Phosphat

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • :hallo:

      Schon seit langem ist mir aufgefallen das meine Acropora tumida und Montipora sp. Ihre Farbe in einem nicht schönen dunklen braun verenderten, nur die Poritesarten und meine Blaue Acupora stehen noch gut.
      Der PO4 Wert ist bei 0,25 mg schon üppig :oops: 0,03 mg hätte ich gern :D

      Bei meinen PO4 Test von Colombo wurde ein Wert von 0,1 mg angezeigt, mit dem Hanna Checker 0,25kg was ein unterschied ;(
      PoritesartenBei dem Colombo Test ist die Tabelle mit blautönen abgestimmt was ich als nicht so genau ablesbar empfinde, auch wie die Lichtverhältnissen sind gibt es immer unterschiede.
      Da liebe ich mir doch Zahlen : daumen hoch :

      :was mache ich nun: mit Microbe-Lift Phos-Out 4flüssig hoffe ich es zu beheben ( habe 3ml auf 200l Wasser genommen ) und hoffen das die Korallen sich erholen!

      Wie dieser hohe PO4 Wert zustande kam weiß ich noch nicht muss ich noch beobachten, füttern und tote Bewohner schließe ich aus.
      Bilder
      • 20180311_133027.jpg

        1,68 MB, 2.448×2.448, 113 mal angesehen
      • 20180311_133031.jpg

        1,68 MB, 2.448×2.448, 46 mal angesehen
      • 20180311_133037.jpg

        1,75 MB, 2.448×2.448, 46 mal angesehen
      • 20180311_133042.jpg

        2,8 MB, 2.448×2.448, 45 mal angesehen
      Nicht der Wind sondern das Segel bestimmt die Richtung
      Salzige Grüße Stefan
    • Hallo Stefan

      Hast du bei den Test eine Referenzlösung verwendet?

      Meffel schrieb:

      mit Microbe-Lift Phos-Out 4flüssig hoffe ich es zu beheben ( habe 3ml auf 200l Wasser genommen )
      Bei Flüssiglösungen bin ich nie so Fan gewesen. Wohin geht das Po4 ?(

      Meffel schrieb:

      Wie dieser hohe PO4 Wert zustande kam weiß ich noch nicht muss ich noch beobachten, füttern und tote Bewohner schließe ich aus.
      Beim Futter wäre ich mir nicht so sicher.
      Hast da ja auch FroFu ;)
      ><((((º> <º)))) ><

      Salzige Grüsse
      Henning
    • Hallo Stefan und Henning,

      Da haben wir mal wieder jemanden der die flüssige Variante verwendet (ich ja auch, außer in dem Becken mit den Nadeln). Laut Hersteller und Händler landet das in Abschäumer und Filter. Flockt ja irgendwie aus, so dass ich mir das auch vorstellen kann, dass es in Abschäumer und Filter landet.

      Bitte, Stefan, Berichte doch mal von deinen Erfahrungen damit.

      Und wieso schließt du das Futter als Quelle aus? Ist doch eigentlich die wahrscheinlichste, oder nicht?
      LG, Pat

      Ehem Scubaline 460 Marin,
      TMC MicroHabitat 60
      und ein altes, umgerüstetes Eheim 54 l Süßwasserbecken: 1xgross und 2xklein
      Eheim proxima 175 l: Nr. 5 lebt!
    • Würde als flankierende Maßnahme versuchen, den Abschäumer nasser laufen zu lassen und/oder den Durchfluss durch das Technikbecken zu erhöhen. Ich verwende ab und zu FM-Bactoballs, die gehen das Phosphat auch an und sorgen vor allem für ein besseres Abschäumergebnis - mehr Schaum. Depots kann man damit auch lösen bzw. verhindern.
      Gruß
      Burkhart
    • Hallo Stefan

      Der Abschäumer muss in dem Fall von Flüssigadsorbern wirklich effektiv arbeiten sonst bringt der nichts.

