Röhrenmaulbecken Hippocampus erectus

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mysis sind vermutlich ein bisschen gross für den Mandarin.
      Ich würde da eher ein Paar Valencienna einsetzen. Die baggern wirklich alles weg, kommen aber aus dem Indopazifik; da wird das mit der regionalen Zuordnung nix. Wahrscheinlich hast du auch ein bisschen wenig Bodengrund im Pferdebecken, die Valenienna "bauen" gerne Hügel.
      Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen! (Aristoteles)
      -------------------
      Salzige Grüße
      Achim
    • Dieter.L schrieb:

      Habe ich noch nie im Handel gesehen Henning
      Geht mir genau so. Aber im Handel müssen sie sein da DeJong sie auf der Stockliste hat.
      Beste Grüße
      Harald

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!
    • Mein Mandarinen Paar hat sich bei den Fütterungen im Grossen Becken selten bis nie Blicken lassen.
      Erst beim Ein dunkeln geht dann die Post ab. ^^
      Mal schauen was es da bei uns so gibt. Denke in der Sommerpause wird da nicht viel los sein. :/

      @Verena
      Sabrina holt doch Ware von DeJong :whistling:
      Könnte ja mal Fragen ob die ein Paar Callionymus bairdi hätten. ^^
      ><((((º> <º)))) ><

      Salzige Grüsse
      Henning
    • Hallo Henning,

      Henning schrieb:

      Muss da noch irgend ein Paar einsetzen, wo mir die liegen geblieben Mysis nachstellt.

      Habt ihr da ein Idee was da gut passen würde?
      da kann ich Verena nur beipflichten, der Synchiropus splendidus eignet sich hervorrgend um liegengebliebene Mysis zu vertilgen.
      Schnecken sind aber auch eine gute Hilfe. Vor einiger Zeit habe ich 6 kleine Schnecken bekommen.


      Wie sie heißen? Meine kline Enkelin würde sagen, "Ahnung?".
      Sie sind ausgewachsen ca.8mm groß. Davon sollte man sich aber nicht täuschen lassen.
      Sie räumen unter den nicht gefressenen Mysis auf, sind ganz verrückt nach Algen und wie es aussieht auch nach Cyanosbelege.



      Darüber hinaus haben sie eine unwahrscheinliche Vermehrungsrate.



      Deshalb muß man nach einiger Zeit wohl regulierend eingreifen.

      LG
      Ralf
    • Hallo Ralf

      Mit Schnecken habe ich da auch so meine Erfahrungen.

      tenrek schrieb:

      Deshalb muß man nach einiger Zeit wohl regulierend eingreifen.
      Wen man es verpasst, kann es auch mal zu einer Plage werden.
      Hatte dies im Grossen Becken, da sieht man sie nicht gut und in den Aufbauten können sie sich optimal dann vermehren.


      Verena schrieb:

      Ja unter Anderem, wenn nicht kann sie dir vielleicht welche bestellen. Ich kenne die Tiere leider nicht aber Sabrina macht fast alles möglich
      Das wäre nett Verena.
      Aber nur ein Paar bitte. ;)
      ><((((º> <º)))) ><

      Salzige Grüsse
      Henning
    • Dieter.L schrieb:

      Henning gibt es etwas neues ? wie sieht es aus ? Ich könnte ja Onkel werden
      Ich haben ihn seit dem immer nur im hinteren Teil vom Becken in Gorgonien gesehen.
      Hat sich leider noch nie richtig gezeigt.
      Möchte ihn da aber auch nicht stressen.
      Irgendwann werde ich ihn schon mal wieder so sehen das man einen Kommentar abgeben kann.
      Der zweite Versteckort ist der Algenwald. ;)
      ><((((º> <º)))) ><

      Salzige Grüsse
      Henning
    • Dieter.L schrieb:

      So lange er sich versteckt ist die Chance sehr groß das er Tragend ist
      Sehe ich auch so, mein Reidimann macht das auch immer wenn er die Tasche voll hat. ;)
      Beste Grüße
      Harald

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!
    • Hallo Henning,

      wirklich ein sehr schönes Aquarium und tolle Fotos von sehr hübschen Tieren :thumbsup:

      tenrek schrieb:

      Schnecken sind aber auch eine gute Hilfe. Vor einiger Zeit habe ich 6 kleine Schnecken bekommen.
      Wie sie heißen? Meine kline Enkelin würde sagen, "Ahnung?".
      Hallo Ralf,
      Ich habe die Schnecken auch in meinem Becken und hatte mich vor einiger Zeit mal versucht heraus zu finden, welche Art es ist:
      Also Daniel Knop beschreibt sie in seinem Buch "Nano Riffaquarien" (das ich hier noch rumliegen habe, aus einer Zeit, als mein Aquarium noch etwas kleiner war :D ) als Eupica cf. scripta.
      Im Meerwasserlexikon findet man sie aber auch unter dem Namen Columbella mercatoria. Leider kenne ich mich jetzt aber nicht genügend aus, um sagen zu können welche der beiden Arten es jetzt genau ist (für mich sehen die komplett gleich aus).


      Viele Grüße
      Johannes
    • JohannesZ schrieb:

      Also Daniel Knop beschreibt sie in seinem Buch "Nano Riffaquarien" (das ich hier noch rumliegen habe, aus einer Zeit, als mein Aquarium noch etwas kleiner war ) als Eupica cf. scripta.
      Im Meerwasserlexikon findet man sie aber auch unter dem Namen Columbella mercatoria.
      Ich stimme Johannes zu.

      Allgemein sind diese Schnecken als Täubchenschnecken bekannt. Welche Art, ob Euplica oder Columbella, kann ich leider auch nicht genau unterscheiden. Sie vermehren sich aber wirklich wunderbar in heimischen Riffen. Selbst in meinen beiden größeren Becken sind immer viele Gelege und kleiner Nachwuchs zu entdecken.

      Viele Grüße,
      Ina