Denitrifikation im Meerwasseraquarium

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Aus Gründen der Höflichkeit bitten wir das Geschriebene mit seinem Vornamen zu kennzeichnen. Danke, das Team der IG.

    • Denitrifikation im Meerwasseraquarium

      Nitrat ist immer ein heiß diskutiertes Thema. Aber so ist das im Leben: es gibt nicht nur schwarz oder weiß, auch wenn in letzter Zeit von
      Wortextremisten der Eindruck gefördert wird.
      Nitrat ist weder schlimm noch nötig für das Korallenriffbiotop. Es kommt auf die Konzentration an. Wir empfehlen Konzentrationen bis
      5 mg/l NO3 für SPS-Aquarien und bis
      20 mg/l für das bunte Riffaquarium. In wenig beleuchteten Fischsystemen sind auch Konzentrationen über
      1 g/l (= 1000 mg/l) nicht für die Fischgesundheit ausschlaggebend.
      Nitrat im Aquarium entsteht hauptsächlich durch den Futtereintrag. Das Futter wird gefressen, ein Teil des Stickstoffs wird als Ammoniak
      ausgeschieden und durch spezialisierte Bakterien zum Nitrat oxidiert.
      Mehr Infos dazu findet Ihr unter:

      aquacare.de/index.php/aquarist…ak-starkes-fischgift.html
      aquacare.de/index.php/aquarist…iges-zwischenprodukt.html
      aquacare.de/index.php/aquarist…ntfernung-uebersicht.html


      Wenn im Aquarium die Nitratkonzentration über das gewünschte Maß angestiegen ist, gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten, den Wert
      wieder in einen vertretbaren Bereich zu bekommen. Auch dazu haben wir einige Infos zusammengestellt:
      aquacare.de/download/checkliste/cd-nitrat.pdf


      Nun stellen wir den ADN vor. Das seit 2 Jahrzehnten hergestellte Gerät ist nun überarbeitet und erstrahlt in der neuen Acrylglasversion.




      Der Autotrophe De-Nitrifikationsfilter ADN ist mit reinem Schwefel gefüllt und bietet spezialisierten Bakterien eine Lebensgrundlage. Unter sauerstoffarmen oder -freien Bedingungen wandeln diese Mikroorganismen Nitrat zu Luftstickstoff um und senken so die Nitratkonzentration im Aquarium. Damit der Umsatz hoch und stabil bleibt ist eine robuste Kreislaufpumpe eingebaut. Der Filter wird entweder mit einer kleinen Zulaufpumpe oder durch einen Bypass der Aquarienhauptpumpe mit Wasser versorgt. Je nach Nitratbelastung hält die Schwefelfüllung bis zu mehreren Jahren.
      LG Burkhard