      Henning schrieb:

      Bei Flüssiglösungen bin ich nie so Fan gewesen.
      Kann mich da nur anschließen.

      Meffel schrieb:

      füttern und tote Bewohner schließe ich aus.
      Du glaubst nicht wie viel Phosphat im Futter ist. :seufz:
      Beste Grüße
      Harald

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!
    • Hallo Henning, Pat

      Nein Henning eine Referenzlösung für PO4 hatte ich leider nicht zu Hand :oops:
      Den Hanna Checker hi 736 hoch auflösend hab ich mir in der Vergangenheit vom Meerwasserfreund ausgeliehen und gegen getestet, der ist schon sehr genau :)
      Die Flüssglösung wirkt schnell der PO4 sinkt gut runter, weniger ist hier mehr, zuviel davon kann schlimme Folgen haben hab ich mir sagen lassen. Wie hoch der PO4 genau ist, kann ich mit der Farbskala nur ca. sagen 0,1 würde ich sagen ( JBL PO4 Test ).
      Wenn der Wert bei 0,1 oder drunter ist benutze ich Microbe-Lift Phos Out 4 Granulat.
      Dienstag bekomme ich den Checker hi 736 und referenzlösung dann kann ich genauere Angaben geben :seufz:
      Beim Futter nehme ich Dr. Bassleer Biolfish Foot und FrostfutterSorten die werden gut ausgespült, bleibt natürlich noch belastet!
      Da hab ich mich falsch ausgedrückt, kann es nicht voll,ausschließen meinte nur diesen rasanten Anstieg in der kurzen Zeit :wie geht das denn:
      Werde euch aber weiter Berichten wie es gelaufen ist mit dem Flüssigen, wie es die Korallen aufnehmen wird man wohl erst später sehn.

      Hi Harald

      Dann ist es besser nicht soviel Frostfutter zu verwenden ?
      Nicht der Wind sondern das Segel bestimmt die Richtung
      Salzige Grüße Stefan
    • Hallo Stefan

      Meffel schrieb:

      und FrostfutterSorten die werden gut ausgespült, bleibt natürlich noch belastet!
      FroFu kann man noch so gut ausspülen wie man möchte. Leiderhaben die Tiere die man Auftaut bereits den Po4 aufgenommen und diesen kann mannicht ausspülen.
      Letztes Jahr am Forentreffen hat uns Ben da einen sehrschönen Vortrag gehalten.
      Dies hat er an Testmessungen im ATI Labor mal durchgespieltund uns die Resultate dann im Vortrag preisgegeben.
      ><((((º> <º)))) ><

      Salzige Grüsse
      Henning
    • Meffel schrieb:

      Dann ist es besser nicht soviel Frostfutter zu verwenden ?
      Egal ob Frost oder Trockenfutter ist überall reichlich Phosphat drin.

      Meffel schrieb:

      FrostfutterSorten die werden gut ausgespült
      Ich durfte einem Test beiwohnen wo gespültes und nicht gespültes Frostfutter auf PO4 getestet wurde. Das Ergebnis war fast gleich.
      Beste Grüße
      Harald

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!
    • Hallo Henning, Harald

      Ja beim ForenTreffen war ich ja bei, das es so schlimm ist hätte ich Dann ncht gedacht. Das ist schon bitter finde ich das auch in guten Trockenfutter eine hohe Belastung ist. :cursing: schon ergerlich.
      Mein Abschäumer arbeitet auf vollen Turen da kommt ganz schön was raus bis lang.
      Da werde ich mir für das füttern was,einfallen lassen.
      Nicht der Wind sondern das Segel bestimmt die Richtung
      Salzige Grüße Stefan
    • Meffel schrieb:

      Da werde ich mir für das füttern was,einfallen lassen.
      Naja Stefan, es gibt einfach kein Futter wo nicht Phosphat enthalten ist.
      Beste Grüße
      Harald

