750 L Meerwasser im Wohnzimmer + 140 L Technikbecken

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 750 L Meerwasser im Wohnzimmer + 140 L Technikbecken

      also knapp 900 L gestartet im August 2019 , möchte ich euch heute mal vorstellen, Das Aquarium ist ein selbstgeplantes Becken mit den Maßen 180x65x60 (l/B/H) die Front und Seitenscheiben sind aus Weißglas, die Rückwand ist normal. Der Überlaufschacht befindet sich auf der linken Seite mit 40ziger Ablauf 25ziger zulauf und 32ziger Notüberlauf. das Technikbecken ist ausgestattet mit einem Algenrefugium gefolgt von der Abschäumerkammer und dann die Kammer für die RfP. Dazu gibt es noch ein Abteil ( das ist recht groß ) für das Osmosewasser zum Nachfüllen. Die gesamte Technik ist recht einfach gehalten. Der Unterschrank ist mit ALU Profilen gebaut worden ( in weiß ) ..... und das ganze Gebaut und Gefliefert hat die Firma Brillant Aquarium.

      Im Hauptbecken befinden sich zwei Tunze 6105 rechts und links verteilt, als Abschäumer läuft ein Deltec 1000i und als RfP eine AquaMedic Runner 9.2. Beleuchtet wird das ganze mit einer ATI Hybrid 4x80W T5 und 4x75W LED.

      Die Einrichtung ist zum Teil aus frischen Lebendgestein , Caribsea Life Rocks und der Rest ist aus meinen anderen Aquarien mit übergesiedelt inklusive Tiere und Fische .... un um es vorwegzunehmen alles hat überlebt :)

      Ich bin ja immer ein Freund von dem Spruch "Bilder sagen mehr als 1000 Worte" und darum lasse ich ab hier erstmal die Bilder Sprechen .....


      Gruß Ralf
    • OK dann kam der moment wo ich dann Aufgesalzen habe .... und ab da gab es kein zurück mehr, ich glaube das brauchte zwei Tage bis sich das alles aufgelöst hat. Nun gig es darum den Umzug aus dem anderen Becken zu planen und wir haben dann eine Woche später an einem Tag die ganze Sache gestartet, meine Frau hat sogar noch die Steine etwas bearbeitet aber es sollte dann doch recht schnell gehen.






      Gruß Ralf
    • sehr schön, sieht gut aus. Und jetzt möchten wir Fotos von den Tieren sehen :D

      Oh, du warst ja schneller als ich. :thumbsup:

      Viele Grüße
      Birgit ^^
      Riffbecken 500liter
      Standzeit seit 2014

      Würfel 100l für Odontodactyllus scyllarus
      Standzeit seit 2016

      Würfel Riffbecken 200l
      Standzeit seit 2016

      60l Dennerle Cube "Schatzkiste"
      Standzeit seit 2019
    • :) man könnte jetzt denken das es sehr wenig Steine sind ... und tatsächlich haben wir uns erschrocken wie groß das Becken dann wirklich ist, ich war drauf und dran noch was nachzukaufen haben es dann allerdings so gelassen. Dann kamen noch ein paar Brocken ins Algenrefugium und seid dem freuen wir uns jeden Tag aufs neue :) dazu kam dann noch das Versorgungssystem ala Tropic Marin A-B-C was ich dann über eine Dosieranlage ( Marine Color 3 Kanal ) in Betrieb genommen habe.







      Stand Heute ..... wie ich finde eine Tolle Entwicklung























      Gruß Ralf
    • Hallo Ralf,

      dein Becken hat sich ja super entwickelt. Vielen Dank für das Zeigen der Fotos.

