Einsiedler - Geeignete

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich sehe das so wie Steffi, Einsiedler sind keine Putzcrew, sondern ein fester Bestandteil eines MW Besatzes!
      Allerdings hätte ich da gerne dann auch besonders hübsch anzusehende und da sind die kleinen Tricolor für mich die erste Wahl - vom Verhalten und auch optisch ^^
      Ich wusste übrigens gar nicht, daß man Einsiedler nachzüchten kann : daumen hoch :
      Liebe Grüße
      Antje : Seepferd :

      Mein Minimeer (Würfel 65x65x65 mit Ablaufschacht und Technikbecken)
      ○ Aqua Medic Yasha (ca. 30 l), mein kleines Flur-Aqua für Zylinderrosen
      ○ Dennerle Scapers Tank (ca. 50 l), mein Ablegerbecken im Arbeitszimmer
    • Hallo Antje,
      hallo zusammen,
      Oje, ich glaub, ich kam hier vielleicht etwas vorwurfsvoll rüber. War aber nicht so gemeint. War eher ein bisschen nachdenklich kritisch.
      Natürlich guck ich auch auf den Preis. Das ist ja oft schon ein bisschen reflexartig.
      Das ganze Thema ist ja aber sehr komplex:
      Ressourcenverbrauch, Tierschutz etc.
      Will das hier jetzt garnicht breittreten.
      Aber Nachzucht ist aus meiner Sicht schon eine sehr sinnvolle Erweiterung.
      Gerade bei Einsiedlern gut möglich, weil kein extra Zooplankton nötig ist. Artemia reicht.
      Paguristes cadenati sind relativ einfach, weil sie ein kurzes Larvenstadium von 11 - 12 Tagen haben. Und fertige Einsiedlerchen in 4 millimeter Größe sind einfach superknuffig. Also vielleicht mal überlegen. Ich geb gerne für Interessierte meine Erfahrungen weiter. Tricolor sind mit 21 Tagen Larvenphase etwas schwieriger.
      Also nix für ungut
      Bernd
    • Tut mir leid, aber ich wollte wirklich keine Preisdiskussion hier auslösen :(
      Ich werde mir ja heute auch welche holen, hatte sie bisher halt nur für einen
      Preis von ca. 1,50€ bis 3 € gefunden, deshalb meine Bemerkung....
      Nun zu meiner Frage. Wie erkenne ich Einsiedlerlarven?
      Ich hab noch nie welche, weder live noch als Bilddokumentation gesehen.
      Und wo bekommt man solch kleinen Schneckenhäuser? Die müssen ja winzig sein...
      Da es der Gesundheit förderlich ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein
      (Voltaire)

      :Krabbe:

      Beste Grüße
      Max
    • Hi Max

      Larven von Einsiedlern hab Ich auch noch keine gesehen.
      Die Schneckenhäuser bekommst Du im Meerwasserfachgeschäft.
      wundere Dich aber nicht, die verlangen zum Teil +- 1€
      Gruß
      Ewald : :duck:
    • Ewald schrieb:

      Larven von Einsiedlern hab Ich auch noch keine gesehen.
      Die Schneckenhäuser bekommst Du im Meerwasserfachgeschäft.
      So kleine? Weil die müssen ja wirklich winzig sein...

      Ewald schrieb:

      wundere Dich aber nicht, die verlangen zum Teil +- 1€
      Ich schäm mich ja schon... :/ :)
      Da es der Gesundheit förderlich ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein
      (Voltaire)

      :Krabbe:

      Beste Grüße
      Max
    • Hallo Max
      Für die ersten Häuser brauchst Du bei Cadenati Schneckenhäuser die ca. 3 bis 6 mm groß sind. Am Besten kauft man Korallenbruch für Bodengrund. Da sind oft Unmengen drin. Aber im Geschäft mal durch die hoffentlich transparente Tüte gucken.
      Es gibt Packungen da sind Tausende drin und in manchen fast garnix.
      Fotos und weitere Infos folgen (vielleicht in gesondertem Thread.)
      Grüße
      Bernd
    • Hallo @quabernd666 Bernd,

      meinst Du diese Threads?

      Calcinus-elegans-Larven

      Clibanarius-virescens
      (Leider sind hier die Bilder verlohren gegangen beim letzten Forenabsturz. Also nicht wundern, trozdem viel Info.)


      Zu den benötigten Schneckenhäusern:
      Ganz zu beginn hatte ich bereits Bezugsmöglichkeiten genannt.

      Für die Nachzucht kann es schwieriger werden.
      1. In Becken die länger stehen sind teils im Bodengrund sehr kleine Häuser enthalten (ab 1mm).
      2. Es werden getrocknete Schnecken als Futter angeboten auch hier sind die Häuser relativ klein.
      3. Aus Altbeständen der Süsswasserbecken.
      4. Als Streugut in Deko-Läden.

      Vieleicht kann man den Larven ja auch Kleinschnecken des Beckens zur Verfügung stellen?
      Das müssete meiner Meinung nach auch natürlich sein. Vielleicht benötigt die Larve ja auch die Schnecke als Nahrung?

      VG

      Elisabeth
      Für künftige Meerwasseranwärter eine wichtige Frage.
      Für Meerwasseranfänger enthält dieser Artikel wichtige Hinweise.
      Dieser Artikel enthält einen groben Überblick, welche Vielfalt unser Hobby bietet.

      Möchte ich Meerwasseraquarianer werden?
    • Kleine Häuschen für Minieinsiedler sind z.B. die Häuschen der Wattschnecke. Die werden max. 4mm groß.
      Wenn jemand braucht, die gibt's hier oben zu tausenden...


      Das sind die Großscheren-Einsiedler, Calcinus laevimanus. Er ist ein linkshändiger Einsiedler (Diogenidae). Die linke Schere ist sehr groß und bildet im Häuschen einen Deckel, wenn er sich zurückzieht.

      Ich habe Karins Fotos gerade noch auf meinem Schleppi entdeckt (wir hatten mal was beim MewaStore vorbereitet zum Thema Zucht),diese Fotos waren auch in Karins Thread dringewesen:

      Die dünnen Larven auf Foto 1 sind Thorlarven, die robusten Einsiedlerlarven.
      Minihäuschen kann man auch ganz gut in grobem Korallenkies finden, macht nur Arbeit, die dort rauszusortieren.
      Viele Grüße,
      Steffi :Krabbe:
      Steffis Nanos
      Mini-Borkum
    • Moin Harald,
      Wattschnecken halten sich sehr schlecht im Aquarium. Sie ernähren sich hauptsächlich von Kieselalgen.
      Aber am Watt liegen riesige Haufen mit leeren Häuschen. Die hatte mir meine Freundin damals noch in den Odenwald geschickt ^^
      Die Einsiedler halten aber generell sehr wenig von Liebesspielen ;(
      Viele Grüße,
      Steffi :Krabbe:
      Steffis Nanos
      Mini-Borkum
    • Steffi schrieb:

      Kleine Häuschen für Minieinsiedler sind z.B. die Häuschen der Wattschnecke. Die werden max. 4mm groß.
      Wenn jemand braucht, die gibt's hier oben zu tausenden...
      Hallo Steffi,

      hatte ich das richtig in Erinnerung, dass Du auch bach Bremerhaven zum Klimahaus-Kongress kommst?
      Wär toll, wenn Du mir ein paar von den Watt-Schneckenhäusern mitbringen könntest.
      Würde ich gern ausprobieren.
      LG
      Bernd