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!
    • Moin
      Ja Henning hunger soll keiner leiden :popcorn: das ist wohl eine selbst ve verständlich keit.
      Aber man kann das fütter ja auch zum Teil selber Züchten, obwohl ICh da erst noch aufklärungsarbeitbei meiner Frau leisten muss :love:
      Wie schon geschrieben werde ich das Frostfutter reduzieren und mal und Atemia besorgen das ist mal ein Anfang :duck:
      Für die Vegetarier komm ohne hin alles frisch ins Becken um mal,was anderes wie Algen zu speisen :)
      Kleines Fazit zum Flüssigen Absorber, heute keine Trübung mehr, Wasser Glas klar Tiere verhalten sich wie immer sind agil korallen sehen NOCH gut aus bis auf das braun ;( abwarten auf den PO4 WERT bin ich gespannt wie er sich in Zahlen liest :putzen:
      Nicht der Wind sondern das Segel bestimmt die Richtung
      Salzige Grüße Stefan
    • Meffel schrieb:

      abwarten auf den PO4 WERT bin ich gespannt wie er sich in Zahlen liest
      Bin gespannt Stefan was du berichtest.
      Beste Grüße
      Harald

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!
    • Moin Harald :hallo:

      Erst mal,das wichtige :D der PO4 ist unter 0,1 mg/l , warum ich das noch nicht in geauere Zahl fasse beschreibe ich noch :!:
      Am 11.03.2018 habe ich 3ml vomMicrobe-Lift Phos-Out 4 flüssig auf ca. 200l aquariumWasser dosiert. Am 12 und 14 März keine Dosierung da mir kein PO4test zu Verfügung stand den ich vertraue und um Fehler zu minimieren. Am 15 März konnte ich nun mit den HI 736 Hanna Checker mein PO4 testen und es kam 0,22mg/l raus. Also nochmals 4ml Microbe-Lift Phos-Out 4 flüssig :whistling: dosiert und gewartet :S am 16 MÄRZ getestet mit hi736 auf einen Wert von 0,08mg/l aufgerundet. Das heißt für mich ml Microbe-Lift Phos-Out 4 flüssig auf ca 200l Wasser senkt den PO4 um ca. O,14mg/l ( wenn meine Rechnung stimmt )ist schon eine Menge finde ich :putzen:
      Den Rest versuche ich nun mit sera phosvec Granulat aus dem Wasser zu bekommen was Microbe-Lift Phos Out 4 Granulat
      noch gebunden hat. Mit meine Pfleglingen im Aquarium ist alles ok bis hierher, nur meine schöne violette Milka hat keine weissen Wachstumspitzen eingestellt , das ist aber auch das einzige nachteilige was mir aufgefallen ist.

      Nun zum Checker HI736 ;( Mist den Phosphor

      Formel zum umrechnen des Phsphor in Phosphat ( Phosphor mal 3,066 geteilt 1000 gleich Phosphat )

      Bei der letzten Messung am 15 MÄRZ war ich so geschockt von dem gemessen PO4 Wert das ich eine ganze mess Reihenfolge gemacht habe . Ein Wert von 135 phosphor erschien mir hoch hatte ich doch bei meiner messung am 14 März nur 65 auf dem Display und auch 4 ml Nachdosiert :oops:
      :was mache ich nun: nochmal messen ,

      Alles nochmal auf Null. Alles geseubert, neues Wasser aus dem Aquarium genommen in beiden Küvetten.
      Eine Blindprobe eine mit dem Pulver zum messen.
      Sechs messungen würden hintereinander nach dem gleichen Ablauf gemacht hier das Ergebnis :wie geht das denn:
      ----------------------------Phosphor ------Phosphat ------------gerundet PO4 Wert

      Messung 1 : -------------25-------------- 0,0768------------------- 0,08

      ----------------2 :------------ 19 ---------------0,0582 -------------------0,06

      ----------------3 : -------------35------------- 0,1731 -------------------0,11

      ----------------4:-------------- 23--------------- 0,0705-------------------0,06

      ----------------5:------------- 32---------------- 0,1073------------------- 0,11

      ----------------6:------------- 20 ----------------0,0613------------------- 0,05


      Die Gerundeten Werte habe ich nun addiert und durch die Anzahl der Messungen geteilt und bekomme da einen PO4 von 0,08 raus.
      Hier würde mich Interessieren wer noch den hi Checker 736 besitzt und seine Erfahrungen damit gemacht hat :whistling:
      Nicht der Wind sondern das Segel bestimmt die Richtung
      Salzige Grüße Stefan

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Stefan P () aus folgendem Grund: Zeilen sind mir verrutscht, verrutschen immer wieder ??

