Gestaltet euer Umfeld bunter

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gestaltet euer Umfeld bunter

      Hallo zusammen,

      die ersten wärmenden Sonnenstrahlen zeigen deutlich, dass sich der Frühling so langsam wieder nähert.

      Denkt doch bitte bei eurer Garten-, Balkon- und Terrassengestaltung auch an die Insekten. Denen geht nämlich vermehrt die Lebensgrundlage aus.

      greenpeace.de/insektensterben

      Schon mit vermeintlich kleinen Maßnahmen kann man vielen Insekten einen großen Gefallen tun. Eine Blumenmischung im Balkonkasten, ein blühendes Kräuterbeet im Garten oder eine bunte Auswahl von verschiedenen blühenden Büschen als Hecke.

      Wer keine eigenen Flächen hat, um sie zum blühen zu bringen, der kann sich ja auch als Guerilla Gärtner betätigen und Brachflächen oder leere Kübel mit Samenbomben verschönern.

      Ein netter Nebeneffekt: Es lassen sich viele tolle Beobachtungen machen, wenn man den Insekten ein bisschen unter die Arme greift.

      Viele Grüße,
      Ina
      Bilder
      • DSC_3739.jpg

        751,21 kB, 1.920×1.280, 106 mal angesehen
      • DSC_3706.jpg

        1,48 MB, 1.920×2.880, 76 mal angesehen
      • DSC_3422.jpg

        562,07 kB, 1.920×1.280, 69 mal angesehen
      • DSC_3612.jpg

        1,15 MB, 1.920×2.880, 77 mal angesehen
    • Danke Ina.

      Wir haben einen kleinen Garten und da sind auch viele blühende Sachen. Selbst Meisen brüten bei uns.
      Beste Grüße
      Harald : fisch :

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!
    • Ich hab ja nichts, was ich wirklich bepflanzen kann ;(
      Also bin ich letztes Jahr losgezuckelt und habe mir eine große Pflanzschale (80cm) gekauft ^^ Und auf das Flachdach hinter meinem Abstellraum gestellt :D Das ist bisher noch nicht durchgebrochen. Die Pflege dieses Mikrogärtchens erfolgt durchs Fenster hängend, egal.
      Aber ich war letztes Jahr erstaunt, was da an Insekten auftauchte! Das hat nicht lang gedauert.




      Eier einer Kohlweißlingsart und die kleinen Räupchen (die hat dann fast alle eine kleine Blaumeise geholt :love: ).

      Derzeit ist der Rosmarin noch da (den brauche ich für die Küche, der blüht aber auch sehr schön), der Lavendel hat den heißen Sommer nicht überlebt, es gibt auch keinen neuen. Gerade fangen zwei Malven an zu treiben, die Senfpflanzen haben sich selbst ausgesät, ich sähe noch etwas Borretsch dazu und dann reicht das auch schon wieder. Vielleicht noch 2-3 Ringelblumen.


      Und ich habe heute eine grooooße Packung Wiesenblumensamen gekauft, ich gehe unter die Guerillagärtner. Hier in Ostfriesland wächst nuuuuur Gras. Es gibt hier so viel leere Erde ohne was, das wird sich ändern ^^
      Viele Grüße,
      Steffi :Krabbe:
      40er Würfel tropisch
      Mini-Borkum
    • Also, ich bin nicht der große Gärtner, kann keine Kulturpflanze von Unkraut unterscheiden. Alles rausreißen, was wieder kommt ist Unkraut. Aber mein Weibchen pflanzt alle möglichen Blümchen im Garten und Kräuter im Hochbeet. Insekten haben wir viele, aber auch Vögel in Mengen.
      Aber danke Ina! Ich werde es den Nachbarn weiter sagen!
      Ina- übermorgen! :thumbsup:
      LG Helmut
    • Steffi schrieb:

      Und ich habe heute eine grooooße Packung Wiesenblumensamen gekauft, ich gehe unter die Guerillagärtner. Hier in Ostfriesland wächst nuuuuur Gras. Es gibt hier so viel leere Erde ohne was, das wird sich ändern ^^
      Berichte doch später mal, wie sich die Aussaat so macht und welche blühenden Inseln du erschaffen hast. :)

      Hoffentlich regnet es über den Sommer dieses Jahr etwas mehr als letztes Jahr, dann wächst auch mehr. Aber wahrscheinlich bekommen wir dieses Jahr wieder Überschwemmungen. Von einem Extrem ins andere... :S

