann besser einlesen und die Probleme besser einordnen
      Gruß
      Burkhart