Fischfalle

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • N'abend zusammen.

      Ich habe - glaube hatte ich schon mal gepostet - ein Kaiserfisch Paar. Der mittlerweile größere (nehme an das Weibchen) ist ein richtiger Stinkstiefel geworden.
      Zuerst hatte er meine Chromis dezimiert, jetzt hat er es auf meinen neuen jungen Falcs Korallenwächter abgesehen. Der arme Kerl kommt z.Zt. nicht mehr von der Strömungspumpe runter.
      Wagt er es trotzdem, stürzt sich der Kaiserfisch sofort auf ihn!! : fisch :
      Fangen ist nicht, habe mehrere nervliche Aktionen abgebrochen. Sieht er mich bzw. das Netz, wird er zum Torpedo und kann zügig abtauchen unter das Riff. :was mache ich nun:
      Kennt einer eine gute Methode einen solchen Fisch zu fangen? Oder kann mir jemand eine gute Fischfalle empfehlen?
      Ich habe nur noch 10gr. Dynamit zur Verfügung.... :lachen: :lachen: :lachen:

      LG Josef
      LG Josef

      Vor Fehlern ist niemand sicher.
      Das Kunststück besteht darin, denselben Fehler nicht zweimal zu machen.
    • Hallo Josef

      Ina hat mal einen tollen Bericht in der Koralle zum Fang von Doktoren geschrieben.
      Ich persönlich könnte es mir auch Vorstellen, dass dies bei deinem Kaiser Paar gehen würde.

      Habe im Moemnt leider nicht die Nummer im Kopf.
      Muss da erst mal suchen. ;)
      ><((((º> <º)))) ><

      Salzige Grüsse
      Henning
    • Hallo Josef,

      Henning hat es auf den Punkt gebracht. Inas Bericht in der Koralle war sehr lesenswert, ich werde ihre Vorgehensweise übernehmen sollte es mal notwendig sein.

      Kaiser- und Zwergkaiser haben sich in ihrer Lebensweise doch recht ans Riff "gebunden" und kennen ihre Höhlensysteme wie ihre eigene Westentasche! Ohne Fischfalle seh ich schwarz. :S

      Im Prinzip ging es darum, dass das Futter nur über die Fischfalle gegeben wurde womit diese ihre "Schrecken" verlor. Somit konnte nach etwas "Training" der Störenfried mit Hilfe der Falle aus dem Becken entfernt werden. Ohne Stress für die Fische und dem Aquarianer. :dance:


      Grüße aus dem Süden
      Alex
      " Manchmal ertappe ich mich
      dabei,wie ich mit mir selbst rede.
      Und dann lachen wir beide

    • Guten Morgen!

      Ich hab so ne Plexiglas Fischfalle und damit schon Fuchsgesichter, Doktoren, Nemos rausgefangen. Mit Hunger und dem richtigen Futter (etwas, das lange in der Falle schwebt, wie Artemien oder Mysis) und etwas Geduld klappt das!

      Viel Erfolg!
      LG, Pat

      Ehem Scubaline 460 Marin,
      TMC MicroHabitat 60
      und ein altes, umgerüstetes Eheim 54 l Süßwasserbecken: 1xgross und 2xklein
      Eheim proxima 175 l: Nr. 5 lebt!
    • Morgen.

      Dankeschön für eure schnelle Antworten. Auf unser Forum ist immer verlass! :danke:
      Hatte mir gestern eine "Fischfalle" Marke Eigenbau gebastelt ( PET-Flasche).
      Lustige Episode: gestern Mittag die Falle eingebracht im AQ, heute Morgen waren ein Einsiedler und meine am Tag versteckten Kardinalsgarnelen darin... :lachen: :lachen:
      Habe mir Inas Bericht angeschaut, und werde mir heute mal so eine Fischfalle kaufen und mein Glück versuchen.
      LG Josef
      LG Josef

      Vor Fehlern ist niemand sicher.
      Das Kunststück besteht darin, denselben Fehler nicht zweimal zu machen.
    • Henning schrieb:

      Ich persönlich könnte es mir auch Vorstellen, dass dies bei deinem Kaiser Paar gehen würde.
      Ja, ich musste auch schon mal einen Zwergkaiser rausfangen, weil er sich leider nicht mehr benommen hat. ;(

      Das funktioniert genauso, wie ich es in dem Artikel auch für den Doktorfisch beschrieben habe. Allerdings braucht es beim Zwergkaiser etwas mehr Geduld. Sobald es Futter gibt, saßen meine Doktoren, Riffbarsche und der Tangi sofort in der Falle. Beim Zwergkaiser hat es etwas länger gedauert und war auch nicht ganz so verlässlich vom Verhalten.

