Metarhodactis boninensis - Scheibenanemone - wie gefährlich?

    • Metarhodactis boninensis - Scheibenanemone - wie gefährlich?

      Hallo zusammen,

      wer von euch schon eine Metarhodactis boninensis - Scheibenanemone in seinem Aquarium gepflegt bzw. pflegt diese Scheibenanemone.

      Ist die Metarhodactis gefährlich für Fische / Seepferdchen / Garnelen / Einsiedler egal um welche Art es sich handelt bzw. nesseln sie bzw. fressen sie Fische / Garnelen - haben sie Nesselgift?

      Danke schon mal für eure Antworten.

      Viele Grüße und bleibt gesund

      Klaus
      langsam ist sicher ;) + sicher ist schnell :thumbsup:
    • Hallo Klaus

      Diese Scheibenanemone ist nicht gefährlich.
      Das ist dem Lexikoneintrag aber auch zu entnehmen und daher verstehe ich auch nicht deine Art der Fragestellung hier.


      Du implizierst mit deiner Art der Fragestellung, dass eine gewisse Gefahr von dieser Scheibenanemonenart ausgeht, bzw. hast du diese Art und Weise der Themenüberschrift ja auch schon bei einigen anderen Arten gewählt, obwohl diese nicht im geringsten als gefährlich einzustufen sind.

      Sei doch Bitte so gut und überdenke deine Art der Fragestellung.
      Gerade Anfänger können durch solche Überschriften stark verunsichert werden, wenn selbst bei derart harmlosen Korallen wie dieser Scheibenanemone plötzlich nach ihrer Gefährlichkeit gefragt wird.
      Es wäre in meinen Augen deutlich sinnvoller wenn du nachfragen würdest was bei der Pflege zu beachten ist.



      Um zu verdeutlichen was ich meine:

      Wie gefährlich ist ein Hai?
      (Ich behaupte:
      Überhaupt nicht gefährlich, da sie immer abhauen wenn ich frontal mit der Kamera auf sie zu schwimme. :D )

      Wie gefährlich ist ein Seepferdchen?
      (Ich behaupte:
      Absolut tödlich, denn es sind hinterhältige Lauerjäger die ihre Opfer aus dem Hinterhalt blitzschnell einsaugen. ;) )

      Mit deiner Art der Fragestellung stelle ich diese beide Arten zunächst einmal auf eine Stufe, obwohl Welten dazwischen sind.
      Mit meiner Art zu antworten schaffe ich es dem unbedarftem Leser im Unterbewußtsein ein völlig andere Bewertung der tatsächlichen Gefahrenlage zu vermitteln:

      Der Hai ist nicht gefährlich und das Seepferdchen absolut tödlich. 8) ( Muß man auch erstmal so hinbekommen. :grinsen: )


      Ich würde deine Art der Fragestellung zb. bei Millepora exaesa - Feuerkoralle als durchaus gerechtfertig ansehen aber in diesem Fall tue ich dies überhaupt nicht.

      Ich hoffe du verstehst meine Kritik an deiner Fragestellung.


      MfG Torsten
    • Hallo Klaus,
      ich muss Torsten zustimmen und finde sein Beispiel genial.
      Wenn Du nach der Gefährlichkeit von Krustenanemonen oder Seeigeln fragen würdest, dann ergäbe das mehr Sinn.
      Aber wenn die Scheibenanemone groß genug ist, dann könnte sie Dich verschlingen! :lachen:
      Nichts für ungut!
      Liebe Grüße!
      Helmut
    • Hallo Klaus,

      ich kann deine Fragestellung schon verstehen, da es keinerlei Haltungsberichte im MWL gibt. Ich selber habe diese Anemone noch nicht gepflegt. Solltest Du so ein Tierchen in dein Becken einsetzen würde ich mich über deinen Bericht freuen

      Viele Grüße
      Birgit ^^

      Ps Es gibt keine dummen Fragen nur dumme Antworten
      Riffbecken 500liter
      Standzeit seit 2014

      Würfel 100l für Odontodactyllus scyllarus
      Standzeit seit 2016

      Würfel Riffbecken 200l
      Standzeit seit 2016

      60l Dennerle Cube "Schatzkiste"
      Standzeit seit 2019
    • Ich habe die seit Jahren im Aquarium, momentan nur an der Rückscheibe, da können sie am wenigsten anstellen. Ich meine damit, dass sie schon stark nesseln und andere Korallen schädigen können. Gefüttert werden sie ab und zu mit LPS-Granulat. Selbst aktiv irgend welche Tiere wie Fische, Garnelen, Krabben etc. zu fangen sind sie nicht in der Lage. Also etwas Platz lassen und gut isses.
      Gruß
      Burkhart