Thor amboinensis sterben

    • Thor amboinensis sterben

      Moin...
      Meine ganzen Thors sterben ;( Ich habe keine Ahnung warum ?(
      4 sind schon tot, die anderen zeigen auch schon Symptome. Sie kippen erst immer wieder nach links (alle!!), rappeln sich dann auch wieder auf, wenn ich sie fangen möchte, ist der Fluchtinstinkt nur noch sehr mau (in einem 30-Liter-Cube Thors fangen zu wollen ist normalerweise ein Ding der Unmöglichkeit!).

      Ich habe auch schon das WWW gequält auf der Suche nach Krankheiten, nix. Gut, die Parasiten, aber meine sind ja alle selbstgezüchtet und Parasiten sehe ich keine.

      Eine Kupfervergiftung schließe ich aus, da mein Wasser 0 µS (Osmoseanlage plus Harzfilter, läuft auch schon eine Weile so) hat und meine Bienengarnelen keinerlei Symptome zeigen (das sind zwar Süßwassergarnelen, aber ich verwende ein und das selbe Wasser). Bei meinen Kupferproblemen damals sind Süß- und Meerwassergarnelen gleichzeitig aus den Socken gekippt und das sah auch anders aus.

      Den Einsiedlern, Schnecken und Korallen geht's blendend und die Blaukörperscherengarnele lebt auch noch.

      An Salz verwende ich schon die ganze Zeit Tropic Marin Pro Reef, ansonsten dosiere ich KH als Kaisernatron, die Dose ist auch seit einem guten Jahr in Verwendung, Calcium und Magnesium brauche ich nicht zu dosieren.
      An Gestein habe ich die Real Reef Rocks auch schon seit Ewigkeiten drin.

      Ich habe echt keine Ahnung, was meine Thors haben (die Wasserwerte sind immer recht konstant und ich wechsele wöchentlich mind. 5 LIter Wasser).
    • Hallo Steffi

      Kann dir leider so aus dem Stehgreif auch nicht helfen, habe aber den Verdacht das es am Futter liegt.
      Beste Grüße
      Harald : fisch :

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!
    • Meine aktuellen Thor sterben garantiert alle, da mittlerweile alle die Symptome zeigen ;( Ich mache verstärkt Wasserwechsel, was anderes fällt mir nicht ein.

      Ich füttere Frostfutter, ist immer vom gleichen Hersteller und auch schon seit Monaten in der Verwendung, nicht abgelaufen und sieht gut aus (feiner Krill, Mysis und Artemia). Die anderen Tiere fressen das auch (auch die "Nordseegarnelen", die Einsiedler, meine Zwergflusskrebse). Und bei meiner Einsiedlerschar habe ich keine Ausfälle, sie häuten sich auch ganz normal. Und meine Zwergflusskrebse vermehren sich wie blöde.

      Ich kann mir da einfach keinen Reim drauf machen ;(
    • Hallo Steffi,

      es tut mir sehr leid um deine Thors ;( .
      Sind das aktuelle Nachzuchten vom selben Wurf? Oder mehrere Würfe mit unterschiedlichem Alter? Wenn es ein einziger Wurf ist, könnte evt. ein genetischer Fehler vorliegen der sich jetzt erst bemerkbar macht?
      Keine Ahnung, ob ich da Müll schreibe .. fällt mir nur grad so ein ?( .

      Liebe Grüße
      Theodora
    • Moin...
      @ Ewald und Berthold: Jod dosiere ich immer, ich habe ja nur Wirbellose.

      @ Elisabeth: Die Idee mit der Aktivkohle ist gut, die läuft seit heute früh mit.

      @ Theodora: Es sind Thors unterschiedlicher Generationen, von der Oma bis zum Enkel. Die 6 ursprünglichen Tiere sind auch von unterschiedlichen Quellen, Inzucht schließe ich nach 2 1/2 Jahren mal aus.


      Die Thors hängen immer noch in den Seilen, aber sie leben noch.
    • Hallo Steffi,

      hab grad mal im Netz ein bisschen gesucht, ob's vielleicht irgendeinen Virus oder sowas gibt. Aber nix gefunden. Ich kenn mich da aber auch nicht gut aus. Wenn die Scherengarnele ganz ok ist, kann es ja kaum ein Gift sein. Mal extra Vitamine ins Futter kann ja nicht schaden, falls sie noch fressen.
      Ich drück Dir die Daumen.
      Bernd
    • Hallo Steffi,
      kannst die Gruppe trennen und dann verschieden behandeln.
      Ganz blöde Frage stimmt die Dichte?
      Hast du das Salz gewechselt oder neues Futter?
      Mir fällt sonst nicht mehr viel ein
      Im Netz steht wirklich nicht viel
      Ich drück dir die Daumen
      Gruß
      Berthold
    • Ich hatte gestern noch mal Desti aus dem Supermarkt für einen 50% WW geholt, A-Kohle läuft auch mit. Wieviel Jod die A-Kohle rauszieht, weiß ich nicht, aber es war die ganze Zeit ausreichend Jod vorhanden. Salz ist immer noch Tropic Marin.
      Vitamine/Aminos gibt's bei mir als Spray übers FroFu drüber, ist nicht abgelaufen und auch schon länger in Benutzung (wird auch bei den Krebsen/Nordseegarnelen eingesetzt).

      Nutzt alles nix, mittlerweile leben noch 2 Thors und ich werde sie erlösen, es bringt einfach nix.
      Wie viel sie fressen, weiß ich nicht, sie piddeln noch herum, kippen dabei aber immer wieder um ;( Sie tun mir so leid.
      Ich hatte sie allesamt eingefangen und in die große Breedingsbox mit den Algen gesetzt, dass die Einsiedler zumindest nicht ihre sterblichen Überreste fressen können.

      Die Scherengarnele hatte ich letztens noch gesehen, sie hatte sich auch gehäutet. Das konnte ich gut sehen, da sie einige Zeit ein einarmiger Bandit war und jetzt wieder mit 2 Scheren herumläuft. Allerdings lebt diese Garnele mega-zurückgezogen in der Mitte des unteren Steins, da kann ich fast nicht reingucken. Ich muss Glück haben, dass ich sie abends mal im Dunklen zu Gesicht bekomme. Sie lebt jetzt schon gute 2 Jahre bei mir, aber ich sehe sie fast nie, Blaukörperscherengarnelen würde ich mir auch nicht mehr kaufen.

      Die Dichte stimmt auch. Thors sind aber extrem hart im Nehmen.

      Momentan habe ich ein paar rote Cyanos, aber nicht soo viele, sind nur ein paar Fleckchen und mein AQ war auch schon mal sehr rot und sie sind damit zurecht gekommen.