    • Hallo Stefan

      Meffel schrieb:

      Hier würde mich Interessieren wer noch den hi Checker 736 besitzt und seine Erfahrungen damit gemacht hat
      Schau mal hier, ist noch gar nicht so lange her wo darüber geschrieben wurde. Das Ergebnis war aus meiner Sicht etwas ernüchternd.

      Meffel schrieb:

      nur meine schöne violette Milka hat keine weissen Wachstumspitzen eingestellt , das ist aber auch das einzige nachteilige was mir aufgefallen ist.
      Das ist meist ein Zeichen das PO4 zu schnell abgesenkt wurde.

      Danke für deinen Bericht.
      Beste Grüße
      Harald

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!
    • Moin Harald :hallo:

      Erst mal,das wichtige :D der PO4 ist unter 0,1 mg/l , warum ich das noch nicht in geauere Zahl fasse beschreibe ich noch :!:
      Am 11.03.2018 habe ich 3ml vomMicrobe-Lift Phos-Out 4 flüssig auf ca. 200l aquariumWasser dosiert. Am 12 und 14 März keine Dosierung da mir kein PO4test zu Verfügung stand den ich vertraue und um Fehler zu minimieren. Am 15 März konnte ich nun mit den HI 736 Hanna Checker mein PO4 testen und es kam 0,22mg/l raus. Also nochmals 4ml Microbe-Lift Phos-Out 4 flüssig :whistling: dosiert und gewartet :S am 16 MÄRZ getestet mit hi736 auf einen Wert von 0,08mg/l aufgerundet. Das heißt für mich ml Microbe-Lift Phos-Out 4 flüssig auf ca 200l Wasser senkt den PO4 um ca. O,14mg/l ( wenn meine Rechnung stimmt )ist schon eine Menge finde ich :putzen:
      Den Rest versuche ich nun mit sera phosvec Granulat aus dem Wasser zu bekommen was Microbe-Lift Phos Out 4 Granulat
      noch gebunden hat. Mit meine Pfleglingen im Aquarium ist alles ok bis hierher, nur meine schöne violette Milka hat keine weissen Wachstumspitzen eingestellt , das ist aber auch das einzige nachteilige was mir aufgefallen ist.

      Nun zum Checker HI736 ;( Mist den Phosphor

      Formel zum umrechnen des Phsphor in Phosphat ( Phosphor mal 3,066 geteilt 1000 gleich Phosphat )

      Bei der letzten Messung am 15 MÄRZ war ich so geschockt von dem gemessen PO4 Wert das ich eine ganze mess Reihenfolge gemacht habe . Ein Wert von 135 phosphor erschien mir hoch hatte ich doch bei meiner messung am 14 März nur 65 auf dem Display und auch 4 ml Nachdosiert :oops:
      :was mache ich nun: nochmal messen ,

      Alles nochmal auf Null. Alles geseubert, neues Wasser aus dem Aquarium genommen in beiden Küvetten.
      Eine Blindprobe eine mit dem Pulver zum messen.
      Sechs messungen würden hintereinander nach dem gleichen Ablauf gemacht hier das Ergebnis :wie geht das denn:

      Phosphor Phosphat gerundet

      Messung 1 : 25 ppb 0,0766 mg/l 0,08mg/l
      2 : 19 0,0582 0,06
      3 : 35 0,1073 0,11
      4: 23 0,0705 0,06
      5: 32 0,1073 0,11
      6: 20 0,0613 0,05


