Kleines Nanolein

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Also mit den Seesternen glaub ich nicht das es noch was wird. Ich hatte ein paar raus geholt. Die die noch drin sind sind immer noch an der gleichen Stelle wie gestern Abend. Der große ist eben wieder umgefallen. Habe ihn nochmal an die Scheibe gestellt. Aber ein paar Tentakel sind doch noch draußen.

      Ja der Alptraum nachts um 4 Uhr. Bin froh das alles geklappt hatte und ich noch kleine Aquarien im Keller hatte. Aber da fragt man sich schon was man machen würde, wenn das mit einem 300 oder 500 Liter Becken passiert.
      Bilder
      • IMG_20200506_122321.jpg

        4,02 MB, 5.120×3.840, 14 mal angesehen
      • IMG_20200506_121643.jpg

        4,41 MB, 5.120×3.840, 4 mal angesehen
    • Hallo Nina

      Warum hast du denn Stickstoff dosiert, einfach vom Gefühl her? Und was genau für ein Mittel.
      Das dir die Seesterne kippen kann ich mir nur erklären das du KH und Ca gleichzeitig versucht hast zu erhöhen. In der Regel gibt es dann eine chemische Reaktion die nicht gut ist.
      Beste Grüße
      Harald : fisch :

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.
    • Ich war immer in der Limitierung. Muss ja auch nicht viel Füttern für die Einsiedler und die Boxerkrabbe. Machte ich schon Monate so und war auch immer stabil so zwischen 5 und 10. Hatte gestern auch nochmal gemessen da war Nitrat bei 25. Hatte darauf hin nochmal einen Wasserwechsel gemacht falls es daran lag.

      Also KH und CA dosiere ich auch schon seit langem zusammen. Da ist auch noch nie was passiert. Tiere waren immer alle fit.
    • Gestern sind ein paar neue Bewohner eingezogen. Eine Koralle, die ich oben platziert habe. Denke nun aber es ist eine Chalice die weiter runter muss? Bild anbei.

      2 große Nassarius von denen eine heute Nacht von jemandem gefressen wurde :cursing: habe den Leopardenstrudelwurm im Verdacht. Zwar ewig nicht mehr gesehen aber vermutlich immer noch da. Legen uns jetzt abends immer auf die lauer und sind am schauen wie wir am besten eine Wurmfalle basteln und mit was wir sie bestücken.

      Dann kamen noch 2 Fische hinzu. Eine gelbe Korallengrundel und eine Blauaugenzwergpfeilgrundel. Die gelbe Korallengrundel hat durch den Stress leider Pünktchen bekommen. Wollte gestern Abend auch noch nichts fressen. Hoffe heute klappts. Werde das Futter anreichern und hoffe das die Pünktchen dann verschwinden.
      Die Blauaugenzwergpfeilgrundel ist beim eingewöhnen aus ihrem Behälter gesprungen. Haben sie wieder ins Wasser bekommen und sie lebte noch. Beim einsetzen ins Aquarium ist sie blitzschnell in einer Höhle verschwunden und ich habe sie seitdem nicht mehr gesehen. Ein Einsiedler ist natürlich dann auch noch in die Höhle geklettert. Hoffe der Fisch lebt noch und taucht wieder auf :/

      LG Nina
      Bilder
      • IMG-20200513-WA0005.jpg

        258,55 kB, 1.600×1.200, 14 mal angesehen
      • IMG_20200513_201752.jpg

        2,66 MB, 3.648×2.736, 12 mal angesehen
    • Hallo Nina

      Bubble90 schrieb:

      Denke nun aber es ist eine Chalice die weiter runter muss? Bild anbei.
      Wenn es denn eine ist dann sollte sie tiefer stehen.

      Bubble90 schrieb:

      habe den Leopardenstrudelwurm im Verdacht
      Könnte aber auch ein Einsiedler gewesen sein oder eine bisher unentdeckte Krabbe.