      Am Ende siegt dann aber doch der Hunger über die Angst. :D

      Wichtig ist wirklich, dass man dann sämtliches Futter nur noch über die Fischfalle anbietet. Dann schwimmen irgendwann alle mal rein.

      Ich habe die Fischfalle von Hobby. Die finde ich sehr praktisch und auch für etwas größere Fische geräumig genug.

      amazon.de/Hobby-61340-Genius-Fischfalle-21/dp/B000RRV9NS

      Nachträglich habe ich mir noch doppelte Saugnäpfe dazu bestellt. Damit lässt sich die Fischfalle bequem von innen an der Aquarienscheibe befestigen. Das macht das Füttern und den Fang dann noch mal etwas komfortabler.

      Viel Erfolg,
      Ina
    • Danke für die Hinweise bezüglich einer Fischfalle.
      Achim, danke für dein Angebot, aber ich glaube da alle Fallen von Hand betätigt müssen wird das so nicht funktionieren.
      Ich müsste schon einen langen Stab an der Falltür anbringen, denn der Fisch ist gewarnt und wenn ich nur an der Scheibe erscheine....schwupp und weg!!
      Na wenigstens ist der junge Korallenwächter heute in den Ablaufschacht gesprungen wo ich ihn herausnehmen konnte und ins TB umsetzen konnte ( da kommt er wenigstens an sein Futter), jedenfalls so lange bist ich den Kaiser gefangen habe.
      Aber der Kaiser lacht nicht mehr lange über mich. Habe noch eine große Tonne im Keller - da wird das AQ mal kurz geleert...mal sehen was er dann für ein dummes Gesicht macht.. :lachen:
      LG Josef
      LG Josef

      Vor Fehlern ist niemand sicher.
      Das Kunststück besteht darin, denselben Fehler nicht zweimal zu machen.
    • josef1152 schrieb:

      Danke für die Hinweise bezüglich einer Fischfalle.
      Achim, danke für dein Angebot, aber ich glaube da alle Fallen von Hand betätigt müssen wird das so nicht funktionieren.
      Ich müsste schon einen langen Stab an der Falltür anbringen, denn der Fisch ist gewarnt und wenn ich nur an der Scheibe erscheine....schwupp und weg!!
      Hallo Josef,
      ich hab die Aqua Medic Falle mit Kunststoffschnur aus mindestens 4 meter Entfernung ausgelöst.

      LG.
      Bernd
    • Hallo,
      Ewald, muss mich immer wieder über die Kreativität einiger Foris wundern.

      Die Fischfalle ist unterwegs, bis dahin habe ich die selbstgebastelte PET-Flasche im Einsatz. Innen habe ich einen kleinen Spiegel reingeklebt - das macht meinen Kaiser schon seeehhr neugierig!
      Schwimmt aufgeregt drum herum, da er wohl hier die Konkurrenz sieht.
      Bisweilen musste ich schon aus der Flasche noch 2 Demoisellen, und meinen Sechsstreifen Lippe wieder rausholen... scheint ein gutes Omen zu sein.. : fisch :

      coffeebox schrieb:

      Stein für das schnellere schließen - ist der Fisch jedoch zu langsam dann wirds eine Giutine
      na das wollen wir aber nicht hoffen, das wäre doch zu Schade für den Fisch und Ewald.!
      Danke fürs Daumendrücken Klaus.

      Gruß: Josef
      LG Josef

      Vor Fehlern ist niemand sicher.
      Das Kunststück besteht darin, denselben Fehler nicht zweimal zu machen.
    • coffeebox schrieb:

      Hi Ewald,

      Stein für das schnellere schließen - ist der Fisch jedoch zu langsam dann wirds eine Giutine

      Viele Grüße
      Klaus
      Hallo Klaus

      1. die Falle hatte Ich schon 100x im Einsatz und nie ist ein Fisch zu Schaden gekommen, die Tür ist ohne
      Stein zu langsam

      2. die Falltür ist nicht scharf wie eine Giutin. : gruebel :

      3. man Betätigt die Falltür wenn der Fisch in der Falle ist, und nicht, wenn er mit dem Kopf hinein oder herraus schaut. :lachen:
      Gruß
      Ewald : :duck: