Anemone vs. Glasrosen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Anemone vs. Glasrosen

      Hallo,

      ich habe eine kleines Clownfisch Becken und da dort keine Wurdemanis drin sind wachsen jetzt langsam Glasrosen. Außer Kupfer und Lederanemonen hab ich keine Korallen oder sowas drin. Frage ist: wer gewinnt wenn die Glasrosen weiter wachsen? Vernebeln die die Anemonen oder andersrum?

      Vg,
      Schönen Gruß, Michael :urlaub5:

      "...that's why it's hotter under the water, under the sea..."
    • ringostar schrieb:

      Frage ist: wer gewinnt wenn die Glasrosen weiter wachsen? Vernebeln die die Anemonen oder andersrum?
      Die Glasrosen werden sich ausbreiten. Aber bekannt ist mir eigentlich nicht das sie andere Anemonen verdrängen oder umgekehrt.

      Wenn deine Wurdemanis da ran gehen würde ich sie umsiedeln.
      Beste Grüße
      Harald

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!
    • Hey Michael

      Ich habe auch ein Nanobecken mit Anemonen. Ich züchte ja Wurdemanni Garnelen. Für mich sind sie die Besten Glasrosen Vertilger. Sie sind ja keine Nahrungsspezialisten und essen sogar Flocken. Die Glasrosen verbreiten sich sonst unkontrolliert.
      Herzliche Grüsse
      Verena
      : Seepferd : : Seepferd :
    • Hallo,

      Großartig verdrängen werden die sich erst mal nicht.
      Aber die Glasrosen werden sich immer stärker ausbreiten, bis irgendwann alles voll ist. Wenn du das schöner findest wie die Anemonen, dann ist das OK. Wenn du aber noch mal etwas anderes einsetzten möchtest, dann solltest du schnell anfangen die Glasrosen zu bekämpfen ;)
      Lieben Gruß aus Osnabrück,

      Niklas
    • Hallo,

      vielen Dank für eure Antworten. Das Becken ist noch relativ neu und ich habe gerade mal eine Glasrose entdeckt, deshalb geht's mir mehr um die langfristige Taktik. Ich denke ich werde dann mal eine Wurdemani abstellen und schauen wie das so geht.

      M
      Schönen Gruß, Michael :urlaub5:

      "...that's why it's hotter under the water, under the sea..."
    • Hallo Michael,

      ich konnte in meinem ersten Fangi-Becken beobachten, wie schnell sich Glasrosen ausbreiten, wenn es keine Fressfeinde gibt. Am Anfang waren es kaum welche, aber nach nem Dreiviertel Jahr war es nicht mehr schön. Ich würde lieber sofort was tun.

      Wieso passt kein Feilenfisch rein? Einziger Mitbewohner meiner beiden Clowns im Anemonenbecken ist ein Feili. Der verträgt sich, fühlt sich anscheinend wohl und hält alles in Schuss.

      LG, Pat
      LG, Pat

      Ehem Scubaline 460 Marin,
      TMC MicroHabitat 60
      und ein altes, umgerüstetes Eheim 54 l Süßwasserbecken: 1xgross und 2xklein
      Eheim proxima 175 l: Nr. 5 lebt!
    • Hi,

      Das ist nur ein 60L Becken mit einem Paar A. Polymnus. Ich glaube nicht das da ein Feilenfisch noch dazu passt.
      Außerdem find ich Nutzfische problematisch, irgendwann sind halt keine Glasrosen mehr da. Wundere mich immer wenn dann die Fische direkt wieder verkauft werden, Fuchsgesicht oder Kleinii usw., das möchte ich eigentlich nicht machen.

      Vg,
      Michael
      Schönen Gruß, Michael :urlaub5:

      "...that's why it's hotter under the water, under the sea..."
    • Hi Michael,

      da geb ich Dir recht, in 60 l passt der Feili nun wirklich nicht rein. Aber die A. polymnus auch nicht lange... eine "langfristige" Strategie gegen Glasrosen brauchst Du in der Konstellation dann vielleicht gar nicht ;)

      LG, Pat
      LG, Pat

      Ehem Scubaline 460 Marin,
      TMC MicroHabitat 60
      und ein altes, umgerüstetes Eheim 54 l Süßwasserbecken: 1xgross und 2xklein
      Eheim proxima 175 l: Nr. 5 lebt!
    • Hi,

      Pat_2015 schrieb:

      da geb ich Dir recht, in 60 l passt der Feili nun wirklich nicht rein. Aber die A. polymnus auch nicht lange... eine "langfristige" Strategie gegen Glasrosen brauchst Du in der Konstellation dann vielleicht gar nicht
      Naja, ich würd ja den Beckeninhalt ggf. mitnehmen, aber dann wird's trotzdem nicht groß genug.

      Ewald schrieb:

      Hallo Michael

      ein Feilenfisch frisst auch alles andere.
      Das stimmt natürlich, ich meinte aber trotzdem das ich keinen Fisch nur wegen seiner Funktionalität einsetzen will. Wenn man einen Feilenfisch auch so gern haben mag ist das natürlich was anderes.

      Vg
      Schönen Gruß, Michael :urlaub5:

      "...that's why it's hotter under the water, under the sea..."