Thor amboinensis sterben

    • Neu

      Sie haben es allesamt hinter sich ;(
      Vorerst setze ich keine mehr ein.

      In der Höhle der Blaukörperscherengarnele sehe ich boch Bewegungen, sie lebt zumindest noch. Die Einsiedler haben weiterhin nur Quatsch im Kopf.

      Vielleicht auch weiterhin ohne Thor und noch mal hübsche Blastomussa, Acans und Krusten versuchen. Die wurden bisher ja immer von den Thor zerlegt.
    • Neu

      Hallo Steffi,

      tut mir wirklich sehr leid um deine Thörchen. Man ist in solchen Situationen immer so hilflos und kann nichts machen.

      Ich habe hier im Thread mitgelesen und vorweg gesagt. Ich weiß auch nicht , was der Grund dafür ist, dass die kleinen Racker in gemischter Gruppe, so plötzlich "umgefallen" und eingegangen sind.

      Im Internet gibt es immer mal wieder ganz interessante Ansätze in Form von wissenschaftlichen Beiträgen,Untersuchungen und Studien. Nach dem ich einige gelesen habe, die leider auch nichts zu deinem Problem sagen, ist mir aber eine mögliche Erklärung eingefallen.

      Ich könnte mir vorstellen, dass die Thor durch eine bakterielle Infektion eingegangen sind. Wie komme ich darauf, kurz zusammengefasst:

      Abschleimen von Korallen .... wahrscheinlich, um sich vor der Infektion mit Mikroorganismen zu schützen. Das legt nahe, dass Schleim aus Korallen ein wichtiges Futter für Krustentiere ist....Die Studie zielte darauf ab, die Möglichkeit zu erkennen, dass kleine Garnelen und Krabben auf Korallen leben, um deren Korallenschleim zu nutzen. ( Die Studie hat eine Periclimenis Art und Thor amboinensis und deren "Schleimfressverhalten" betrachtet).

      Es wird oft beobachtet, dass Korallen schleimen. Es wird angenommen, das dieses der Reinigung dient wahrscheinlich, um sich vor einer Infektion mit Mikroorganismen zu schützen. Das legt nahe, dass Schleim aus Korallen ein wichtiges Futter für Krustentiere ist.

      Kleine Garnelen, die auf der Korallenoberfläche leben, sind einer der wichtigsten Schleimkonsumenten....

      Wikipedia meint : "Wenn Thor amboinensis auf Nesseltieren leben, können sie sich vom Schleim des Wirts ernähren."

      Könnte also sein, dass den Thörchen doch was zur Abwehr von Bakterien oder was auch immer fehlte und sie an einer Infektion gestorben sind. Jede Tierart kann da anders empfindlich sein. Deshalb kann es auch nur die Thor und nicht die anderen Krustentiere bei dir betroffen haben. Aber wie gesagt, könnte ich mir so in etwa vorstellen, ob das zutrifft bleibt ungeklärt.

      Wir Aquarianer kennen noch so viele Zusammenhänge nicht....

      lg von Siglinde
      Erfahrung ist wie eine Laterne am Rücken,
      sie beleuchtet nur den Teil des Weges, der schon hinter uns liegt. (Konfuzius)

    • Neu

      Moin Siglinde,
      danke für deine Ausführungen.
      Klingt sehr plausibel. Thor reinigen ja Korallen, SPS sogar porentief *polypenrausdreh*
      Die kleinen Racker saßen eigentlich immer auf irgendeiner Koralle oder Anemone und haben gepiddelt und das auch ganz klar gefressen, warum sollten sie sonst ihre Scherchen zu den Mundwerkzeugen führen.

      Eine Infektion, die recht spezifisch auf Thor wirkt, kommt mir auch am wahrscheinlichsten vor, Virus oder Bakterien, keine Ahnung. Weil allen anderen Wirbellosen geht's weiterhin prima.
    • Neu

      Hallo Steffi,
      das ist echt traurig. Aber wir müssen uns einfach damit abfinden, dass wir nicht alles, oder noch viel zu wenig wissen. Und dann auch mal Fehler machen wie ich. Außerdem haben wir oft auch nicht die Möglichkeiten alle Wasserwerte zu überprüfen, oder Bakterien oder Viren aufzuspüren. So werden Verluste immer wieder auftreten. Da ich Deine Fachkompetenz hoch schätze, tut es mir besonders leid. Kopf hoch, es kommen wieder bessere Zeiten!
      LG Helmut
    • Neu

      Hallo

      Habe es erst jetzt gelesen. Tut mir erst einmal leid um die Tiere. Wenn so eine Beschreibung aus der Aquakultur gekommen wäre hätte ich auf White spot syndrome/ disease getippt. Das Verhalten passt dazu. Speziel zu Thor und WSS habe ich leider nichts gefunden, was nicht heißt, das die dafür nicht anfällig wären. Irgendwelche Süßwassergarnelen in letzter Zeit bekommen?
      Viele Grüße
      Bernhard :thumbsup:
    • Neu

      Moin Bernhard...
      Diese Krankheit kannte ich auch noch nicht.
      Nein, ich habe keine neuen Süßwassergarnelen bekommen, die die ich habe, sind schon länger da und denen geht's auch noch prima.
      Die Blaukörperscherengarnele lebt noch und die Einsiedler haben weiterhin nur Dummfug im Kopp. Auch in allen anderen Aquarien geht's den Bewohnern noch gut. Ich kann ja auch was von AQ zu AQ verschleppen.

      Im Tierheim gibt's 'nen neuen Tierpfleger, der war im vorherigen Job u.a. für die Meerwasser-AQs in einem Zoo zuständig, er meinte auch am ehesten ein Virus oder eine bakterielle Infektion.