Tigriopus californicus

    • Tigriopus californicus

      Hallo

      Habe ja mal wieder ein paar Tigriopus erhalten und wie jedes Jahr halte ich dies auf meiner Terrasse in einem 20kg Salzeimer.

      Mich Interessiert mal wie ihr eure Tigriopus haltet.

      Wo :?:
      Wie :?:
      Was füttert ihr ihnen :?:
      An welchen Orten habt ihr die beste Erfahrung gemacht :?:
      ><((((º> <º)))) ><

      Salzige Grüsse
      Henning
    • Hallo Henning

      Henning schrieb:

      An welchen Orten habt ihr die beste Erfahrung gemacht :?:
      Eindeutig Outdoor, Inddoor ist die Vermehrung lange nicht so hoch.

      Henning schrieb:

      Was füttert ihr ihnen :?:
      Outdoor gar nicht, fliegt genug rein was die Cops verwerten. Indoor meist Spirulina Pulver und Nannochloropsis.
      Indoor in einer 40 Liter Kunststoffwanne, Outdoor in einem 20 Liter Salzeimer.
      Beste Grüße
      Harald

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.
    • Moin Henning,

      Der Thread gefällt mir jetzt schon :thumbsup:


      Also, ich habe derzeit leider nur eine unbestimmte Copepoden Art (da diese aber sehr ähnlich aussehen, gehe ich davon aus, daß sich hier kein Unterschied zu den tiggers macht!) . Das ändert sich aber bald :D

      Diese halte ich zur Zeit noch im Keller in 5l Ikea Wannen.

      Beleuchtet wird 14 Stunden mit einer 24watt t5 Aquarien Lampe :duck:

      Gefüttert wird mit zerriebenem JBL Flockenfutter.
      Wenn viele eiertragende Tiere im Becken sind, gebe ich regelmäßig noch Basis-Granulatfutter von Fauna Marin hinzu (Größe L)
      Die cops stürzen sich auf das Granulat und schieben diese auch durch das Becken, immer in die Mitte.

      So erziehle ich in alleine 4 Wannen genügend Futter für meine Zwergseepferdchen (derzeit insgesamt 14) und 14 Kauderni Babys (4 Wochen alt). Beide Arten werden derzeit ausschließlich mit Cops gefüttert!


      Ich habe mal gelesen, dass Nanochloropsis die Produktionsrate von den cops hemmt.
      Eine wanne habe ich mal mit Isochrysus gefüllt und vom Gefühl her würde ich sagen, das sich die Jungtiere schneller entwickeln und kräftiger gefärbt sind! Weitere Versuche folgen!


      Ab nächster Woche wandern 10 Wannen nach draußen hinter das Haus. Ein 80l Fass und ein 300L Regenfass werden auch mit den neuen triggers angeimpft.

      Ein 300L Fass mit 14 Stunden LED Beleuchtung im Keller hat übrigens keinen großen Erfolg gebracht!
      Lieben Gruß aus Osnabrück,

      Niklas
    • NiklasW. schrieb:

      Ab nächster Woche wandern 10 Wannen nach draußen hinter das Haus. Ein 80l Fass und ein 300L Regenfass werden auch mit den neuen triggers angeimpft.
      ja Niklas wenn man den platz hat :dash: aber genau so wie du mache ich es ja auch , nur etwas (viel) kleiner :whistling:

      Harald schrieb:

      Da kommt er jetzt mit um die Ecke. Bitte berichten Niklas.
      so ist er halt der Niklas :lachen: aber ich habe ja schon Bilder gesehen :duck:



      LG Dieter : Seepferd :
    • NiklasW. schrieb:

      Der Thread gefällt mir jetzt schon
      Passt ja in die Jahreszeit ;)

      NiklasW. schrieb:

      Ab nächster Woche wandern 10 Wannen nach draußen hinter das Haus. Ein 80l Fass und ein 300L Regenfass werden auch mit den neuen triggers angeimpft.

      Ein 300L Fass mit 14 Stunden LED Beleuchtung im Keller hat übrigens keinen großen Erfolg gebracht!
      Im Keller hat ein so grosses Fass nicht funktioniert. Meinst du dieses klappt im Freien?

      NiklasW. schrieb:

      und 14 Kauderni Babys (4 Wochen alt).
      Von diesen hast du uns aber nie Berichtet. :whistling:
      ><((((º> <º)))) ><

      Salzige Grüsse
      Henning
    • Hallo,

      Henning schrieb:

      Habe ja mal wieder ein paar Tigriopus erhalten und wie jedes Jahr halte ich dies auf meiner Terrasse in einem 20kg Salzeimer.
      Warum holst Du Dir jedes Jahr neue Tigriopus? Das ist doch gar nicht nötig. Bei mir auf de Balkon stehen ein 25Kg Salzeimer und ein 60 Liter-Faß mit Tigriopus . Das 60 Liter-Faß steht dort nun schon fünf oder sechs Jahre im Sommer wie im Winter. In der Regel ersetze ich dort nur das verdunstete Salzwasser mit Leitungsheimer und lichte die grünen Fadenalgen und den Meersalat. Im Herbst, eher Winteranfang stellen die Tigriopus die Vermehrung ein und es passiert auch das das Wasser im Winter gefriert. Aber im März, April geht es immer wieder los. Dann fange ich auch wieder mit der Fütterung an. Gefüttert wird mit, getrocknetten Brennnesseln, Bierhefe, Möhrensaft, Tomatensaft, pulverisiertes Trockenfutter und Babyfolgemilch (Bebivita) und Blut. Gerade habe ich einmal nachgesehen, die Tigriopus sind schon da und die Fadenalgen haben den Winter auch gut überlebt.
      Im Sommer sieht es dann so aus.

      LG
      Ralf
    • Henning schrieb:

      Im letzten Jahr standen die Eimer an einem neuem Ort und da hat es irgendwie über dem Winter nicht so geklappt.
      Ach so, das ist ja dann nicht so schön gewesen.
      Vorhin habe ich noch mal im hellen geschaut.
      Puh, die Dichte war ganz schön hoch. Der Meersalat ist zwar etwas angeschlagen, aber hat den Winter auch überlebt.
      LG
      Ralf
    • Moin...
      Ich hatte meine Tiggers bisher ja nur indoors... Vermehrung nicht sooo prickelnd. Aber hinter meinem Abstellraum ist noch ein Anbau (mit Flachdach) und ich könnte da durchs Fenster einen Eimer abstellen : gruebel : Ausrichtung ist Nord-Ost, es kommt nur morgens etwas Sonne hin. Überdachung ist keine vorhanden. Ich müsste den Eimer also auf jeden Fall abdecken. Macht das einer von euch? Kommt dann noch genug Sauerstoff ran?
    • Hallo Steffi

      Ich habe meine Mal abgedeckt und sie dabei zum Kochen gebracht :pfeifen:
      Sind auf der Gedeckten Terrasse gestanden.

      Unter die Abdeckung könnte man sicherlich ein Hölzchen einlegen, wo es ermöglicht, das frische Luft dazu kommt.

      Die Indoor Tigger haben bei mir eine Glasscheibe drauf und konnte keine Nachteile bis dato feststellen.
      ><((((º> <º)))) ><

      Salzige Grüsse
      Henning
    • Moin ^^
      Ich habe den Deckel für Regen, der ist mit einem Kabelbinder gesichert, momentan liegt er nicht auf, das würde ich für Regentage dann aber machen. Am Rand habe ich Löcher in den Deckel gebohrt, dann findet noch Luftaustausch statt. Momentan hat's schon kuschelige 30° im Eimer...