Phytoplanktonarten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ewald schrieb:

      Henning schrieb:

      Bernhard Quirbach schrieb:

      was wäre interessant?
      Wie immer möglichst viel Bernhard.Wie schätzt du den die Tetraselmis suecica für uns Züchter persönlich ein?
      Dem kann ich mich auch anschließen :thumbup:
      Also

      1. Nährlösung
      Ist so robust, das es Test gibt diese auf verschiedenen Abwässern zu ziehen. Verbessertes Wachstum im Zusammenleben mit Bakterien und verschiedenen Hefen ( auch Saccharomyces cerevisiae9
      F/2 und Walnes gehen Conway ist optimal

      Quelle ua. The independent effects of ferrous and phosphorus on growth anddevelopment of Tetraselmis suecica; an in vitro studyH. Ershad Langroudi1, M. Kamali2, B. Falahatkar3* in CJES

      2. Nährwert
      Stellt für viele Arten von Zooplankton eine fast optimale Art da. Wirkt sich dann auch bei der Weiterverfütterung zB an Seepferdchen positiv aus. Zusätlich noch I. Galbana und R. baltica.

      3. Vermehrung
      Relativ gut, dadurch auch gute Chancen gegen überwachsen.

      4. Beleuchtung
      Normale Vollspektrumleuchte reicht aus.
      Viele Grüße
      Bernhard :thumbsup:
    • Bernhard Quirbach schrieb:

      Conway ist optimal
      Wann ist dieses verfügbar für uns Hobbyisten Bernhard?
      Beste Grüße
      Harald : fisch :

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!
    • :danke: Bernhard für deine Persönliche Stellungnahme.

      Für uns Züchter ist es eben nicht so einfach an spezielle Phytons zu kommen und ich denke ein grosser Teil setzt unter anderem dies Tetraselmis suecica ein.

      Wie Nahe kann man eigentlich verschiedene Arten in Reaktoren mit Luftfiltern halten : gruebel :
      ><((((º> <º)))) ><

      Salzige Grüsse
      Henning
    • Henning schrieb:

      :danke: Bernhard für deine Persönliche Stellungnahme.

      Für uns Züchter ist es eben nicht so einfach an spezielle Phytons zu kommen und ich denke ein grosser Teil setzt unter anderem dies Tetraselmis suecica ein.

      Wie Nahe kann man eigentlich verschiedene Arten in Reaktoren mit Luftfiltern halten : gruebel :

      Ewald schrieb:

      Hallo

      Ich habe 4 Arten nebeneinander, mit Spritzfiltern am Einlass, noch nie gab es Probleme.
      Hallo Zusammen

      T. suecica ist zum Glück mittlerweile relativ gut verbreitet

      Wollte ich gerade auch schreiben. Mit Spritzenfiltern geht es an sich direkt nebeneinander. Sollte halt zum reinigen mit getrenntem Equiment gearbeitet werden und das auch ordentlich in eine Box.
      Viele Grüße
      Bernhard :thumbsup:
    • Hallo Ewald
      (Wie du dir denken kannst (noch) keine Erfahrung _aber_ "Ich les ja hier eifrig(!) als Sprungbrett und "spring ins www")



      sciencedirect.com/topics/agric…iences/isochrysis-galbana

      Das erinnert mich an einige Zugfahrten im "Land der Mitte" wo ich an "soetwas" vorbeigefahren bin (ohne damals zu wissen "was das ist"))
      Der Bericht ist von 2015 und ich "garantier' dir" das die Chinesen nur was machen (in Masse" was auch funktioniert (und Yuan bringt)).
      Zitat: "The production value of (in dem Fall:) Apostichopus japonicus aquaculture (mit Isochrysis galbana Futter) surpasses that of all other marine species cultivated in China. "
      Muss also funktionieren und bringt erprobte Erfolge...
      (Wenn du den LinkText in deinem Keller liest sieht das doch alles aus wie "da" "nur dort viel 'primitiver' und/aber viel größer))

      Isochrysis galbana wird in "Fermenters" sogar "Continuous" gezüchtet und hat eine EPA productivity (mg·L−1·d−1) von 15.3 nach Grima et al., 1994
      ...taugt also nicht nur als batch (in Erlmeyer Kolben - wie nostalgisch, oder 10m^3 Betonbecken)


      FRAGE: Ist das was für meine 1. Runde? Hat jemand sowas als Kultur greifbar? Nimmt mich ggf. jemand von euch an die Hand ("a bisserl")?
      DANN würde ich das gern zu meinem ersten Futterproject der/meiner in Bau befindlichen Kinderstube machen - und wohl erstmal "verteilen"...)

      Ach ja: <Ich weiß ja immer gern wie soetwas aussieht>




      Frage an die Spezialisten: STÖR ICH HIER MIT DEM LAUTEN DENKEN?
      ...oder kann ich weiter meine "Notizen für ALLE/Newbies" ein-&anfügen ? Soll ich bei der versteckten Spoiler Darstellung bleiben?
      OFFENE ANTWORT BITTE!
      LG Reinhold

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von amcc () aus folgendem Grund: Lieber Reinhold, hier die erneute Aufforderung an dich, Beiträge von Dritten hier bitte nur zu verlinken und keine dem Copyright unterliegenden Texte und Bilder hier direkt im Forum zu posten! Ich habe die entsprechenden Spoiler in deinem Beitrag gelöscht.

    • Hallo Ewald - Dank dir

      O.G. Wenn du die vielen Tanks in China (z.B. Yangtze Mündungsgebiet) siehst hast du den Eindruck "Boah ej - Brutaltechnik - kann jeder") :saint:

      Frage: (wie oben) Soll ich sowas wie oben posten?

      Ich glaube ich werde jetzt noch 'ne Woche (oder zwei) "rumlesen",
      die inzwischen vorhandenen Zucht- und Aufzuchtbecken aufbauen,
      euch dabei noch etwas mit Fragen & Fotos "beglücken"

      und dann jemanden praxistechnisch "belästigen" MÜSSEN
      :duck:


      Primäres Problem: Ich mach erstmal Futter - resp. "lern das"- nur für wen/was?
      (du hattest da so'ne schöne Bemerkung mit "Pärchen:m&w ...wissen die das auch" 8) )
      LG Reinhold
    • Mh, Isochrysis galbana, zeimal versucht und zweimal grandios gescheitert. :/

      Henning schrieb:

      Wie pflegst du deine?
      Das interessiert mich auch brennend Ewald. : nicken :
      Beste Grüße
      Harald : fisch :

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!
    • Hallo

      Hier nochmal ein Abteil meines Schrank`s



      Zwischen den hinteren Reaktoren ist je eine T5 Vollspectrumröhre.
      Mit LED Beleuchtung hatte Ich auch etwas Probleme.
      Das Vollentsalzte Wasser zum Ansetzen wird einen Tag vorher spudelnd abgekocht.
      Nach dem Teilen wird frisches Salzwasser aufgefüllt, in meinem Fall bei den 150er Säulen 5Liter
      und bei den 200er Säulen 8Liter und mit 2ml pro Aufgefülltem Wasser gedüngt.

      Nach einer Woche das gleiche Spiel :thumbsup:
      Gruß
      Ewald : :duck: