Phytoplankton alles über Reaktoren, Düngung, Licht etc

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Phytoplankton alles über Reaktoren, Düngung, Licht etc

      Mache mal dieses Thema neu auf, da wir ja an einem anderenOrt (falsches Thema) darüber schon mal ein bisschen unterhalten haben. Leider wird man dies dort nur sehr schwer wieder finden.

      Also was für Dünger verwendet ihr für welches Phyto und mitwelchen Vor- oder Nachteilen für welche Kultur etc. ;)
      ><((((º> <º)))) ><

      Salzige Grüsse
      Henning

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Henning ()

    • Hallo zusammen,

      für Nanochloropsis habe ich bisher immer den schon verlinkten PhytoSpezial K2 genommen, für mich eigentlich mit guten Ergebnis. Zugabe erfolgt nach Gefühl. Soll heißen wenn die Kultur heller wird kommen zwei Tropfen von jeder Lösung in den Reaktor. So läuft das Nano schon ein paar Jahre ohne je zusammen gebrochen zu sein.


      Synechococcus dünge ich gar nicht, das vermehrt sich von alleine ohne zu tun.

      Tetraselmis wird sehr sparsam mit Dünger nach Walnes kultiviert. Läuft bei mir auch äüßerst problemlos. Immer eine sehr schöne Dichte.

      Ewald schrieb:

      etraselmis wird nach meiner Erfahrung nicht ganz so dunkel grün wie zB Nano.
      Das stimmt, kann ich bestätigen. : nicken :

      PS. Wer ist eigentlich dieser Walnes und was bedeutet Cell Hi-F2 P sowie verbessert WP. Das gleiche gilt für f/2 und auch verbessert ?(
      Beste Grüße
      Harald : fisch :

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!
    • Hallo Zusammen,
      schön das ihr einen neuen Thread aufgemacht habt.
      Ich habe bis jetzt immer nur N. Salons mit f/2 Dünger mit mäßigem Erfolg produziert.
      Würde gerne ISO, oder Tertraselmi züchten, habe mich bis jetzt nur sporadisch mit schlechtem Erfolg daran versucht.

      @Ewald, das sieht bei dir sehr gut aus. Nun habe ich eine Frage, beleuchtet ihr 24 Std. durch? Oder gib’s auch Zeiten wo nicht beleuchtet wird und wie lange?

      Gruß
      Berthold
    • Henning schrieb:



      Also was für Dünger verwendet ihr für welches Phyto und mit welchen Vor- oder Nachteilen für welche Kultur etc. ;)
      Hallo Henning

      Danke dafür

      Ewald schrieb:



      Tetraselmis wird nach meiner Erfahrung nicht ganz so dunkel grün wie zB Nano. :nein:
      Hallo Ewald

      ich weiß worauf du hinauswillst. Farbe und Opazität sind sicherlich gute Indikatoren wie ein Kultur läuft aber leider wenig aussagekräftig über die Wertigkeit der Kultur. Im privaten Bereich hat man wenig Möglichkeiten mehr zu testen. Aber ein Blick durch ein Mikroskop hilft oft Mischkulturen zu erkennen. Muss an sich nicht schlecht sein. Auf jeden Fall sehen deine Kulturen gut aus

      Harald schrieb:

      Hallo zusammen,

      für Nanochloropsis habe ich bisher immer den schon verlinkten PhytoSpezial K2 genommen, für mich eigentlich mit guten Ergebnis. Zugabe erfolgt nach Gefühl. Soll heißen wenn die Kultur heller wird kommen zwei Tropfen von jeder Lösung in den Reaktor. So läuft das Nano schon ein paar Jahre ohne je zusammen gebrochen zu sein.


      Synechococcus dünge ich gar nicht, das vermehrt sich von alleine ohne zu tun.

      Tetraselmis wird sehr sparsam mit Dünger nach Walnes kultiviert. Läuft bei mir auch äüßerst problemlos. Immer eine sehr schöne Dichte.

