Pumpen für Seepferde

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Pumpen für Seepferde

      Hallo Gemeinde

      Bin da zwei Becken am Einfahren. Geplant sind dann da jeweils ein Paar Seepferdchen.
      Habe mir für die ca. 200 Liter eine Tunze Turbelle Nanostream 6045 zugelegt.
      Habe dies jeweils auf dem Tiefsten Einstellung am laufen.
      Nun bin ich mir aber nicht sicher, ob diese ca. 1500 l/h nicht zu viel sind, respektive ob sich ein Seepferdchen dort nicht mal versehentlich den Schwanz verkleinern könnte.

      Daher die Frage was man da an Pumpen zum Einsatz bringen könnte?
      ><((((º> <º)))) ><

      Salzige Grüsse
      Henning
    • Hallo Henning

      Henning schrieb:

      respektive ob sich ein Seepferdchen dort nicht mal versehentlich den Schwanz verkleinern könnte.
      Du kennst ja mein Becken, und genau aus dem Grund habe ich auf Streams verzichtet, und eben auch das es zu viel Strömung sein könnte.
      Beste Grüße
      Harald : fisch :

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!
    • Henning schrieb:

      Was ist zu viel?
      Das sie in Ruhe balzen können so wie hier in meinem Film. <3



      Alternativ zu den Streams vielleicht die Eheim Pumpen.
      Beste Grüße
      Harald : fisch :

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!
    • Hallo Henning,

      ich hab in meinem 300l Becken auch eine Tunze Turbelle, aber das genaue Modell weiß ich leider nicht mehr. Steht das da irgendwo drauf ?
      Bei meinen Seepferdchen ist es so, dass sie sich zwar häufig in den strömungsarmen Bereichen aufhalten. Aber besonders ein Seepferdchen hängt auch sehr gerne, etwa 20cm von der Pumpe entfernt, direkt im Strömungsrichtung der Pumpe an einer Gorgonie.
      Auch meine anderen Seepferdchen scheint es nicht zu stören sich nach belieben auch in strömungsreicheren Regionen aufzuhalten. Probleme bei der Balz gibt es keine.

      Henning schrieb:

      ob sich ein Seepferdchen dort nicht mal versehentlich den Schwanz verkleinern könnte.
      Um das zu verhindern habe ich aus 2 plastik Küchensieben einen Seepferdchenschutz für die Pumpe gebaut.
      Also einfach die beiden Griffe der Siebe abgeschnitten, ein größeres Loch für den Pumpenauslass in das eine Sieb und in das andere Sieb 4 kleine Löcher für diese Vebindungsteile von der Pumpe zum Magnet geschnitten und dann beide Siebe mit Kabelbindern zusammen gebunden.
      Bei Bedarf könnte ich davon morgen auch ein Foto machen.

      Viele Grüße
      Johannes
    • Dieter.L schrieb:

      aber die Hintergrund Geräusche
      Ich höre nur wunderbare Country Musik. ;)
      Beste Grüße
      Harald : fisch :

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!
    • Hallo Johannes

      JohannesZ schrieb:

      Um das zu verhindern habe ich aus 2 plastik Küchensieben einen Seepferdchenschutz für die Pumpe gebaut.
      An so etwas habe ich auch schon gedacht.
      Weiss nur noch nicht ob ich da ein Feinmaschiges Netz einsetzen soll, wo ich um den Pumpenkopf gemacht hätte.
      Weiss nicht wie schnell das so etwas nachher als Schmutzfänger funktionieren könnte.
      ><((((º> <º)))) ><

      Salzige Grüsse
      Henning
    • Henning schrieb:

      Hallo Gemeinde

      ... respektive ob sich ein Seepferdchen dort nicht mal versehentlich den Schwanz verkleinern könnte.
      Damit wirst du wohl immer rechnen müssen Henning.
      Mein roter Seestern war auch gerade der Meinung 5 gleichlange Arme sind langweilig.

      Ein Teesieb könnte natürlich schnell verstopfen, je nachdem was im Becken rumschwirrt, deshalb würde ich hier auf etwas größeres und grobmaschiges setzen. Quasi als Abstandshalter.

      Gruß Guido
      Laß dir aus dem Wasser helfen, oder du wirst ertrinken, sprach der freundliche Affe und setzte den Fisch sicher auf den Baum.
    • Hallo Henning,

      Henning schrieb:

      Weiss nur noch nicht ob ich da ein Feinmaschiges Netz einsetzen soll, wo ich um den Pumpenkopf gemacht hätte.Weiss nicht wie schnell das so etwas nachher als Schmutzfänger funktionieren könnte.
      Ich habe ein feinmaschiges Sieb genommen, weil ich auf keinen Fall wollte, dass darin irgendwas gehexelt wird.
      Mein Seepferdchenbecken war ja vorher ein Clownfischbecken und nach einer unschönen Erfahrung mit Kupferanemone und Pumpe habe ich diesen Pumpenschutz gebaut und seit dem ist er auch durchgehend in Betrieb. Für den ganz feinen Schmutz ist das Sieb aber grob genug, um ihn durch zu lassen. Es allerdings im Moment mit einigen Rotalgen bewachsen, weil ich es schon länger nicht mehr gereinigt habe (ist aber am Wochenende dann dran :D ).
      Trotzdem kann ich keine bemerkbare Minderung der Pumpleistung feststellen.

      Viele Grüße
      Johannes
    • Hallo Alle zsm !

      Ich habe in meinen Seepferdchen Becken nur eine Eheim Compact 3000+ drinnen.
      Ist nur als förderpumpe da. Sonst habe ich keine Pumpe drinnen da sonst auch die kleinen Babys sich verletzen können oder auch die Eltern Tiere.
      Die reicht in meinem 274 Liter Becken völlig aus .
      Lieben Gruß Donovan

      Das Leben ist zu kurz um sich aufzuregen, nutze die Energie die für dich gut ist. : daumen hoch :