vertragen sich E. namiyei und M. smithi ?

    • vertragen sich E. namiyei und M. smithi ?

      Hallo,

      ich habe gestern bei meinem Händler einen Meiacanthus smithi gesehen und mich irgendwie verliebt. Ich habe ihn allerdings erst einmal da gelassen, da ich mir nicht sicher bin, ob er sich mit meinem Ecsenius namiyei verträgt. Sind halt beides Schleimfische...
      Diese Zusammensetzung an Fischen hat wohl keiner. Aber kann das gut gehen?

      Gruß
      Betty
      105x79x60 - 500l Riffbecken - 2x EcoTech Radion - MBK 200 VS13 - 2x Rossmont M7200 + Waver - RE RD 3 Speedy 5000 - gestartet 7.7.12 - Neustart 27.09.2017
      50x38x30 - 57l Zoa-Nano - AMA Eco-Lamps KR90 - Maxspect Gyre XF-130 - gestartet 15.07.2017
      102x52x60 - 300l Seepferdchenbecken - AM spectrus 60 - Tunze 9012 - Jebao DCT 4000 - Maxspect Gyre XF-130 - gestartet 24.10.2015 - trocken gelegt 30.04.2017
    • BettyT schrieb:

      Diese Zusammensetzung an Fischen hat wohl keiner. Aber kann das gut gehen?
      Hallo Betty,

      leider hast du recht, dass ich diese Zusammensetzung von Fischen auch nicht habe.

      Aber ich habe 1x E. stigmatura mit 3x M. grammistes vergesellschaftet. Das lief völlig ohne Stress ab.

      Die beiden Arten haben überhaupt keine Probleme miteinander.

      Ich behaupte deshalb mal vorsichtig, dass es bei deiner angedachten Kombi auch reibungslos laufen könnte.

      Da die Meiacanthus-Arten hauptsächlich im Freiwasser zu finden sind und die Ecsenius eher substratgebunden leben, teilen sie auch nicht denselben Lebensraum miteinander.




      Natürlich ohne Gewähr, aber ich würde es versuchen. :)

      Viele Grüße,
      Ina
    • Hallo Ina,

      vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht.
      Mich irritiert leicht der Eintrag im MeWaLex. Demnach soll man gute Versteckmöglichkeiten bieten und nur mit zarten Fischbesatz vergesellschaften? Deshalb bin ich davon ausgegangen, dass der smithi das Geschehen eher aus seiner Behausung beobachtet, als dass er im Freiwasser schwimmt. Letzteres würde ich natürlich sehr begrüßen.
      Also ich habe ein paar größere Fische, die allesamt ganz lieb sind. Es wurde eigentlich noch nie ein Neuankömmling bedrängt. Habe einen Chelmon, einen Tomini Doktor und einen gelben Lippfisch. Das war´s eigentlich schon.

      Gruß
      Betty
      105x79x60 - 500l Riffbecken - 2x EcoTech Radion - MBK 200 VS13 - 2x Rossmont M7200 + Waver - RE RD 3 Speedy 5000 - gestartet 7.7.12 - Neustart 27.09.2017
      50x38x30 - 57l Zoa-Nano - AMA Eco-Lamps KR90 - Maxspect Gyre XF-130 - gestartet 15.07.2017
      102x52x60 - 300l Seepferdchenbecken - AM spectrus 60 - Tunze 9012 - Jebao DCT 4000 - Maxspect Gyre XF-130 - gestartet 24.10.2015 - trocken gelegt 30.04.2017
    • Hallo,

      gut, dann werde ich es mal versuchen. Hole das Kerlchen (oder auch Mädel?) am Samstag ab. Dann werde ich mal berichten.
      Kann man die smithi auch zu mehreren halten? Zumindest als Paar wäre schön. Der Händler hat aktuell aber nur ein Tier da.

      Gruß
      Betty
      105x79x60 - 500l Riffbecken - 2x EcoTech Radion - MBK 200 VS13 - 2x Rossmont M7200 + Waver - RE RD 3 Speedy 5000 - gestartet 7.7.12 - Neustart 27.09.2017
      50x38x30 - 57l Zoa-Nano - AMA Eco-Lamps KR90 - Maxspect Gyre XF-130 - gestartet 15.07.2017
      102x52x60 - 300l Seepferdchenbecken - AM spectrus 60 - Tunze 9012 - Jebao DCT 4000 - Maxspect Gyre XF-130 - gestartet 24.10.2015 - trocken gelegt 30.04.2017
    • BettyT schrieb:

      Demnach soll man gute Versteckmöglichkeiten bieten und nur mit zarten Fischbesatz vergesellschaften?
      Hallo Betty,

      zu den Versteckmöglichkeiten hat Joe ja schon etwas geschrieben.

      Das mit dem zarten Fischbesatz kann ich nicht bestätigen. Die Vergesellschaftung mit Fuchsgesicht, Doktorfischen, Zwergkaiser und einigen Riffbarschen im 800 Liter-Becken schüchtert die Meiacanthus nicht ein.

