Kleines Nanolein

    • Hallo Nina,

      hier die verschiedenen Themen.

      Cyanos
      Wenn beim heraus holen zuviel Sand anhaftet, einfach noch einen Tag länger warten. Wenn die Beläge Teppiche bilden bleibt eigentlich kaum Sand anhaften.

      Zuviel Nickel und Zink
      Nickel ein anderer Anbieter empfielt 5,00 µg/l also problemlos
      Zink ein anderer Anbieter empfielt 4,00 µg/l dann ist die Überschreitung auch nicht mehr soooo hoch
      Lt. Glaser
      Sollte der Gehalt von Zink 15 µg/l nicht überschreiten ab 10 µg/l können Muschel geschädigt werden.

      Trozdem solltest Du einmal den Sand nach Metall durchsuchen. Vielleicht kann ein Magnet Spuren im Sand finden und heraus holen. Super ist schon einmal, daß Dein ausgangswasser ok ist.

      Nimmst Du ein Markensalz?

      Die gesamte Technik im Becken untersuchen: Angebrochene Kabel, offene Scheibenmagnete ...

      Zuwenig Mineralien

      Mangan solltest Du zugeben. Wenn in meinem Becken zu wenig ist sind die LPS Korallen knöchern, eine Zugabe mach die Korallen wieder fleischig.
      Molybdän solltest Du zugeben.
      Vanadium ist für Filtrierer wie Schwämme und Seescheiden besoders wichtig.


      Eine relativ günstige Möglichkeit gibt es hier: marine-chemistry.de/


      Nährstoffe

      Dosierungen von P04 und Stickstoff halte ich nicht viel, es ist mir zu riskant.

      Besser mehr füttern. Gegebenenfalls die Borstenwürmer mit einer guten Pinzette oder Falle entnehmen.
      Die zugeführten Stoffe sind warscheinlich immer direkt im Kalkgestein verschwunden also nicht weg, sondern bilden Depos.

      Deine Crassa kannst Du füttern. (mit Carnivorenfutter zB.Ocean Nutrition Formula one Pellets S oder Frostfutter)
      Diene LPS kannst Du füttern. (Fauna Marin Ultra LPS Grow and Color M) Bei der Goniopora evtl. vorher zerkleinern.

      Für den Röhrenwurm - Staubfutter
      Röhrenwürmer nehmen Futter nicht von oben auf! Röhrenwürmer ziehen von unten Wasser an und sieben dann die brauchbaren Teile aus. Deiner ist so groß, daß Du es auch beobachten können müsstest. (Ist interessant.) Meiner freisst auch schon einmal Artemiaeier, die eingeweicht waren.

      advancedaquarist.com/2002/9/inverts

      Copiere diesen Link den den Google-Übersetzer und Du kannst es auf Deutsch lesen.


      VG


      Elisabeth
    • Hallo Nina

      Nitrat ist ja anscheinend wirklich nicht vorhanden. Das schiebe ich aber auf die Cyanos da diese nicht unerheblich Stickstoff fixieren und verwerten können. Damit wäre auch die Frage von Pat beantwortet.

      Pat_2015 schrieb:

      Cyanos produzieren auch Gase, ich müsste nachlesen, was das ist. Vielleicht nicht immer Sauerstoff??
      Ansonsten sehe ich bei der Analyse nichts dramatisch bedenkliches.
      Beste Grüße
      Harald : fisch :

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!
    • Ich benutze das Red Sea Coral Pro Salz und wollte jetzt mal anfangen auf ATI Absolute Ocean umzusteigen.

      Die LPS füttere ich auch 1 mal die Woche mit speziellem Futter (weiß nur gerade nicht welches).

      Die Crassas gehen ja gar nicht mehr auf und sind durch das Aquarium am wandern dank der Garnelen.

      Gesteen abend sah meine Fungia leider auch nicht gut aus. Als wären schon teiel weiß. Dabei stand sie jetzt die Wochen so gut da und hatte immer die Tentakel draußen.

      Staubfutter füttere ich auch 1 mal die Woche. Obwohl der röhrenwurm leider nicht mehr zu leben scheint. Jemand hat ihm innerhalb ein paar Tagen die Krone abgeknabbert.

      Reicht ein (oder mehr) Wasserwechsel für die Spurenelemente wieder zu erhöhen oder muss ich die einzelnen Elemente hinzufügen?
    • Hallo Nina,

      um die fehlenden Elemente zu ersetzen scheint mit ein Wasserwechsel nicht geeignet. Deine Werte sind doch fast alle top.

      Wasserwechsel können helfen die Überzähligen Mineralien heraus zu holen. Natürlich immer nur in dem Prozentsatz wie der Wasserwechsel ist.

      Wie oft machst Du Wasserwechsel in der Regel?

      Ich würde die 2-3 Mineralien zugeben. Die Adresse, die ich Dir geschrieben habe, hat diese auch. Diese Mineralien werden aber beim nächsten Test wieder nicht erhöht sein. Die Mineralien sollen sofort den Korallen "mundgerecht" zur Verfüngung stehen und werden täglich direkt verbraucht.