      Ich habe heute noch mal ein paar Samenbomben bekommen. Die werde ich dann nach und nach noch verteilen. :D

      Für den eigenen Garten steht noch eine zusätzliche Blumenwiese auf der To-do-Liste. Die Saat ist schon gekauft. ^^

      Viele Grüße,
      Ina
    • Schön das hier auch einige so denken :D

      Habt ihr schonmal von dem Hortus-Netzwerk von Markus Gastl gehöhrt?
      Das ist eine Vereinigung aus Gartenbesitzern die ihre Gärten der Artenvielfalt opfern :D



      (die haben auch ein Forum, eine Facebook Gruppe und ein Buch)


      Auch mein Garten wird eine Mischung aus Artenvielfalt und Gemüseanbau :D
      Villeicht nich zu 100% nach dem Hortus-Gedanken, aber daran angelehnt.
      Dazu will ich in den nächsten Jahren dort einen kleinen Tisch aufbauen, auf dem Bienenfreundliche Pflanzen und Wildblumen
      zum verschenken stehen. Es gibt so viele blühende, nützliche Alternativen zu den Einjährigen Kübelpflanzen die keiner braucht (Bauhausblumen):D
      Und pflegeleichter und billiger sind sie auchnoch. Viele davon haben sogar Heilwirkungen, sind gut zum würzen oder als Salat geeignet.
      Die Menschen kennen diese Alternativen nur nicht :D

      Mit den richtigen Sorten kann man z.B. einen Kübel aus Thymian und Majoran pflanzen, der fast das ganze Jahr blüht und tausende Insekten anlockt.
      Und im Herbst wird alles ein mal abgeschnitten. Viel Wasser brauchen die auch nicht.
      Kaum Pflege... Mehr Nutzen :D




      Liebe Grüße

      Stefan
    • Wir wohnen direkt am Waldrand und unser recht großer Garten ist mehr verwildert als sonst was. Besonders schön ist immer der Schmetterlingsflieder, an dem sich wirklich immer tolle Schmetterlinge einfinden.

      Wir haben auch ein Insektenhotel an der Hauswand, die Außenwand zu unserem Schlafzimmer. Da sind wir dann mal am Wochenende von einem ungewöhnlichen Geräusch, einem schnellen Hämmern, aufgewacht. Hat ne Weile gedauert, bis wir begriffen haben, dass da ein Specht das Insektenhotel als Buffet entdeckt hat. Nach ein paar Tagen war es komplett leer. Aber naja, so ist die Natur, fressen und gefressen werden...

      Jedenfalls kann ich auch alle nur ermuntern, diese Wiesenblumen Mischungen auszusäen. Das ist hier am Bodensee sehr üblich, es gibt eine Reichenauer Mischung zu kaufen, die wirklich sehr schön ist!
      LG, Pat

      Ehem Scubaline 460 Marin,
      TMC MicroHabitat 60
      und ein altes, umgerüstetes Eheim 54 l Süßwasserbecken: 1xgross und 2xklein
      Eheim proxima 175 l: Nr. 5 lebt!
    • :hallo: ,

      Das ist echt traurig, die Artenvielfalt der Schmetterlinge wie Schwalbenschwanz papillio machon ist ausgestorben bei uns in NRW auch die Bienen sind weniger geworden Vögel auch.

      Finde des echt traurig wir haben im Garten 2 Blumen wiesen die lasen wir jedes Jahr unberührt stehen da kommt im Sommer immer eine Vielfalt hin sogar Heuschrecken.
      Lieben Gruß Donovan

      Das Leben ist zu kurz um sich aufzuregen, nutze die Energie die für dich gut ist. : daumen hoch :
    • Den habe ich vor ein par Jahren gekauft. Er is nur ein par 100m vom Haus entfernt.
      Es ist ein ehemaliger Terassengarten der Burg Liebenzell in Nordschwarzwald.

      Der einzige Nachteil... es gibt kein Wasser und hat keine Zufahrt :D
      Aber der Boden ist wundervoll und die Aussicht!!!!!!
      Dazu kommt noch die alte Stadtmauer in Südlage!

      Noch vor 2 Jahren wuchs hier nur Girsch und Brombeeren.
      Man merkt richtig, wie die Artenvielfalt zunimmt!
      Leider sieht es in der Umgebung nicht so aus. Ich glaube manchmal alles "flieht" zu mir :D
      Liebe Grüße

      Stefan