Spectrus 90

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Michael

      ringostar schrieb:

      Henning, könntest du vielleicht konkret an deinen Messergebnissen (im speziellen die gerichteten Spektren) erklären was man von der Lampe erwarten darf?
      Die Lampe habe ich im Dezember 2015 vermessen.
      Da hatte ich erst ein Profi PAR-Messgerät. Hier wurde das Spektrum auch ermittelt, aber von mir noch nicht Untersucht. Dies hat Ronny seinerzeit gemacht (Arbeitsteilung). ;)
      Das Modul selber habe ich nicht mehr, daher kann ich da auch keine Aussage machen.
      Müsste da erst einmal in die Unterlagen des Herstellers schauen.
      Evtl. findet man ja auch auf Salzwasserwelten noch etwas.
      ><((((º> <º)))) ><

      Salzige Grüsse
      Henning
    • Hi Henning,

      ich dachte das die Grafiken der Spektren auf deiner Homepage alleine schon vielleicht etwas aussagen? Zumindest hätte ich gedacht das sich etwas über das Spektrum bei 100% (alle Kanäle) aussagen lässt?

      Oder mal anders gefragt, was kann ich denn aus den Messungen auf deiner Seite über die Lampe erfahren? PAR Werte und Ausleuchtung versteh ich ja noch halbwegs aber die Spektren mit den Chlorophyll Kennkurven usw. find ich schon schwieriger...

      Vg,

      Michael
      Schönen Gruß, Michael :urlaub5:

      "...that's why it's hotter under the water, under the sea..."
    • Hallo,

      ich habe mal etwas in Excel gerechnet. Und zwar habe ich eine Verteilung der Kanäle der Lampe bei 100% aufgestellt und dann die Sangokai Empfehlungen (als Beispiel) genommen um die richtigen Lampeneinstellungen zu ermitteln.

      Hierbei geht es jetzt nicht darum ob die Empfehlungen schlecht oder gut sind sondern wie man die Lampeneinstellungen auf irgendeine Empfehlung hin einstellt.

      Hier die wichtigsten Punkte:
      1. Weiß und langwelliges Blau sollten gleich stark sein
      2. Royalblau sollte 20% schwächer sein
      3. Violett sollte nur 20% sein
      4. Rot und grün nur schwach benutzen
      Ich habe dann diese Verhältnisse über die Gesamtwattzahl der einzelnen Kanäle zurück gerechnet.

      Ergebnis: Die Lampe würde nur mit 50% ihrer Gesamtleistung laufen um ein Spektrum nach den Empfehlungen zu haben.

      Bin gespannt was ihr dazu sagt.

      Vg,

      Michael
      Bilder
      • Spectrus mit Sangokai.png

        142 kB, 1.192×420, 20 mal angesehen
      Schönen Gruß, Michael :urlaub5:

      "...that's why it's hotter under the water, under the sea..."
    • Guten Abend Michael

      Kann deiner Berechnung sehr gut folgen.
      Hast du die Einzelnen Kanäle gemessen mit derLeistungsaufnahme oder hast du da die verbaute Leistungsangabe vom Herstellerverwendet?

      Habe nur kurz auf meine Messung geschaut und da hatte ich bei 100% eine Stromaufnahme von nur 151 Watt.
      Sprich man hätte da noch Weniger. ;)

      Habe mal kurz die Messung wo ich mit dem Messinstrument Spektrometer & Flickermeter Lighting Passport Pro Essence gemessen habe angeschaut. Dort habe ich mal eine Kurve Hinterlegt wo Ronny Schöpke ermittelt hat.

      Als Vergleich habe ich da die Daten von 5m Unter Wasser mal dazu genommen.
      Das Gewichtet Spektrum wird auf die Kurve dann umgerechnet. Sprich der PAR-Wert als PUR-Wert ausgewertet.
      Als erstes mal die Daten der Spectrus 90 im Zentrum mit einem Abstand von 30cm.
      Der PAR-Wert liegt hier bei ca. 250 μmol/㎡s
      Der PUR (YPFD) nur noch bei ca. 155 μmol/㎡s
      Das gibt auf das Spektrum dann eine Effizienz von ca. 58.5