      Bubble90 schrieb:

      Die gelbe Korallengrundel hat durch den Stress leider Pünktchen bekommen. Wollte gestern Abend auch noch nichts fressen. Hoffe heute klappts.
      Drücke die Daumen das die Grundel ans Futter geht, allerdings sind die Pünktchen bei diesen Fischen oft eine langwierige Sache.
      Beste Grüße
      Harald : fisch :

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.
    • Also Einsiedler oder Krabbe denke ich nicht. Die Einsiedler waren nie in der Nähe der Schnecke zu sehen und das Schneckenhaus lag die ganze Zeit mit der Öffnung im Sand.

      Die Grundel hat sich gestern ein paar Cyclops geschnappt :dance: aber nur wenn die Strömung an war. Die andere Grundel ist leider immer noch nicht aufgetaucht.

      Habe im Moment extra auch durchgehend etwas Mondlicht an damit die kleinen nicht raus springen Nachts. Ist von der Hydra nur auch sehr hell auf 1%. Muss ich mir etwas anderes einfallen lassen.
    • Strudelwürmer lassen sich nicht so leicht fangen.

      Pinzetten fuktionieren nicht!

      Ich hatte einmal Erfolg mit einer Zahnbürste bzw. mit Wattestäbchen.

      Die Zahnbürste versuchen mit einer drehenden Bewegung unter den Strudelwurm zu bekommen. Dann schnell heraus nehmen.

      VG

      Elisabeth
      Für künftige Meerwasseranwärter eine wichtige Frage.
      Für Meerwasseranfänger enthält dieser Artikel wichtige Hinweise.
      Dieser Artikel enthält einen groben Überblick, welche Vielfalt unser Hobby bietet.

      Möchte ich Meerwasseraquarianer werden?
    • Also den Strudelwurm haben wir nicht mehr erblicken können. Vielleicht ist er auch gestorben. Immerhin sind tatsächlich auch ALLE Seesterne tot. Und kein Tier frisst die Überreste. Den großen Seestern habe ich gestern dann auch entfernt ;( Borstenwürmer sieht man auch nur noch sehr selten mal einen. Die Weichkorallen wollen auch nicht mehr seit dem das Becken neu gemacht wurde. Alles andere steht super da und wächst und wächst. Was da passiert ist frage ich mich immer noch. Ist ja nicht das erste Mal gewesen, dass das Becken neu gemacht wurde mit Sand und Wasser.

      Aber die kleine Grundel hat keine Pünktchen mehr :freuen: und frisst nun auch Artemia Nauplien. Allerdings nur mit Strömung und wenn die Pipette weg ist. Also ist immer mehr Futter drin als sie frisst weil das gezielte füttern ja noch nicht so klappt. Flockenfutter spuckt sie direkt wieder aus.

      Und eine kleine Euplica haben wir mir der neuen Koralle auch noch bekommen.
      Bilder
      • IMG_20200515_195712.jpg

        3,38 MB, 5.120×3.840, 10 mal angesehen
      • IMG_20200517_111335.jpg

        2,06 MB, 3.648×2.736, 15 mal angesehen
    • Bubble90 schrieb:

      Aber die kleine Grundel hat keine Pünktchen mehr und frisst nun auch Artemia Nauplien.
      Sehr gut. : daumen hoch :

      Bubble90 schrieb:

      Und das "Mondlicht" habe ich nun auch wieder abgeschafft da es immer noch viel zu hell war.
      Leider ist dies bei den LED Modulen so. ;)

      Bubble90 schrieb:

      Hat jemand eine Idee was als schwaches Mondlicht für das kleine Becken fungieren könnte?
      Indirekt oder wie es Steffi hat.
      ><((((º> <º)))) ><

      Salzige Grüsse
      Henning
    • Er lebt noch :freuen: in der Höhle in der er direkt verschwunden ist. Dort habe ich letztens einen kleinen Sandhügel entdeckt und dachte es wäre eine Schnecke drin gewesen. Aber scheinbar ist es die kleine Blauaugenzwergpfeilgrundel die dahinter zwischen Sand und Steinen lebt. Ganz versteckt. Bekomme sie auch nicht aufs Bild. Und füttern ist dort auch etwas schwierig.