Mini-Borkum

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Steffi schrieb:

      Die Gespenstkrebschen zupfen jetzt die alte Haut von den Seescheiden herunter und fressen diese.
      Erstaunlich das die Seescheiden nicht geschädigt werden.

      :danke: für´s zeigen Steffi.
      Beste Grüße
      Harald : fisch :

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!
    • Die asiatischen Gespenstkrebschen sind beim Futter nicht wählerisch, deshalb sind sie ja auch sehr gut haltbar.

      Meine Anemonen kreieren gerade Nachwuchs im größeren Maßstab :oops:
      Und natürlich alles an der Frontscheibe, die ich eigentlich zwecks Sicht, sauberhalten möchte :cursing:

      Die drei Kleckse im unteren Halbkreis waren die ersten, das war erst ein dünner Fetzen des Fußes, der dort hing. Dieser Fetzen zog sich dann zusammen und riss in Teile, die ersten beiden haben jetzt schon Tentakel.
      Die große Anemone rutschte dann nach oben, hinterließ rechts wieder einen halbkreisförmigen Fetzen, der jetzt sieben kleine Anemönchen ergibt.
      Ist ja nett, dass sie sich wohlfühlen...


      Die kleine Botryllus/Botrylloides-Kolonie wächst auch fleißig vor sich hin. Gefühlt zwölfundneuzig andere habe ich mit der Klinge vorhin entfernt. NICHT an der Frontscheibe, basta. Diese Kolonie darf noch bis zum nächsten Wochenende dort bleiben, dann dürfen die Besucher der Emder Museumsnacht dort noch gucken, und dann ist zopp (es ist die größte Kolonie derzeit). Was da jetzt noch für ein Krebstierchen hängt, keine Ahnung ?(
      Und meine Nordseecops ^^ , sehr zahlreich überall unterwegs.


      Hier wachsen neue winzige Schlauchseescheiden! Das weißliche Geknubbel in der Mitte.


      Seescheiden werden von allem möglichen Gedöns bewachsen, auf dem ersten Foto von einer winzigen Miesmuschel!
      Und auf dem zweiten Foto mal wieder von einer Gespenstkrebschen-Familie.

      Den Schlauchseescheiden geht es wieder besser, sie filtrieren wieder und sehen langsam auch nicht mehr so zerknauscht aus *uffz* Sie sind allerdings noch arg geschrumpft (werden aber schon wieder größer).

      Leider habe ich wieder Cyanos. Gestern war ich Schneckensammeln, ich hoffe, die neuen Strandschnecken machen einen guten Job.
      Viele Grüße,
      Steffi :Krabbe:
      40er Würfel tropisch
      Mini-Borkum
    • ...und hier noch meine große Anemone. Sie war mal reinweiß und schwamm als Knubbel im Borkumer Hafen herum. Sie ist richtig schön groß (Durchmesser 4-5cm).
      Da sie sich auch was von den Nauplien holt, wird sie jetzt langsam dreckfarben bis leicht orange. Eigentlich füttere ich sie mit Mysis.
      Auch sie produziert gerade wieder Nachkommen:

      Sie zieht ein Stück vom Fuß ziemlich in die Länge und irgendwann reißt das ab.


      Das zieht sich dann wie bei den orangefarbenen Anemonen zunächst zusammen...


      ...um dann nach ein paar Tagen zu wachsen.

      Diese Anemonen sitzen brav an der Seitenwand, die putze ich auch nicht.
      Viele Grüße,
      Steffi :Krabbe:
      40er Würfel tropisch
      Mini-Borkum
    • In Mini-Borkum toben die Cyanos ;( Das ganze Pöttchen ist rot, keine Chance, das wegzubekommen. Absaugen ist sinnlos, die sind 5min später zurück.
      Ich habe einen kleinen Besatz Gespenstkrebschen in eine Plastikkiste (5 Liter) mit Luftheber gesetzt. Die sind echt niedlich, die kann man mit einem Schaschlikspieß umquartieren. Holzspieß vor sie halten, bisschen am Bauch mit kitzeln, dann steigen sie drauf und man kann sie umsetzen. Das waren jetzt ca. 6-8 Mädels und 2 Männchen. Das Aquarium habe ich jetzt dunkel, ich lasse das weiterlaufen, ohne was dran zu machen. Bei den Krabben hatte das auch so geklappt, da sind fast keine Cyanos mehr drin. Die Krabben habe ich nur gefüttert, keinen WW mehr gemacht. Allerdings schaut das Pöttchen der Gespenstkrebschen auch um Welten schlimmer aus ;(