      Hier mal das Gewichtet Spektrum der AM Spectrus 90


      Und dies aus 5m Tiefe
      ><((((º> <º)))) ><

      Salzige Grüsse
      Henning
    • Mal zu meinem Verständnis ?(
      Ich kann zwar Michaels Berechnungen durchaus folgen.
      Weisse LED's emittieren aber meines WIssens nach auch im blauen Bereich.
      Insofern weiß ich gerade nicht, ob man "weiss" einfach nur so als "weiss" rechnen kann und ignoriert, dass diese ja auch im langwelligen Bereich emittieren.
      Oder habe ich das System nicht verstanden?
      Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen! (Aristoteles)
      -------------------
      Salzige Grüße
      Achim
    • Hallo Achim,

      mit dem Weiß hast du natürlich recht. Das wäre dann etwas aufwendiger auseinander zu rechnen. Allerdings würde ich das gerade vernachlässigen, da in den Empfehlungen (Ich nehm grad einfach Sangokai, weil es da mal komplett beschrieben ist) steht das langwelliges Blau und Weiß gleich stark sein sollen. Man könnte das ganze natürlich auch mit PAR pro Kanal ausrechnen anstatt die reine Wattzahl zu benutzen, allerdings hab ich keine einzelnen Kanalmessungen gefunden.

      Henning, kannst du nochmal erklären was die Effizienz ist? Und dann noch vielleicht ein Wort zu dem Vergleich zwischen Modul und 5m Messung? Welche Unterschiede sieht man da?

      Vg,

      M
      Schönen Gruß, Michael :urlaub5:

      "...that's why it's hotter under the water, under the sea..."
    • Hallo Achim

      ringostar schrieb:

      mit dem Weiß hast du natürlich recht. Das wäre dann etwas aufwendiger auseinander zu rechnen. Allerdings würde ich das gerade vernachlässigen, da in den Empfehlungen (Ich nehm grad einfach Sangokai, weil es da mal komplett beschrieben ist) steht das langwelliges Blau und Weiß gleich stark sein sollen. Man könnte das ganze natürlich auch mit PAR pro Kanal ausrechnen anstatt die reine Wattzahl zu benutzen, allerdings hab ich keine einzelnen Kanalmessungen gefunden.
      Ich glaube Jörg seine Empfehlungen beziehen sie da bereits mit der Berücksichtigung das die Weissen blau enthalten.
      Ansonsten könnte es ja kein Endverbraucher anwenden.

      ringostar schrieb:

      Henning, kannst du nochmal erklären was die Effizienz ist? Und dann noch vielleicht ein Wort zu dem Vergleich zwischen Modul und 5m Messung? Welche Unterschiede sieht man da?
      Werde ich Heute Abend machen Michael. Da habe ich auch die Daten. ;)
      ><((((º> <º)))) ><

      Salzige Grüsse
      Henning
    • ringostar schrieb:

      Henning, kannst du nochmal erklären was die Effizienz ist?
      Die Effizienz bezieht sich immer auf eine Referenzkurv.Sprich es gibt da diverse Kurven wie zB. Chlorophyll a, b usw. am meisten wirddie McCREEs Action Spectrum verwendet, mur ist die nicht für uns in der Meerwasseraquaristik brauchbar.
      Ronny Schöpke hat sich mal an so eine Referenzkurve gewagt und da etwas erstellt. Ob dies wirklich für unsere Tiere die Kurve ist, kann man sich streiten, doch für mich eine gute Annäherung. Studierte haben sich da leider noch nie ran gewagt.
      In dem Vergleich wo die Effizienz berechnet wird, in meiner Angabe, ist dann die Referenz von SPS von Ronny Schöpke als Basis gewählt.
      Hier werden die PAR-Werte dann auf die Kurve umgerechnet. Dies mit Berücksichtigung das blaues Licht intensiver als Rotes ist. Man könnte die Effizienz auch mit der Chlorophyll Kurve machen oder auch mit anderen.
      Für mich bei den letzten Messungen aber ein guter Anhaltspunkt wo ein Modul liegt. : nicken :


      ringostar schrieb:

      Und dann noch vielleicht ein Wort zu dem Vergleich zwischen Modul und 5m Messung? Welche Unterschiede sieht man da?
      Die Spektren von Haus aus sind da ja schon mal ganz anders.
      Der Unterschied ist hier das bei den meisten Modulen in der Regel zu viel Blau verbaut ist, dies in der Kombination mit einer Weissen, wo der Peak in der Regel auch im Royal Blau liegt nicht optimal, zu stark. Entweder muss man dann sehr weit runter Dimmen, damit man an eine optimale Referenzkurve gelangt oder man schafft es eben nicht, wie die Spectrus 90.
      Dann fehlt den meisten Modulen auch der Bereich zwischen 480 - 510nm, dies wo nötige wäre im Spektrum.

