Cypraea tigris - Tigerschnecke oder Porzellanschnecke

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Cypraea tigris - Tigerschnecke oder Porzellanschnecke

      Bekomme Morgen eine Cypraea tigris - Tigerschnecke oder Porzellanschnecke kann ich sie bei meinen Paar Canthigaster valentini - Sattel-Spitzkopfkugelfisch gesellen.
      Oder könnten die bieten sie auch aufknacken.

      Detlev
    • Ich habe die noch nicht zusammen gehalten; ich wäre aber vorsichtig.
      Eigentlich würde es dem natürlichen Fressverhalten von Kugelfischen entsprechen, Schneckenhäuser zu knacken.
      Knacken die zwei dir sonst keine Schnecken im Becken?
      Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen! (Aristoteles)
      -------------------
      Salzige Grüße
      Achim
    • Hey Detlev

      Diese Schnecke war einer meiner schlimmsten Anfängerfehler. Wenn es geht verzichte auf sie. Sprichwörtlich benimmt sie sich wie eine Rampensau wenn keine Algen mehr vorhanden sind, und dafür braucht sie nicht lange. Deine schönen Algen wo sich auch der Kugelfisch versteckt gibt es dann nicht mehr. Diese Schnecke frisst dann alles auch Weichkorallen und Gorgonien. Diese Schnecke ist einfach nicht satt zu bekommen.

      PS. Nicht fest verklebte Steinaufbauten sind auch nicht mehr sicher. Die mächtige Schnecke macht unter Umständen aus deinem Aquarium eine Steinwüste.
      Beste Grüße
      Harald

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!
    • Hallo hier ein paar Bilder von einsetzen. Danach war sie in den Algen verschwunden.

      Detlev
      Bilder
      • K800_malanders 025_ergebnis.JPG

        43,41 kB, 900×600, 21 mal angesehen
      • K800_malanders 027_ergebnis.JPG

        48,06 kB, 900×600, 19 mal angesehen
      • K800_malanders 035_ergebnis.JPG

        53,74 kB, 900×600, 17 mal angesehen
    • Hallo Detlev

      Vielleicht hat die Schnecke so eine Art Schutzhaltung eingenommen weil sie von etwas attackiert wurde. Eventuell vermuten die Kugeln doch ein leckeren Snack.
      Beste Grüße
      Harald

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!
    • Hallo Harald dieses kann ich nicht bestätigen da die Kugeln sie ganz links liegen lassen.
      Da ich in den letzten Tagen fast nur zuhause war konnte ich es gut beobachten.
      Nacht sind sie auf ihren schlafplatz ( Kugeln ), die Schnecke ist aber auch Nachts nicht Aktiv.
      Mache mir doch Langsam sorge das sie verhungert. Ach ja habe Heute engster mal Krabben für die Kugel gekauft werde ich gleich mal Ausprobieren ob sie diese Fressen ( Gefrorene ).

      Detlev :thumbsup:
    • Hi Detlev,
      immer schwierig zu sage. Was ist normal und was nicht. Prinzipiell finde ich es nicht "normal", dass sich dein Tiger 5 Tage gar nicht vom Platz bewegt hat. Ich habe zwar seibst keine Tiger Kaurie , dafür aber Monetaria annulus (Gelbring Kauries). Sie waren nach dem einsetzen ins Becken sofort in den Steinaufbauten verschwunden, sind überwiegend nachtaktiv und selten zu sehen.Sie sitzen auch mal einfach nur rum, aber bewegen sich dann wieder relativ flott über die Steine. Bewegung/Aktivität sollte schon in irgend einer Form zu sehen sein.

      Ich würde die Bewegungslosigkeit als ein Unwohlsein deines Tigers ansehen. In den Videos , die ich mir auf youtube angeschaut habe, waren diese Schnecken keine Rennmäuse, aber Aktivitäten deutlich sichtbar.Verhungern wird sie in 5 Tagen nicht, aber gut klingt das Herumsitzen nicht wirklich. Man weiß ja nie was die Tiere schon alles hinter sich haben, bevor wir sie zu uns nach Hause holen.

      Ich habe auch noch eine allgemeine Info zu diesen Schnecken gefunden, was aber nix mit deinem Problem zu tun hat. :"In freier Natur kann man sie tagsüber unter Steinen oder auf Weichkorallen finden, wo sie ruhen. Nachts suchen Tigerkaurise nach Nahrung. Sie bevorzugt ein Steinaquarium mit Versteckmöglichkeiten. Als Jungtier ernähren sie sich von Algen und Resten. Als erwachsenes Exemplar fressen sie einige Anemonen, Schwämme und Weichkorallen. Vergesellschaftung am besten mit Seestern, Seeigeln und Röhrenwürmern. Nicht mit Condylactis sp. halten. Die Tigerkaurie benötigt einen niedrigen Nitratgehalt."

      Ich drücke dir ganz doll die Daumen, dass sich dein Tiger wieder erholt.
      lg von Siglinde
      Erfahrung ist wie eine Laterne am Rücken,
      sie beleuchtet nur den Teil des Weges, der schon hinter uns liegt. (Konfuzius)