Ein Gorgonienschädling der besonderen Art Tritonia hamnerorum

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ein Gorgonienschädling der besonderen Art Tritonia hamnerorum

      Harald hat einen neuen Artikel erstellt:
      Einige haben es vielleicht noch in Erinnerung, im Jahre 1992 kam es zu einem großen Gorgoniensterben in der Karibik. Besonders betroffen war Gorgonia ventalina. Aber nicht nur die Seefächer waren betroffen, sondern auch viele andere photosynthetische Korallen. Lange hat man gerätselt. Warum nur photosynthetische Korallen? Alle anderen nicht photosynthetischen Korallen standen gut. Auch Schwämme und andere Filtrierer, nichts vom großen Sterben.


      Des Rätsels Lösung war eine Schnecke mit dem Namen Tritonia hamnerorum. (Siehe Bild oben) Diese Schnecke die nur in der Karibik vorkommt, hat das lebende Korallengewebe gefressen. Eigentlich hat sie das schon immer getan, doch die Population ist so sprunghaft angestiegen, dass es zu einem wahren Korallensterben geführt hat. Man hat bis zu 1700 Schnecken auf einer einzigen Gorgonie gefunden. Jene Schnecke hat sich dann zu kilometerlangen Fraßfronten zusammengeschlossen und weidete...


      Ganzen Artikel lesen: Ein Gorgonienschädling der besonderen Art Tritonia hamnerorum
      Beste Grüße
      Harald : fisch :

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.
    • Hallo Harald,
      sehr interessant. Hat man eigentlich herausfinden können, warum es zu dieser Massenvermehrung/Massenbefall gekommen ist?
      Meist liegt sowas ja an dem Wegfall/Wegsterben ... von Freßfeinden. Würde ich auch hier vermuten oder ?

      Lieben Dank für den interessanten Artikel,
      lg von Siglinde
      Erfahrung ist wie eine Laterne am Rücken,
      sie beleuchtet nur den Teil des Weges, der schon hinter uns liegt. (Konfuzius)

    • Hallo Siglinde

      Hatte die Antwort nicht abgeschickt. :whistling:

      Muelly schrieb:

      Hat man eigentlich herausfinden können, warum es zu dieser Massenvermehrung/Massenbefall gekommen ist?
      Zumindest steht darüber nichts im Sea Slug Forum, nur das es immer wieder zu einer Massenvermehrung kommt.
      Beste Grüße
      Harald : fisch :

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.