Ocellaris Gelege

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Harald schrieb:

      Nicht ärgern Martina, treffe deine Vorbereitungen dann klappt es beim nächsten mal bestimmt. : nicken :

      Da wir alle etwas von dem Video haben wollen habe ich mir erlaubt es auf youtube hoch zu laden.


      Ich danke Dir...darf auch in diesem Thema dazulernen
      :thumbsup:
      Die Formel meines Glücks:
      ein JA,
      ein NEIN,
      eine gerade Linie
      ein Ziel
      Friedrich Nietsche
      BESTE GRÜßE
      MARTINA
    • Eve84 schrieb:

      ach Martina und meistens werden die Eier nicht von anderen gefressen, weil dafür sind die Clownfische viel zu vorsichtig und hacken auch gerne mal zu, sie werden eher die Eier selber gefresssen haben, weil irgendwas mit denen nicht gestimmt hat. Und von nun an wirst du wahrscheinlich auch deine Hände dort nicht mehr in die Nähe tun können um Fenster zu putzen oder ähnliches :D

      Lg eve
      Ah,ok das hätte ich so nicht geadacht.. putzen tue ich da eh nicht, ist Rückwand und die wird nicht geputzt :D
      Die Formel meines Glücks:
      ein JA,
      ein NEIN,
      eine gerade Linie
      ein Ziel
      Friedrich Nietsche
      BESTE GRÜßE
      MARTINA
    • Ewald schrieb:

      Als Larvenfalle nutze Ich den von Torsten schon vorgestellten.




      einen Trichter in eine Futterdose einkleben





      trichterspitze so abschneiden, das wenn die Falle schwimmt 2-3mm unter Wasser ist



      als Licht aus dem Baumarkt eine Gartenleuchte, nimm aber eine mit Batterie.
      Ewald, wie gross ist in etwa diese Dose, also Durchmesser ?
      Danke Dir
      Die Formel meines Glücks:
      ein JA,
      ein NEIN,
      eine gerade Linie
      ein Ziel
      Friedrich Nietsche
      BESTE GRÜßE
      MARTINA
    • Hallo Martina,
      haben sie einmal gelaicht , laichen sie in regelmäßigem Abstand weiter.
      Du kannst ja einmal versuchen, ob du sie überzeugen kannst, weiter vorn ihr Gelege aufzubauen. Dazu habe ich die Anemone samt Stein langsam nach vorn versetzt. Im schimmsten Fall spielt die Anemone nicht mit und wandert.
      LG
      Ralf
    • HalloEve,
      schaudir doch noch einmal deinen Beitrag Nr.52 im Thema "Ocellaris Gelege"an.
      Ist der nicht sehr kontradiktorisch.
      Wenn man sich das Geschriebene vor dem Klick auf"Absenden" noch einmal durchließt,
      kann man so etwas vermeiden, der Beitrag ist verständlicher und führt nicht zu Irritationen.
      Ichfinde solche hingeschluderten Beiträge zeugen von ziemlich viel Überheblichkeit.
      Aberdas ist nur meine persönliche Meinung, von der ich mich natürlich in aller Form
      distanziere.
      Nimmstdu dich nicht etwas zu wichtig?
      Wersollte dich hier „kleiner Giftzwerg“ nennen?
      Bistdu gewachsen?
      VieleGrüße
      Ralf


      Kann mir jemand erklären was „kontradiktorisch„ heißt?
      Lg eve
    • Ich weiß auch gar nicht wo Beitrag 52 sein soll :D Soll ich jetzt alle durchzählen? :lachen:

      Kann mir jemand erklären wie das mit der Falle funktioniert? Ist da unten dann ein kleines Licht eingebaut welches wasserfest ist? Und lässt man die Strömung dann an oder stellt man sie trotzdem aus?

      Lg eve
    • Hallo Eve

      Das Licht ist im Deckel und sollte eigentlich nicht ins Wasser gelangen.
      Hätte Vorteile wen es natürlich Dicht wäre.

      Strömung an oder ab, es geht beides.
      Ohne hat man einen etwas grösseren Erfolg.
      Ist aber auch die Frage wie intensiv die Strömung ist.
      ><((((º> <º)))) ><

      Salzige Grüsse
      Henning
    • Danke für die Info :hallo: Ja Helmut ich sehe die Nummern nicht, weil ich es alles mit dem Handy mache.

      Danke Henning, sieht und hört sich interessant an, vielleicht probiere ich das auch mal aus, dann muss man nicht gleich rechtzeitig zur Stelle sein, sondern kann sich etwas mehr Zeit lassen!

      Viel Glück Martina! Du schaffst das schon!
      Es kann aber sein, das es beim ersten Mal nicht so klappt wie du es dir vorgestellt hast, dann lasse den Kopf nicht hängen und versuche es nochmal! Manchmal sind die Larven bei den ersten 2-3 malen nicht so robust, zu klein etc. Mir hat man mal gesagt, man soll die ersten zwei drei Gelege einfach ignorieren und die nachträglichen werden dann besser.

      Lg eve
    • tenrek schrieb:

      Hallo Martina,
      haben sie einmal gelaicht , laichen sie in regelmäßigem Abstand weiter.
      Du kannst ja einmal versuchen, ob du sie überzeugen kannst, weiter vorn ihr Gelege aufzubauen. Dazu habe ich die Anemone samt Stein langsam nach vorn versetzt. Im schimmsten Fall spielt die Anemone nicht mit und wandert.
      LG
      Ralf
      Ralf, ich bin froh dass die Dame jetzt sitzt wo sie sitzt, ist ständig gewandert und hat viel vernesselt. Die durfte nur wegen der Ocellaris bleiben. Es kommt wie es kommt. Man liest ja manchmal dass man versuchen kann ein Stück Fliese oder Stein anzubieten den man dann rausnimmt und ins Aufzuchtbecken setzt... aber ganz ehrlich, ich mit wenig Erfahrung oder keiner Erfahrung in dieser Sache...na ja...und das beobachten der Brutpflege ist ja auch interessant....
      Die Formel meines Glücks:
      ein JA,
      ein NEIN,
      eine gerade Linie
      ein Ziel
      Friedrich Nietsche
      BESTE GRÜßE
      MARTINA
    • Datura schrieb:

      Ewald schrieb:

      Als Larvenfalle nutze Ich den von Torsten schon vorgestellten.




      einen Trichter in eine Futterdose einkleben





      trichterspitze so abschneiden, das wenn die Falle schwimmt 2-3mm unter Wasser ist



      als Licht aus dem Baumarkt eine Gartenleuchte, nimm aber eine mit Batterie.
      Ewald, wie gross ist in etwa diese Dose, also Durchmesser ?Danke Dir
      Ewald ??????
      Die Formel meines Glücks:
      ein JA,
      ein NEIN,
      eine gerade Linie
      ein Ziel
      Friedrich Nietsche
      BESTE GRÜßE
      MARTINA