      Mit dem Vergleich wollte ich eigentlich nur aufzeigen wie es in Mutter Natur zu der AM Spectrus 90 bei 100% aller Kanäle ausschaut. Könnteda auch 7.5 oder 10m wählen, würde sich nicht viel ändern (in der Natur). ;)
      Also zu viel Blau und ein Loch bei ca. 500nm ;)
      ><((((º> <º)))) ><

      Salzige Grüsse
      Henning
    • Hi,

      hmm, also gegen die Cyan Lücke (um 500nm) gibts kein drumherum, da AM da keinen Cluster anbietet. Was mir auffällt, ist das laut Spektrum (im Vergleich zur Unterwassermessung) zu viel Blau da ist und wenn ich nach Sangokai berechne (Excel) müsste ich das Weiß runterdimmen, was ja einer Blau Verstärkung im Spektrum gleichkommt. Die beiden Ansätze zur Ermittlung der optimalen Einstellungen sind quasi "gegensätzlich".

      Henning, kann man in deiner Messsoftware evt. auch herausbekommen wie groß der Effizienzunterschied ist bei einer bestimmten Wellenlänge? Also könntest du mir sagen wie hoch die Effizienz bei 100% von Kanal Blau ist? Dann könnte ich versuchen zurückzurechnen was ich an den Kanälen noch machen kann.

      Allerdings liegt ja das gesamte Spektrum unter der Kurve, deshalb ist die Lampe ja am Ende einfach nicht stark genug, oder? Würde eine stärkere Lampe, z.B. Atlantik V4 die Kurve übersteigen, also sich zum dimmen empfehlen?

      Vg, und vielen Dank für eure Hilfe!


      Michael
      Schönen Gruß, Michael :urlaub5:

      "...that's why it's hotter under the water, under the sea..."
    • ja die R6-60 von Henning.

      Maxspect Recurve

      Ich hatte vorher ein 300 Liter Becken und vergrößert auf 120x60x60.
      Das neue Becken (mit Teil Altwasser) läuft jetzt ca 4 Monate.
      Nur mit der Beleuchtung war icht nicht so zufrieden.

      Mußte irgendwie auch schnell gehen. Hatte die alten Korallen und alles schon weg gegeben, bis auf meine Fische und dann doch ein Becken bauen lassen mit Unterschrank.
      Im altem Unterschrank konnte ich nix machen, da er zu niedrig war. Fische sind dann schon nach 2 Wochen umgezogen. Neubesatz mit Korallen usw...

      Paar Fadenalgen sind noch da, aber verschwinden auch noch...


      So sieht es momentan aus wie im Bild. Ist aber nur ein Handy Foto.

    • Das nachsetzen kommt so nach und nach in ein paar Wochen hintereinander.
      EV. noch 2-4 Kleinere Fischchen in näherer Zukunft. mandarin oder so. (Synchiropus stellatus, oder Synchiropus splendidus)
      Das aber erst wenn das Becken stabil läuft. Ich wills auch nicht übertreiben. Da ich ja auch zwei Docs drin habe und 6
      Zoramia leptacantha die auch volle Aufmerksamkeit brauchen. Mal sehen ob ich die noch an Trockenfutter bekomme. Ab und zu schnappen sie schon danach :-)

      Ich überlege beim zweiten Becken, genau was ich so rein nehme.
      Als Umsteiger damals habe ich den Fehler gemacht z.B. Keniabäumchen (Capnella imbricata) und manjano
      als tolle Einsteigertiere zu kaufen als Tipp von anderen "Profis". "Hust Hust"

      Der Fehler passiert nicht nochmal. Deswegen schaue ich jetzt nach und nach welche Tiere dort mit rein sollen. :)

      PS: DPD sagt zweischen 13-14 Uhr kommt meine "maxspect recurve 240" :)
      Ich Blödman habe den Trafo der Spectrus etwas unterhalb, hinten an der Wand, hinterm Filterbecken verschraubt gehabt. An alles kam ich ran, aber der Trafo....
      Ich habe 4 Stunden gebraucht um die Schraube aus der Wand zu drehen nur mit einem Torx Sclüssel....
    • jeracom schrieb:

      manjano
      als tolle Einsteigertiere zu kaufen
      Wer gibt denn solche Tipps. =O

      jeracom schrieb:

      DPD sagt zweischen 13-14 Uhr kommt meine "maxspect recurve 240"
      Dann wünsche ich viel Erfolg bei der Inbetriebnahme.
      Beste Grüße
      Harald

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!
    • jeracom schrieb:

      manjano
      als tolle Einsteigertiere zu kaufen als Tipp von anderen "Profis".
      :dash: dann kann ich verstehen, dass du jetzt 2x überlegst ;)

      Viel Erfolg mit der Maxspect (und Gott sie Dank liegt mein Netzgerät von der Spectrus lose im Unterschrank... :) )
      Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen! (Aristoteles)
      -------------------
      Salzige Grüße
      Achim