Gorgonie

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sabrina Reddmann schrieb:

      die Schönheit hat bei mir auch nur um und bei 1 Jahr gelebt ;(
      moin,

      nun, um pflegebedingungen heraus zu finden, muss man auch sich mit der pflege am objekt beschäftigen.

      wichtig ist dabei vor allem das weitergeben von informationen, was an futter, strömung, wasserwerte etc.

      der nächste schaffts dann evtl. n paar monate länger etc., etc.....

      wäre seinerzeit die sps-pflege aufgrund von fehlschlägen, die es zu haufe gab, aufgegeben worden, wäre schade gewesen....

      gerade in der zur verfügung stellen von phyto-/zooplankton, feinstes staubfutter etc. steht heutzutage doch schon etliches als futtergaben, das es früher nicht gab (ok, sps brauchen das nicht - trotzdem mal erwähnt).

      und gerade hier, wo sich viele der nachzucht widmen, ist eigentlich der richtige platz, um solche wesen zu "erforschen".

      seht das nicht immer nur von der negativen seite :)

      nicht die "wissenschaft" hat die meerwasseraquaristik weiter gebracht!
      ansonsten schönen gruß
      joe
    • Hallo,

      mich interessieren diese farbenfrohen Gorgonien auch sehr. Ichhabe mich aber an die schwierigen Exemplare noch nie heran getraut
      Wäre es evtl. eine Möglichkeit, die Tiere zum Füttern 2xtäglich in ein kleines Becken (12l ?) zu überführen und dort für eine Weiledurch ständige Umwälzung und anständiger Futterdichte über die Runden zubringen?
      Das mache ich mit meinen Tubastreas ähnlich inabgeschwächter Form.
      Hat das schon mal jemand versucht?

      Gruß
      Betty
      105x79x60 - 500l Riffbecken - 2x EcoTech Radion - MBK 200 VS13 - 2x Rossmont M7200 + Waver - RE RD 3 Speedy 5000 - gestartet 7.7.12 - Neustart 27.09.2017
      50x38x30 - 57l Zoa-Nano - AMA Eco-Lamps KR90 - Maxspect Gyre XF-130 - gestartet 15.07.2017
      102x52x60 - 300l Seepferdchenbecken - AM spectrus 60 - Tunze 9012 - Jebao DCT 4000 - Maxspect Gyre XF-130 - gestartet 24.10.2015 - trocken gelegt 30.04.2017
    • Hallo,
      danke Dieter.
      Ich füttere im Moment mit Phyto Synechococcus Sp. und abwechselnd mit
      MICROBE-LIFT Coral Food SPS
      und
      Fauna Marin Coral Dust.

      Aber kann bisher nicht wirklich sehen das Sie das Futter annimmt.

      Kannst Du bei deinem Futter ein Reaktion erkennen?

      Sie ist so gut wie den Ganzen Tag offen manchmal gehen einzelne Äste zu.

      Grüße

      Tobi
    • Hallo zusammen

      Tobi schrieb:

      Ich füttere im Moment mit Phyto Synechococcus Sp.

      Dieter.L schrieb:

      und Synechococcus
      Das wird die Gorgonie nicht nehmen, und wenn doch wird es die Gastrodermal Räume verkleben. Ebenso Staubfutter und SPS oder LPS Futter. Tetraselmis ist da schon eher etwas. Noch besser wäre Isochrysis weil sehr viel nahrhafter. Wie schon geschrieben sollte die Art von Gorgonie im Futter stehen und und brauchen laminare schnelle Strömung am besten im Wechsel. Daher empfehle ich auch immer azooxanthellate schwierige Gorgonien nur in einem Artenbecken zu pflegen.
      Beste Grüße
      Harald : fisch :

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!
    • Tobi schrieb:

      was hast Du deiner damals gefüttert ?
      Hier noch eine Ergänzung was auch sehr gut angenommen wurde, aber auch eine ziemliche Wasserbelastung darstellt.

      Austerneier und Eierstockgewebe von Austern mit einer Größe von 1-200 micron

      Habe es mir zu der Zeit aus Amerika mitbringen lassen, aber ich glaube es gibt es auch mittlerweile in DE. Link zur Beschreibung.
      Beste Grüße
      Harald : fisch :

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!
    • Tobi schrieb:

      Bisher steht die Gorgonie noch gut da uns sie ist offen.
      Freut mich Tobi, und ja bitter weiter berichten.
      Beste Grüße
      Harald : fisch :

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!
    • Blueberry Gorgonian Feeding on Pulverized Mysis

      Noch ein kleines Filmchen zum Abschluss des heutigen Tages. Und denkt daran morgen hat der Tag nur 23 Std.

      Beste Grüße
      Harald : fisch :

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!
    • Hallo Verena

      Verena schrieb:

      Bin gespannt Harald was du zu meinen :rolleyes: sagst
      Du meinst wie sie heißen? Ansonsten stehen sie gut dar. ;)
      Beste Grüße
      Harald : fisch :

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!
    • Verena schrieb:

      Genau du bist doch der Provi
      Naja Verena, aber Vielen Dank.

      Bild 1 ist nicht so gut zu erkennen. Vielleicht bekommst eine Nahaufnahme von den Polypen hin.

      Wenn die Polypen so wie auf dem Bild von Steffi aussehen ist es eine Plexaura flexuosa (Bogenstrauchgorgonie)



      Bild 2 ist eindeutig eine Pinnigorgia flava. Ich nenne sie Unkraut, weil wenn sie einmal wächst ein ungeheures Ausbreitungspotential hat.
      Beste Grüße
      Harald : fisch :

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!