      Dein Salz ist ok, ich benutze es auch. Verschieden Salze abwechseld zu nutzen wird oft praktiziert.

      Dein Röhrenwurm kann auch seine Krone abgeworfen haben, soll durchaus gelegentlich vorkommen. Sie kann wenn alles ok ist, auch wieder nachwachsen.

      LPS kann man auch alle 2- 3 Tage füttern. Aber auf keinen Fall täglich! Die Futterreste müssen auch wieder abgegeben werden können.

      Die Garnelen können die Crassa zerstören.

      Du musst darauf achten, daß die Cyanos nicht das Korallengewebe bedrängen. Hast Du eine plastik Pipette?

      Viel Erfolg!

      Elisabeth
    • Hallo,

      also der Kaliumwert ist mehr als bedenklich!
      Auszug aus Wiki:

      Abweichungen bei Kaliumwerten über normal sind kritischer als niedrigere Werte. Bei erhöhten Werten mäßigt ein erhöhter Phosphatgehalt die negativen Auswirkungen, doch ein Phosphatmangel hat eine verstärkende Funktion. Der untere NOEC-Wert (No observed effect concentration) liegt bei 200 mg/l und der obere NOEC liegt bei 400 mg/l Kalium[1]. Das bedeutet, dass schon bei einer Salinität von 35 der Bereich beginnt, ab dem es zu Schädigungen an Tieren führen kann - insbesondere Garnelen sind sehr empfindlich.

      Grüße
      Skaarj
      LED-Calculator.de - Calculator für (DIY) LED Meerwasserbeleuchtung
    • Neu

      Ich glaube ich muss euch wieder mit Fragen nerven.

      Die 3 Spurenelemente habe ich entsprechend hinzugegeben. Da die Cyanos und Dinos aber wuchern und wuchern habe ich aufgehört die Essentials Pro zu dosieren wegen den Spurenelementen und mache keinen Wasserwechsel mehr. Leider gehen meine SPS gerade sehr kaputt. Eine Monti über deren Wachstum nach langem ich mich freute, wurde nun von den Algen überwachsen obwohl ich sie jeden Tag wegpuste. Eine andere Monti und eine Acro werden teilweise weiß.

      Den KH habe ich angefangen mit Natron zu erhöhen. Liegt derzeit bei 7,7 und Calcium ist gefallen auf 400. Calcium möchte ich nun gerne erhöhen ohne Spurenelemente hinzuzugeben wegen den Algen. Habe überlegt es mit Calciumchlorid-Dihydrat zu versuchen. Aber wie viel muss ich dazu geben zum erhöhen? Oder wäre das im Hinblick auf die Algen kontraproduktiv?

      Leider hat mein neuer Großschereneinsiedler sich auch noch das Häuschen von meinem roten Riffeinsiedler ausgeguckt und diesen wohl vorletzte Nacht angegriffen. Er hat nun sein Häuschen bekommen und mein süßer roter hat ein Bein und eine Schere weniger ;(
      Hätte ich den Großscheren bloß nicht eingesetzt. Mache mir Vorwürfe das mein roter drunter leidet. Nicht das er wegen mir noch stirbt.

      Liebe Grüße

      Nina
    • Neu

      Hallo Nina,

      warum willst Du den Calciumwert eigentlich großartig anheben? Der Normalbereich ist 400-420, da liegst Du doch gut drin.
      Und ein höherer Wert bringt nichts sondern führt nur zu Ausfällungen und Ablagerung an der Technik.

      Bezüglich der Probleme in Deinem Becken wäre ein Gesamtbild auch recht hilfreich.
      So wie ich in den Bildern teils noch erkennen kann, stehen einige LPS anscheinend recht gut.

      Bei den Einsiedlern sollte man gucken, dass man immer genügend Häuser anbietet, dann halten sich Auseinandersetzungen im Rahmen.

      Viele Grüße
      Skaarj
      LED-Calculator.de - Calculator für (DIY) LED Meerwasserbeleuchtung
    • Neu

      Danke Elisabeth.

      @Skaarj

      Den Calciumwert möchte ich nicht erhöhen sondern halten. Da ich wegen den Cyanos und Dinos derzeit keine Wasserwechsel mache um keine Spurenelemente einzubringen wollte ich aber die anderen Werte irgendwie stabil halten.

      LPS stehen soweit gut. Bis auf die Caulastrea die immer noch knochig und etwas eingezogen aussieht. Eine blaue Ricordea zieht sich derzeit sehr klein zusammen und die SPS stehen schlecht. Eine Monti die lange drin ist verliert Farbe, öffnet die Polypen nicht und wird schon von den Dinos befallen. Puste jeden Tag weg aber scheint nicht zu helfen. Eine neue Monti und eine Acropora verlieren auch Gewebe und werden weiß. Die Dinos machen sich auch stark an der Scheibe zu schaffen. Nach ca. 3 Tagen sieht man nicht mehr durchs Becken.

      Häuschen sind viele drinnen. Hat ihm wohl nur keins so gut gefallen
    • Neu

      Skaarj schrieb:

      Empfehlen würde ich da die Fauna Marin BactoBalls
      Die kann ich auch empfehlen.
      Beste Grüße
      Harald : fisch :

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!