Geburtseinhängekasten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Henning schrieb:

      wie ich es verhindern könnte, dass viele von den Jungtieren in einen Filter gelangen oder über die Überfallkante ins Technikbecken gelangen.
      Hallo Henning ! habe hier nicht alles gelesen : gruebel : aber ich möchte dir nur sagen wie ich es mache ! Ich fange den Schwangeren raus und setze ihn in den Kreisel oder in ein separates Becken ; das alles natürlich ohne Stress (mit Becher oder Fangglocke ) dabei spielt es keine rolle ob er noch zwei oder drei Tage braucht ! gefüttert wird er auch im Separee und bei mir haben sie dann auch alle gefressen :thumbup: für mich ein Zeichen das kein allzu großer Stress vorhanden ist ! sind die Jungen da Nehme ich den Bock auf die gleiche weiße wieder raus :thumbup: hat bei mir immer gut geklappt und man verliert keine Neonate aber wie gesagt ICH mache es so , die Meinungen werden da auseinander gehen





      LG Dieter : Seepferd :
    • Hallo ihr Lieben,
      Intressant wie ihr das macht.
      Ich lasse den Bock im Seepferdchen Becken drinnen mache abends die Pumpe aus, und mache dann einen sprudelstein an, dies hat bei mir immer super geklappt, sodass ich denn am frühen Morgen alle Babys raus fischen kann.
      Und der Bock hat keinen Stress :)
      So macht das der donovan :)
      Grüße Donovan
    • Danke euch für eure Vorgehensweisen.

      Ich mache es ja eigentlich schlussendlich gleich wie Dieter und Verena, nur lasse ich den Bock im gleichem Wasser.
      Der Einhängekasten hat etwas mehr Wasser als ein Kreisel und ich hätte diesen im Anschluss dann mit den Neonaten in Kreisel.

      Mal probieren, gibt ja ansonsten noch andere Möglichkeiten. ^^
      ><((((º> <º)))) ><

      Salzige Grüsse
      Henning
    • Guten Abend

      So bin heute mal aktiv an meinen Einhängegeburtskasten gegangen.
      Er hat die Innenmasse von 20 x 14 x 35cm, also ca. 10 Liter

      Nach dem die Platten zugeschnitten, die Kanten nachbehandelt gewesen sind ging es an die Löcher anzeichnen. Im Anschluss Bohren bis die Ohren wackeln. Jedes Loch wurde dann noch beidseitig Nachgefast damit auch kein Tier sich an einer scharfen Kante verletzen kann.

      Die Bohrungen sind mit einen 2mm Stahlbohrer gemacht worden.
      Nun soll alles Mal Aushärten.
      Ein Wassertest werde ich dann die Tag mal machen.
      Neben der kleinen Eheim werde ich da auch noch einen Luftheber einsetzen.

      Nun aber mal ein paar Bilder.

      Zugeschnittenen Platten


      Nach dem Anzeichen wurden die Löcher vor dem Bohren eingeschlagen


      Die gebohrte Seitenplatte


      Dann mal lose zusammengebaut ob auch alles so passt




      Dann ging es ans Kleben, hierfür habe ich mir einen Korpus zur Hilfe genommen.


      Ja und hier der fertige Geburtseinhängekasten.








      Und hier noch mit der kleinen Eheim Pumpe






      ><((((º> <º)))) ><

      Salzige Grüsse
      Henning
    • Nicht schlecht Henning ! aber für mich zu groß , und die schrauben :?: ich hätte da Kunststoffschrauben genommen :!: denke auch das die Pumpe zu Stark ist , Luftheberfilter würde schicken ;) ist halt meine Meinung :!:
      wünsche dir gutes gelingen :thumbup: und berichte bitte weiter :foto:






      LG Dieter : Seepferd :
    • Hallo Henning,
      sehr gute Arbeit. Wenn ich es richtig gezählt habe sind es 150 Bohrungen a 3,14mm hoch2, die Pumpe fördert 150 l/h. Den Volumenstrom und damit die Strömungsgeschwindigkeit an den Bohrungen finde ich jedoch ziemlich groß. Meime Empfehlung wären viel mehr Löcher.und die Drossellung der Pumpe auf max 20 l/h.
      LG
      Ralf
    • Guten Morgen

      Dieter.L schrieb:

      und die schrauben ich hätte da Kunststoffschrauben genommen
      Ist auch geplant Dieter, nur noch nicht in einem Baumarkt gefunden.
      Dies sind noch V4A wo ich rum liegen hatte.

      Also ein Luftheber ist für den internen Betrieb als zweite Pumpe angedacht.

      Falls die kleine Eheim wirklich zu stark sein sollte, ist das Loch schnell wieder zu. ;)
      ><((((º> <º)))) ><

      Salzige Grüsse
      Henning
    • Dieter.L schrieb:

      Sowas ? habe ich ne ganze Kiste voll
      :D
      Wo bekommt man dies?
      Online habe ich es schon gefunden. Muss aber immer 100 Stück nehmen und soviel benötige ich den auch nicht. :evil:

      Dieter.L schrieb:

      aber für mich zu groß
      Wieso bist du der Meinung das dieser für die Geburt zu Gross ist.
      Die erectus können ja ca. schon schön Gross werden, bis 20cm
      Da brauchen sie doch ein bisschen Platz. : gruebel :
      ><((((º> <º)))) ><

      Salzige Grüsse
      Henning
    • Hallo Henning

      Sieht prima aus. Einzig bei der Pumpe hätte ich auch Bauchschmerzen. Nicht das die zukünftigen Kleinen zu sehr durch die Gegend gewirbelt werden.
      Beste Grüße
      Harald : fisch :

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!
    • Henning schrieb:

      Wo bekommt man dies?
      Henning so was hat man einfach :thumbsup:

      Henning schrieb:

      Wieso bist du der Meinung das dieser für die Geburt zu Gross ist.
      Wegen der Futterdichte ;)

      Henning schrieb:

      Die erectus können ja ca. schon schön Gross werden, bis 20cm
      Da brauchen sie doch ein bisschen Platz.
      Das ist richtig , aber du willst sie doch nicht in dem Einhängekasten bis zur Geschlechtsreife lassen : gruebel :





      LG Dieter : Seepferd :