      Im tropischen habe ich zwar auch Cyanos, aber die sind da auch nicht sooo krass.
      Viele Grüße,
      Steffi :Krabbe:
      40er Würfel tropisch
      Mini-Borkum
    • Seit heute wird das Gespenstkrebschen-AQ wieder beleuchtet, morgens eine Stunde, abends eine Stunde. Mal gucken ^^

      Der verbliebene Wolfsbarsch ist mittlerweile 5cm groß und frisst mir die Haare vom Kopf. In diesem AQ züchte ich nebenbei noch Phytoplankton <X Immer grünliche Brühe... Aber die Bewohner stört's nicht (2 Krabben, 3 Felsengarnelen und der Barsch).

      Der Säckel ist soooo misstrauisch. Wenn er mich erahnt, zack, hinter der Scheibe, im Bettelmodus "HUUUNGER!!!!", nettester Fisch von Welt. Er frisst auch alles, Lebend, Frost und Flocken. Wehe, es betritt eine andere Person das Zimmer, wech isser und wird die nächsten Stunden auch nicht gesehen, auch wenn der Magen knurrt. Das gleiche Spiel, wenn ich die Kamera in der Hand habe, zack, wech. Den Blitz muss ich dann schon am Tag zuvor aufs Aquarium stellen. Ist eine Kleinigkeit anders: Drama. Auch der Wasserwechsel :rolleyes: Den sollte er langsam schon kennen, aber er ist jedesmal kurz vor der Schnappatmung.
      Demnächst mache ich einen Termin auf Borkum für ihn aus ^^ 10 Liter sind für ihn langsam zu wenig, finde ich.
      Viele Grüße,
      Steffi :Krabbe:
      40er Würfel tropisch
      Mini-Borkum
    • Steffi schrieb:

      Seit heute wird das Gespenstkrebschen-AQ wieder beleuchtet, morgens eine Stunde, abends eine Stunde. Mal gucken
      Das heißt Cyanos verschwunden?

      Coole Bilder vom Wolfsbarsch. :danke:
      Beste Grüße
      Harald : fisch :

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!
    • Steffi schrieb:

      Seit heute wird das Gespenstkrebschen-AQ wieder beleuchtet, morgens eine Stunde, abends eine Stunde. Mal gucken ^^

      Der verbliebene Wolfsbarsch ist mittlerweile 5cm groß und frisst mir die Haare vom Kopf. In diesem AQ züchte ich nebenbei noch Phytoplankton <X Immer grünliche Brühe... Aber die Bewohner stört's nicht (2 Krabben, 3 Felsengarnelen und der Barsch).

      Der Säckel ist soooo misstrauisch. Wenn er mich erahnt, zack, hinter der Scheibe, im Bettelmodus "HUUUNGER!!!!", nettester Fisch von Welt. Er frisst auch alles, Lebend, Frost und Flocken. Wehe, es betritt eine andere Person das Zimmer, wech isser und wird die nächsten Stunden auch nicht gesehen, auch wenn der Magen knurrt. Das gleiche Spiel, wenn ich die Kamera in der Hand habe, zack, wech. Den Blitz muss ich dann schon am Tag zuvor aufs Aquarium stellen. Ist eine Kleinigkeit anders: Drama. Auch der Wasserwechsel :rolleyes: Den sollte er langsam schon kennen, aber er ist jedesmal kurz vor der Schnappatmung.
      Demnächst mache ich einen Termin auf Borkum für ihn aus ^^ 10 Liter sind für ihn langsam zu wenig, finde ich.
      :lachen: :lachen:

      ... und trotzdem hast du ihn erwischt ^^. Wie immer: Wunderschöne Bilder.

      Liebe Grüße
      Theodora
    • Jupp, die Cyanos sind weg. Die ursprünglich vorhandenen Schlauchseescheiden leider auch ;( Dafür ist die frische Schlauchseescheide gewachsen. Den Algen und der Faltenascidie geht's auch gut und die Moostierchen auf den Algen sind sogar gewachsen!
      Ich mache heute einen Wasserwechsel und dann mal Fotos.

      Wir können das Fotografieren gerne mal auf dem nächsten Forentreffen machen! Ich wäre dabei ^^
      Viele Grüße,
      Steffi :Krabbe:
      40er Würfel tropisch
      Mini-Borkum