Reaktivierung des 40er Würfels

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Steffi schrieb:

      Ich habe die Schnecke da mal rausgefummelt, nicht, dass das Fischlein hintendran noch erstickt.
      Ja das wäre wirklich schade.
      Beste Grüße
      Harald : fisch :

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!
    • Oh mann... Auf dem Foto der Efflatounaria (Beitrag obendrüber, 2. Foto) ist das Hinterteil einer meiner Hummelschnecken zu sehen. Ich habe mir nichts dabei gedacht. Sie saß da und saß und saß und bewegte sich nicht. Diese Schnecken sind aber recht lebhaft und immer auf Achse.
      Ich nahm den Stein dann raus, sie war dort festgewachsen! Das Gewebe der Efflatounaria klebte fest auf ihrem Häuschen. Ich habe es dann abgezogen (habe jetzt noch einen losen Ableger). Die Schnecke lebte noch! Keine Ahnung, seit wann sie dort klemmte, im Würfel war dort wo die Schnecke saß, das Regal nebendran.

      Das weiße auf dem Häuschen ist Efflatounaria-Gewebe!
      Viele Grüße,
      Steffi :Krabbe:
      40er Würfel tropisch
      Mini-Borkum
    • Eine Woche ist der Umzug her, es ist alles fit.
      Frau Schwarzbauchgrundel hält es auch nicht von der Eiablage ab :P Dieses Gelege lasse ich aber dem Aquarium, genau wie das letzte. Es ist für die Acartia entweder noch zu warm oder die Eier schlüpfen generell nicht (die neuen vom anderen Anbieter). Noch lagern sie bei 4° im Kühlschrank.

      Ich habe heute früh das Rückförderpümchen gegen eine 300-Liter-Version getauscht, die Wasseroberfläche könnte sauberer sein.

      Frau Anemonenkrebs zieht dann auch wieder ins große Nano um, ich wollte nur der Anemone eine ruhige Woche gönnen, damit sie sich gut eingewöhnt. Den Anemonenkrebs hatte ich für die Museumsnacht ins kleine Nano umgesetzt, das hatte ich dort ja ausgestellt.
      In den drei Wochen hat sich die Anemone im großen Nano super erholt, sie knautscht die Anemone doch ordentlich durch X/
      Viele Grüße,
      Steffi :Krabbe:
      40er Würfel tropisch
      Mini-Borkum
    • Steffi schrieb:

      Eine Woche ist der Umzug her, es ist alles fit.
      Das freut mich Steffi. : daumen hoch :

      Steffi schrieb:

      oder die Eier schlüpfen generell nicht
      Das ist nicht so schön.

      :danke: für das Update.
      Beste Grüße
      Harald : fisch :

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!
    • Steffi schrieb:

      Oh mann... Auf dem Foto der Efflatounaria (Beitrag obendrüber, 2. Foto) ist das Hinterteil einer meiner Hummelschnecken zu sehen. Ich habe mir nichts dabei gedacht. Sie saß da und saß und saß und bewegte sich nicht. Diese Schnecken sind aber recht lebhaft und immer auf Achse.
      Ich nahm den Stein dann raus, sie war dort festgewachsen! Das Gewebe der Efflatounaria klebte fest auf ihrem Häuschen. Ich habe es dann abgezogen (habe jetzt noch einen losen Ableger). Die Schnecke lebte noch! Keine Ahnung, seit wann sie dort klemmte, im Würfel war dort wo die Schnecke saß, das Regal nebendran.

      Das weiße auf dem Häuschen ist Efflatounaria-Gewebe!
      Du meine Güte, Sachen gibts! =O Gut, daß du das bemerkt hast! :thumbup:
      Liebe Grüße
      Antje : Seepferd :

      Mein Minimeer (Würfel 65x65x65 mit Ablaufschacht und Technikbecken)
      ○ Aqua Medic Yasha (ca. 30 l), mein kleines Flur-Aqua für Zylinderrosen
      ○ Dennerle Scapers Tank (ca. 50 l), mein Ablegerbecken im Arbeitszimmer
    • Noch mal an der Kammbreite geschraubt, der Kamm war zu breit und der Oberflächenabzug somit nicht stark genug, mit einem Plastikstück einen Teil des Kamms blockiert -> läuft ^^

      Die interne Wasseranalyse meint, Spuris sind o.k. (die Blaue Koralle hat die Polypen expandiert :lachen: )
      Viele Grüße,
      Steffi :Krabbe:
      40er Würfel tropisch
      Mini-Borkum
    • Ja, Helmut, sie wächst ^^

      Meine letzten kleinen Palaemon sind umgezogen, in eine 2. Breedingbox :lachen: Eine große mit den größeren Garnelchen hängt hintendran, die kleine ist jetzt im Aquarium versenkt.
      Aber für dieses Jahr war's das sowieso mit Felsengarnelen, sie gehen jetzt in die Winterpause.

      Fünf Larven sind noch dabei, aber die werden sich wohl nicht mehr umwandeln.
      An der Scheibe sind noch ein paar Kieselalgen :S
      Viele Grüße,
      Steffi :Krabbe:
      40er Würfel tropisch
      Mini-Borkum
    • Meine Seitenwand macht alle möglichen lustigen Algenphasen durch :P Kieselalgen, grünliche Überzüge, Strandschnecken und Einsiedler finden das cool. Die sind den ganzen Tag da unterwegs.



      Die Blaue Koralle, heute fast geschlossen, sie bereitet sich auf eine Häutung vor, man sieht schon die sehr glänzenden Stellen.
      Die "Brösel" vom Forentreffen sind komplett zu einer Koralle verwachsen. Sie splittert sehr gerne beim Ablegermachen.

      Unterhalb der Blauen Koralle lebt ein Schlangenstern, seine Beine baumeln den ganzen Tag aus dem Loch heraus:



      Diese Gorgonie wollte bei einem Aquarienkumpel überhaupt nicht mehr, ich habe sie jetzt seit ein paar Monaten und sie ist immer sooo puschelig :love: Sie ist total unkompliziert. Manchmal ist es echt besser, ein anderes Aquarium zu suchen, bevor das Tier im eigenen stirbt.


      Meine blaue Flötenkoralle, ein wunderschönes Tier!

      Ist meistens die Ablage für das eine Grundelchen ^^



      Beim Füttern schwimmen die kleinen fleißig herum.
      Nur die Schwarzbauchgrundeln sind immer sehr zurückhaltend, er ja fast immer in seinem Röhrchen.
      Viele Grüße,
      Steffi :Krabbe:
      40er Würfel tropisch
      Mini-Borkum
    • Steffi schrieb:

      Strandschnecken und Einsiedler finden das cool.
      Das kann ich mir gut vorstellen Steffi.

      Steffi schrieb:

      Diese Gorgonie wollte bei einem Aquarienkumpel überhaupt nicht mehr,
      Da muss bei deinem Kumpel aber schon schwer was im argen gewesen sein. Aber schön das die Gorgonie sich bei dir wohl fühlt. : nicken :

      Vielen Dank für die Bilder.
      Beste Grüße
      Harald : fisch :

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!
    • Sein Aquarium ist top, es wächst alles ohne Ende. Ich habe sehr viele Tiere von ihm gekauft, wir haben auch schon öfter was getauscht, weil er keine Plagen hat und das Aquarium sehr gepflegt ist. Aber irgendwas hatte der Gorgonie bei ihm nicht gefallen : gruebel :
      Viele Grüße,
      Steffi :Krabbe:
      40er Würfel tropisch
      Mini-Borkum