      Viele Grüße
      Birgit ^^
      Riffbecken 500liter
      Standzeit seit 2014

      Würfel 100l für Odontodactyllus scyllarus
      Standzeit seit 2016

      Würfel Riffbecken 200l
      Standzeit seit 2016

      60l Dennerle Cube "Schatzkiste"
      Standzeit seit 2019
    • Danke für die Blumen ......

      aber sicher könnt ihr sein das es auch hier und da kleine Problemchen gibt. Zur Zeit bin ich dabei den Kampf mit den Glasrosen zu kämpfen, ich habe mir da wohl ziemlich viele eingeschleppt, bald Täglich versuche ich zwei bis fünf weg zu spritzen, mehr traue ich mich nicht auf einmal anzugehen das braucht seine Zeit und unser empfindlicher Japonicus quittiert das ganze meistens mit Stresspünktchen dann muss ich wieder ein paar Tage Pause machen damit sich unser Liebling wieder erholt, das gute ist alle Fische sind Futterfest und nehmen einfach alles was man das so rein geben kann. Zum Japanicus kann ich sagen ( wenn wir den nicht schon 1Jahr hätten ) würde ich den nicht nochmal pflegen, ist einfach nichts fur's Aquarium , sieht wunderschön aus und wenn man ihn ans Futter bekommen hat eigentlich auch recht leicht in der Haltung aber ohne UV nicht möglich wegen den Pünktchen. Er reagiert so ziemlich auf alles und wenn es nur die Enkelkinder sind wenns sie hier spielen...... OK eventuell ist unser Pott am Ende dann immer noch zu klein für so ein Fisch. Dann dachten wir das wir einen gelben Hawei Doc gekauft haben ... mittlerweile wissen wir das es ein Orangefleck Doc ist und auch hier ist es so das am Ende das Becken zu klein ist .... gekauft haben wir die Tiere bei Mrutzek und er hat sich auch tausendmal entschuldigt und er nimmt ihn auch zurück nur ohne extreme Umbaumaßnahmen bekommen wir den nicht raus im guten die Fischfalle wird so der maßen ignoriert das kann man sich nicht erklären .

      Allerdings bin ich auch beeindruckt von der Harmonie im Becken, entweder es ist die Ruhe vor dem Sturm oder es funktioniert einfach, es ist einfach wunderschön wenn die Doktoren in der Gruppe durch das Riff grasen in Harmonie mit den chromis und fahnenbarschen einfach toll, wenn das so bleibt bin ich/wir mehr als zufrieden.

      Des weiteren gibt es auch mit der Technik kleine Probleme, die RfP ist einfach nicht konstant in der Leistung dadurch schwank im Überlaufschacht das Waser mal mehr mal weniger was ja nicht so tragisch ist und auch ein bisschen normal .... was nur nervt sind die Geräusche, da muss ich wohl doch mal über eine etwas bessere RfP nachdenken.

      Was gibt es noch .... Die Versorgung, trotz der vielen Fische haben wir immer noch Po4 und No3 im nicht nachweisbaren Bereich und auch betätigt durch ATI ICP wasseranalysen darum müssen wir das auch etwas im Auge behalten. Ich glaube das das Algenrefugium einfach gut funktioniert zu gut was die Nährstoffe angeht, ich habe mal ein paar Algen geerntet um zu sehen ob das wirklich solche Auswirkungen hat.

      Alles in allem sind das aber für uns keine Probleme ...... wir nennen es Hobby und das macht uns einfach Spaß und wenn man einfach die Ruhe bewahrt und nicht zu viel am/im Becken rumfummelt dann gelingt das auch ..... So ein Becken braucht Zeit und meine Jahrelange Erfahrung sagt mir das es immer Zeit braucht bis ein Meerwasseraquarium stabil läuft
      Gruß Ralf
    • Hallo Ralf,
      der geht einzeln, aber besser als Paar. Der geht mit Sicherheit an Glasrosen, aber dann an Krusten- und Scheibenanemonen. Wenn Du den oder die Fische dann aus dem Aquarium entfernst, kommen überall wieder kleine Glasrosen zum Vorschein. Also drin lassen! Hübsch sind sie allemal.
      LG Helmut
      Hier ein Mann, kenntlich an der "Behaarung" der Schwanzwurzel.