      Die Gerundeten Werte habe ich nun addiert und durch die Anzahl der Messungen geteilt und bekomme da einen PO4 von 0,08 raus.
      Hier würde mich Interessieren wer noch den hi Checker 736 besitzt und seine Erfahrungen damit gemacht hat :whistling:
      Nicht der Wind sondern das Segel bestimmt die Richtung
      Salzige Grüße Stefan
    • Hallo Harald,
      Danke für den Link scheinen ja viele das gleiche Problem mit dem hi736 zu haben :danke:

      Das mit der Milka wußte ich auch noch nicht =O man lehnt nicht aus : daumen hoch :
      Habe wie schon beschrieben alles gereinigt werde das mit dem Osmosewasser noch ersuchen wie Henning beschrieben hat schaden kann es nicht :rolleyes:
      Auch das mit der einen Kuvette nur messen ist versucht, mit kleinen Ergebnisse, mitelerweile klauben ich an zufälle wenn messungen sich gleichen :grinsen:
      Könnte auch sein das dieses Messinstrument so geau ist , das es auf alles im Röhrchen reagiert.
      Das es mit neuer Kalibrierung besser wird glaube ich nicht so recht. Dafür sind diese zu unterschiedlich ,wenn diese z.b. 20 , 20, 21 anstatt 30, 30 wären könnte es an der Kalebrierung liegen meiner Meinung!
      Muss erlicher sagen ich möchte zu gerne genau wissen woran das liegt, werde mal mit den Service von Hanna sprechen, vieleicht geben sie mir eine Antwort daraf. :getwell:
      Nicht der Wind sondern das Segel bestimmt die Richtung
      Salzige Grüße Stefan
    • Meffel schrieb:

      werde mal mit den Service von Hanna sprechen, vieleicht geben sie mir eine Antwort
      Da bin ich gespannt drauf. ;)
      Beste Grüße
      Harald

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!
    • Hallo Harald

      Habe Antwort von Hanna :)

      Sehr geehrter Herr Paar,
      ich habe soeben versucht Sie telefonisch zu erreichen.
      Ich habe mit Ihrer Frau gesprochen.
      Ihre Messwerte liegen innerhalb der im Handbuch angegebenen Toleranz von +/-5%.
      Die Messgenauigkeit können Sie hier nachlesen.
      hannainst.de/21-hi736-checker-…zwasser.html?number=HI736
      Messbereich
      0 bis 200 µg/L (ppb)

      Genauigkeit
      ±5 µg/L ±5% der Anzeige

      Daher können die Messwerte sich bei jeder Messung unterscheiden.

      Das ist die Antwort! ! :|

      Heute habe ich wieder eine Messung durchgeführt um zu sehen wo ich mit den PO4 nachher 2 Tagen bin. Filter mit 250g Absorber von Sera.

      Mir ist aufgefallen das die erste Messung immer hoch ist und weichen von den anderen weit ab, hier 59 ( 0,18 ) 2 Messung 31 (0,09 ) die nächten 4 Messung liege bei 0,07 bis 0,08.
      Auf jeden Fall ist der PO4 in 2 Tagen um 0,01 gesungen, angestrebt wäre 0,03 bis 0,05 :)
      Wünsche noch einen schönen Abend : Hut :
      Nicht der Wind sondern das Segel bestimmt die Richtung
      Salzige Grüße Stefan
    • Hallo Stefan,

      ich habe den 736 auch und der war bei mir direkt so ungenau das ich ihn eingesendet habe.
      Laut Hersteller war irgendwas lichttechnisches kaputt und wurde ausgetauscht, da fragt man sich schon ob es keine Qualitätskontrollen gibt.
      Ich wische die Röhrchen immer mit einem Brillenputztuch ab, Fingerabdrücke verfälschen das Messergebnis.

      Gruß Guido
      Laß dir aus dem Wasser helfen, oder du wirst ertrinken, sprach der freundliche Affe und setzte den Fisch sicher auf den Baum.