      Ewald schrieb:

      etraselmis wird nach meiner Erfahrung nicht ganz so dunkel grün wie zB Nano.
      Das stimmt, kann ich bestätigen. : nicken :
      PS. Wer ist eigentlich dieser Walnes und was bedeutet Cell Hi-F2 P sowie verbessert WP. Das gleiche gilt für f/2 und auch verbessert ?(
      Hallo Harald

      leider darf ich zu einzelnen Düngern die im aquaristischen Bereich angeboten werden, nichts schreiben, da einige Anbieter wohl mehr Umsatz mit Abmahnungen als mit den einzelnen Produkten machen. Allgemein gilt aber die Chemikalienverordnung auch für Dünger und Wasserzusätze. Wenn sich ein Hersteller nicht mal an eine ordentliche Deklaration hält macht mich das zumindest stutzig. Weitere Punkte wie Notrufnummer etc mal außer acht gelassen. Weiter fallen die Dünger im weitesten Sinne auch unter Lebensmitttelrecht, da Futtermittel seit 2017 auch unter Lebensmittelrecht fallen und die Algen ja auch für Fischbrut eingesetzt werden. Die benannten Punkte lassen mich dann immer von diesen Düngern Abstand nehmen.

      Zu wer ist Walne etc habe ich unten verschiedene Orginalrezepte mal angehangen.
      Prinzipiell bestehen die meisten Nährlösungen aus mehreren Komponenten, Makronährstoffen, Mikronährstoffen und weitere Zusätze wie Vitaminen und Aminosäuren etc. Und es ist auch begründbar wieso die Nährlösungen aufgeteilt werden sollten.

      Deine Frage zu den Düngern bezieht sich auf das Angebot von Detaylor?

      Aber zu den Nährlösungen und was ich den Kunden für welche Alge empfehle.

      Tetraselmis chuii 2x Erdschreibers Medium

      Isochrysis galbana Erdschreibers Medium

      Rhodomonas Erdschreibers Medium aber bevorzugt Conway

      Nannochloropsis oculta Modified Artifical Seawater Medium

      Alternativ dazu geht f/2 auch aber besser Walne oder Conway gerade bei intensiver Beleuchtung. Zu Hause habe ich alles auf Conway umgestellt.



      fao.org/docrep/003/w3732e/w3732e06.htm

      ccap.ac.uk/media/documents/Walnes.pdf

      evolution.unibas.ch/people/dit…hods_pdfs/f2_adjusted.pdf
      Viele Grüße
      Bernhard :thumbsup:
    • Hallo Bernhard

      Bernhard Quirbach schrieb:

      da einige Anbieter wohl mehr Umsatz mit Abmahnungen als mit den einzelnen Produkten machen
      Da gebe ich dir Recht, wir durften diese Erfahrung auch schon erleben das man uns verklagen wollte. :(

      Bernhard Quirbach schrieb:

      Deine Frage zu den Düngern bezieht sich auf das Angebot von Detaylor?
      Ja, dort ist er so deklariert.

      Vielen Dank für die PDF´s. Frage mich jetzt natürlich ist das alles so im Dünger den wir käuflich erwerben können? So richtig sind dort ja auf den käuflichen Produkten keine Inhaltsstoffe angegeben.
      Beste Grüße
      Harald : fisch :

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!
    • Hallo Berthold

      Scopa1 schrieb:

      Nun habe ich eine Frage, beleuchtet ihr 24 Std. durch? Oder gib’s auch Zeiten wo nicht beleuchtet wird und wie lange?
      Ich beleuchte 12 Std. bei allen Algenarten die ich habe, allerdings fällt auch Tageslicht direkt auf die Kulturen.
      Tetraselmis geht eigentlich sehr gut, ein speziellen Reaktor habe ich dafür nicht, kultiviere sie im Eimer.
      Bilder
      • 20181213_101821[1].jpg

        2,8 MB, 4.128×2.322, 79 mal angesehen
      Beste Grüße
      Harald : fisch :

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!
    • Bis Dato habe ich meine Kulturen auch immer 12 Sunden am Stück beleuchtet.
      Dies zum Teil von oben aber auch von der Seite.

      Im Nachzuchtenregal wo ich am Aufbauen bin möchte ich mal einen 4 Stunden Rhythmus ausprobieren und nur noch von oben die Reaktoren beleuchten.
      Habe da in SIFI etwas aufgepasst ;)

      Wie Beleuchtet ihr eure Kulturen?
      Seitlich oder von Oben?
      Und was für Licht benutzt ihr dabei, Denke da an T5, LED Spots LED-Röhren oder andere Lichtquellen.
      Denke die verschiedenen Kulturen sprechen da je nach dem auch auf andere Lichtspektren an : gruebel :
      ><((((º> <º)))) ><

      Salzige Grüsse
      Henning