Real Reef Rocks - Erfahrungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Real Reef Rocks - Erfahrungen

      Liebe Fories,

      dieser Thread ist an alle gerichtet die in ihrem Aquarium "Real Reef Rocks" (Link) verwenden oder verwendet haben.
      Es gibt ja jetzt schon eine Art 2. Generation, wenn ich das richtig gelesen habe.

      Wie sind eure Erfahrungen dazu?
      Im Allgemeinen / Verklebung mit welchem Kleber / Qualität des Gesteins / Vor- + Nachteile

      Viele Grüße und schöne Weihnachtsfeiertage


      Klaus
      langsam ist sicher ;) + sicher ist schnell :thumbsup:
    • Hallo Klaus,

      ich habe mein Becken Mitte des Jahres mit Real Reef Rocks ausgestattet. Vorher habe ich bereits ein Becken mit Totgestein gestartet. Im Gegensatz zu Totgestein haben meine Rocks deutlich weniger störende Beläge gebildet was ich auf die natürliche Färbung im Vergleich zum Totgestein zurückführen würde. Mein Händler hatte ~10 volle Kisten frischer Steine da aus denen ich mir mein Riff zusammenbauen konnte. Zum Verkleben habe ich einen Thermo Korallenkleber benutzt, die Handhabung finde ich sehr angenehm. Mein einziger Wehrmutstropfen ist, dass der Kleber an stellen an denen kein Licht kommt sehr langsam Farbe bekommt.

      + einfache Handhabung; einfache Lagerung; stirbt nicht, wenn es zu lange an der Luft ist
      + Die vorgefertigten Höhlenformen finde ich spitze, da man mit anderen Formen als RUNDER STEIN, ETWAS ECKIGER STEIN und AST gestalten kann
      + Ich hatte keine Fadenalgen und keine (sichtbaren) Braunalgenbeläge, da hatte ich beim Totgestein mehr Probleme
      + Verfügbarkeit

      o Preis ist ok

      - die Porösität ist nicht wie bei Lebendgestein/Totgestein
      - es fühlt sich an als ob die Besiedlung durch ein sessiles Mirkobiom wie Röhren-/Federwürmer usw. langsam vorranschreitet. Das ist allerdings ein so komplexes Thema, dass ich es nicht unbedingt alleine auf das Gestein schieben würde
      - dem letzten Punkt folgend kann ich bei mir leider nur eine sehr schleppende Kalkrotalgenbildung feststellen :/

      Alles in allem kann man bei der momentanen Lebendgesteinsituation fast nicht an RRR meckern. Sie sind bezahlbar, kommen in vielen Formen und verringern die Umweltbelastung und den Raubbau. Was ich in letzter Zeit an Lebendgestein gesehen habe war traurig und man sollte die Händler nicht weiter animieren das zu kaufen.

      Edit: Ich habe mir gerade nochmal ein paar Produktfotos von der Homepage angeschaut.. Keiner meiner RRR sah aus wie das was die da zeigen was den Bewuchs angeht und die kamen frisch aus der Kiste mit dem RRR-Logo drauf :/
      Grüßelchen Jacqueline :freuen:
    • Ich habe meine Real Reef Rocks seit gut 3 Jahren.
      Meine sollten aus der 3. Generation gewesen sein. Ich hatte sie von der Wunderkoralle, sie waren frisch feucht geliefert und in nassem Papier eingewickelt.
      Ich hatte meine Steine nicht verklebt, da sie sich perfekt ineinander verkeilt hatten.
      Sie bewuchsen sehr schnell mit Kalkrotalgen. Eine großartige Einfahrphase hatte ich nicht.
      Einen Teil der Steine habe ich immer noch in meinem 24-Liter-Tümpelchen. Den Rest habe ich abgegeben und sie tun dort noch ihren Dienst.
      Wenn ich Cyanos hatte, waren die Steine nie betroffen.
      Meine Steine sind sehr luftig von der Struktur, Garnelen, Krabbe und Grundeln finden dort dort drin ausreichend Verstecke.
      Viele Grüße,
      Steffi :Krabbe:
      40er Würfel tropisch
      Mini-Borkum
    • Hi

      Einzige Kritikpunkte von mir sind:
      - rote Farbe hat sich mit der Zeit gelöst.
      - sind sehr schwer
      - Schlecht zu bearbeiten, brechen oft an den anderen Stellen als wo die Zange angesetzt wird.

      Hatte vermutliche welche aus der ersten Serie.

      Schlechtes Gewissen wegen der Verwendung von echtem Riffgestein habe ich nicht, da werden ganz andere Mengen als Baustoff für Häuser verwendet. Mein Vorschlag wäre beim Hausbau auf künstliche Materialien zurückzugreifen und diese über den Verkauf von Riffgestein zu subentionieren. Dann hätten alle gewonnen...

      Gruss
      Andi
    • Hi Andi,
      jetzt hast du deine Kritikpunkte aufgeführt und gibt es von deiner Seite auch etwas positives?
      Ist RRR bei dir noch im Einsatz oder schon ausgetausch?
      Wie lange hast du es benutzt?
      Wieviel kg hast / hattest du verbaut?

      Hi Steffi,
      danke noch für deinen Vergleich zwischen Version 1 + 3.

      Hi Eve,
      wieviel kg / Stücke hast du bei den Seepferdchen im Becken?

      Hi Jacqueline,
      wieviel kg / Stücke aus du bei dir verbaut?

      Danke für die rege Diskussion hier - das hätte ich jetzt nicht gedacht.

      Viele Grüße
      Klaus

      @A.L. @Eve84 @Steffi @ShaSha
      langsam ist sicher ;) + sicher ist schnell :thumbsup:
    • Hi Klaus

      Positives? Natürlich, man kann damit ein Riffbecken erfolgreich betreiben.

      Ich glaube das waren ca. 10 Kg. Ich habs wieder rausgeschmissen, die Steine waren im Fangibecken und nach einiger Zeit völlig glasrosenverseucht. Hab sie dann wieder aufbereitet und als ablegersteine verwendet.

      Die paar Kritikpunkte haben mich von einem erneuten Kauf abgehalten. Heute habe ich Atollsäulen aus TS, Eigenbauten aus wiederaufbereitetem TS und noch von der mittlerweile unbeliebten Korallenwelt-Keramik.

      Gruss
      Andi