      Viele Grüße,
      Ina
    • Hallo,

      ich hatte ja bereits in meiner Beckenvorstellung berichtet,dass sich der E. namiyei und der M. smithi gut vertragen. Sie ignorieren sicheigentlich vollkommen. Ich wollte es aber auch hier noch einmalniederschreiben, da das Thema sonst ja nicht beendet ist.
      Mein Händler hatte ja damals den Fisch für mich reserviert. Leiderhat ein Mitarbeiter den Fisch dann doch jemand anderen heraus gegeben, so dassich an diesem Tag leider leer ausging.
      Zur „Strafe“ hat er jetzt eine Gruppe M. smithi bestellt undtestet gerade das Zusammenleben als Gruppe. Er sieht die Tiere eher alsEinzelgänger. Schauen wir mal. Würde ja gerne wenigstens einen dazu setzen…
      Mein Fisch schläft übrigens in einer Beckenkante – tagsüber schwimmter bei mir viel und guckt manchmal dem Geschehen aus einer Seepockenhöhleheraus zu. Die großen Fische machen ihm mittlerweile nichts aus. Er ist aberein recht langsamer Fresser. Der eine oder andere Fisch schnappt ihm das Futtermanchmal direkt vor seinem Maul weg…

      Gruß
      Betty
      105x79x60 - 500l Riffbecken - 2x EcoTech Radion - MBK 200 VS13 - 2x Rossmont M7200 + Waver - RE RD 3 Speedy 5000 - gestartet 7.7.12 - Neustart 27.09.2017
      50x38x30 - 57l Zoa-Nano - AMA Eco-Lamps KR90 - Maxspect Gyre XF-130 - gestartet 15.07.2017
      102x52x60 - 300l Seepferdchenbecken - AM spectrus 60 - Tunze 9012 - Jebao DCT 4000 - Maxspect Gyre XF-130 - gestartet 24.10.2015 - trocken gelegt 30.04.2017
    • Hallo,

      zu meinem Händler bin ich noch nicht wieder gekommen. Aber es schadet sicher auch nicht, wenn die Jumgs und Mädels eine Weile länger zusammen glucken...
      An meinem E. namiyei habe ich gestern zwei offene Stellen entdeckt. Sie befinden sich auf der rechten Körperseite und sehen aus wie ein Schlangenbiss. Ich habe ein bisschen meinen M. smithi unter Verdacht. Soweit ich weiß, hat der doch Giftzähne ?( Obwohl ich die beiden noch nie habe streiten sehen. Mhhh. hoffentlich heilt es bald ab. Der E. namiyei ist gerade etwas schüchtern. Daher konnte ich keine Bilder machen.
      Dafür gibt´s den M. smithi als Höhlenhocker :)

      Gruß
      Betty
      Bilder
      • IMG_3521.jpg

        2,61 MB, 2.000×1.333, 9 mal angesehen
      • IMG_3523.jpg

        2,59 MB, 2.000×1.333, 9 mal angesehen
      • IMG_3524.jpg

        2,63 MB, 2.100×1.400, 8 mal angesehen
      105x79x60 - 500l Riffbecken - 2x EcoTech Radion - MBK 200 VS13 - 2x Rossmont M7200 + Waver - RE RD 3 Speedy 5000 - gestartet 7.7.12 - Neustart 27.09.2017
      50x38x30 - 57l Zoa-Nano - AMA Eco-Lamps KR90 - Maxspect Gyre XF-130 - gestartet 15.07.2017
      102x52x60 - 300l Seepferdchenbecken - AM spectrus 60 - Tunze 9012 - Jebao DCT 4000 - Maxspect Gyre XF-130 - gestartet 24.10.2015 - trocken gelegt 30.04.2017
    • Hallo Harald,

      sehr spannender Artikel. Danek dafür.
      Mein Namiyei war auch ein paar Tage sehr ruhig. Nun ist er wieder aktiver.
      Eine der beiden Stellen hat sich schon verschlossen. Die andere muss ich weiter beobachten. Er macht aber grundsätzlich schon wieder einen sehr viel lebendigeren Eindruck.

      Gruß
      Betty
      105x79x60 - 500l Riffbecken - 2x EcoTech Radion - MBK 200 VS13 - 2x Rossmont M7200 + Waver - RE RD 3 Speedy 5000 - gestartet 7.7.12 - Neustart 27.09.2017
      50x38x30 - 57l Zoa-Nano - AMA Eco-Lamps KR90 - Maxspect Gyre XF-130 - gestartet 15.07.2017
      102x52x60 - 300l Seepferdchenbecken - AM spectrus 60 - Tunze 9012 - Jebao DCT 4000 - Maxspect Gyre XF-130 - gestartet 24.10.2015 - trocken gelegt 30.04.2017