Red Sea - Riff Beleuchtung

    Aus Gründen der Höflichkeit bitten wir das Geschriebene mit seinem Vornamen zu kennzeichnen. Danke, das Team der IG.

    • Red Sea - Riff Beleuchtung

      Pressemitteilung

      Sich zurück lehnen und eintauchen


      Wir stellen Red Sea Einblicke vor, unsere neue YouTube-Serie, in der wir euch einige ziemlich tolle F&E-Schlussfolgerungen einblicken lassen, unseren innovativen Ansatz teilen und einige Riffhaltungsmythen sprengen.

      Sehen Sie sich die ersten 4 erhellenden Episoden an, um das faszinierende Thema Beleuchtung und die Einblicke in unsere neue ReefLED-Beleuchtung zu bekommen. Warum ist PAR nicht die ganze Geschichte? Wann sollten wir das Licht ausschalten? Und vieles mehr.







      Beste Grüße
      Harald
    • Eine schöne Zusammenfassung über Licht für's Riffaquarium. Endlich mal aufgeräumt mit der PAR, die immer als DER PARAMETER dargestellt wurde.

      Aber der These, dass alles über 480 nm nicht benötigt oder gar schädlich ist, möchte ich widersprechen. Allein die Absorptionsspektren (der Anteil vom Licht, der in der Alge/Korallen/etc. stecken bleibt) von Zooxanthellen, Chlorophyllen u.ä. deuten daraufhin, dass auch der Bereich um 660 nm benötigt wird. Bei Korallen aus der Tiefe mag das vielleicht noch stimmen, aber viele Korallen stammen vom Riffdach, bei der nur eine geringe Blauverschiebung des Spektrums charakteristisch ist. - Blau ist gut, aber nur blau halte ich für kritisch.
      LG Burkhard
    • Ich halte mich da an die Ausführungen von Jörg Kokott in der SEAZ. Jörg dürfte beim Thema Licht der kompetenteste Ansprechpartner sein.
      Was auffällt, ist dass die meisten Lampen im Bereich 470-500nm deutlich abfallen. Dieser Bereich wäre gerade hinsichtlich des Peridinin-Chlorophyll-Proteins notwendig.
      Hoffentlich setzen sich irgendwann die biologischen Aspekte gegenüber den optischen und gewinnorientierten Überlegungen bei den Herstellern durch. Gute Anfänge sieht man schon bei Herstellern, die neuerdings auch im Cyan-Bereich LEDs verbauen - leider oft nur halbherzig und in homöopathischen Dosen.
      Gruß
      Burkhart
    • Hallo Burkhart

      Fellnase schrieb:

      Hoffentlich setzen sich irgendwann die biologischen Aspekte gegenüber den optischen und gewinnorientierten Überlegungen bei den Herstellern durch.
      Dies prädige ich schon an dieversen Vorträgen in SIFI. Leider gibt es da wenig Gehör. Ofir von Orphek hat sich diesem aber angenommen. ;)

      Burkhard Ramsch schrieb:

      Eine schöne Zusammenfassung über Licht für's Riffaquarium
      Da kann ich auch nur Zustimmen.

      Burkhard Ramsch schrieb:

      Endlich mal aufgeräumt mit der PAR, die immer als DER PARAMETER dargestellt wurde.
      Was heisst endlich mal aufgeräum?

      PUR Werte sind doch acuh schon lange bekannt. :whistling:

      Ist dann bekannt, was die PUR Werte unter 400 nm noch an Energie für die Korallen bringen?
      Oder sind dies nur noch Farben die wir nicht berücksichtig haben.

      Es gibt auch PAR Messgeräte die einen Messbereich von 380 - 780nm.
      Und wenn ich den da einen Vergleich mache was da mehr ist :whistling:

      Nur kurz ein Beispiel der Atlantik Orphek V4 Versin 1; Abstand 30cm
      YPFD von 400-700nm 505.1
      YPFD von 380 -780nm 509.7

      Kann ich dem nicht ganz folgen : gruebel :
      ><((((º> <º)))) ><

      Salzige Grüsse
      Henning
    • Henning schrieb:

      Hallo Burkhart

      Fellnase schrieb:

      Hoffentlich setzen sich irgendwann die biologischen Aspekte gegenüber den optischen und gewinnorientierten Überlegungen bei den Herstellern durch.
      Dies prädige ich schon an dieversen Vorträgen in SIFI. Leider gibt es da wenig Gehör. Ofir von Orphek hat sich diesem aber angenommen. ;)
      Deshalb habe ich mich auch für diese Lampe entschieden. Ich finde, Einsicht sollte belohnt werden. :danke:
      Gruß
      Burkhart
    • Hallöchen,
      man kann alles übertreiben. Mir gefällt diese blaue Beleuchtung überhaupt nicht. Als ich noch im Roten Meer und in der Karibik schnorcheln war, da gab's auch keine so übertrieben blaue Beleuchtung. In 30 Metern Tiefe war ich nicht, nur in 1000 mm. :D Ich bleibe bei meiner (für mich) ausgewogenen Beleuchtung. Und Basta!
      LG Helmut