Korallenwächter krank oder verfressen?

    • Korallenwächter krank oder verfressen?

      Guten Abend.
      Mein Korallenwächter/Cirrhitichthys Falco, - den ich seit ca. 1.1/2 Jahren besitze - hat seit einigen Tagen einen dicken Bauch Bekommen!
      Sieht wie vor dem Laichen aus, bzw. würde er gleich platzen... :seufz:
      Habe bei Tante Google über einen sogenannten "Wasserbauch", Geschwüren und Verstopfungen gelesen. Die dort aufgelisteten Merkmale ( Glotzaugen/eingeschr. Fluchtverhalten/Schwimmunlust/keine Futteraufnahme etc.)
      treffen aber hier nicht zu. Im Gegenteil, der Springt im Becken wie gewohnt herum, und frißt wie blöde.. :ironie: Ist immer als erster zur Stelle beim Füttern, und kennt die Uhrzeit der Fütterung genau - sitzt auf einem Stein
      und schaut mich beim vorbeigehen strafend an, so als würde er sagen: hallo Kollege..."Fütterungszeit!
      Frage: dieser Bauch, kann das ein Anzeichen einer Krankheit sein die Behandelt werden muss/kann, oder muss ich mich auf seinen Weg nach Walhalla einstellen?
      Gruß: Josef
      LG Josef

      Vor Fehlern ist niemand sicher.
      Das Kunststück besteht darin, denselben Fehler nicht zweimal zu machen.
    • Hallo Josef

      josef1152 schrieb:

      Frage: dieser Bauch, kann das ein Anzeichen einer Krankheit sein die Behandelt werden muss/kann, oder muss ich mich auf seinen Weg nach Walhalla einstellen?
      Sehr schwierig zu beantworten und ich habe da wirklich keine Ahnung außer das dicke Bäuche meist kein gutes Zeichen sind.
      Beste Grüße
      Harald

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!
    • Hallo.
      Harald, dass dicke Bäuche kein gutes Zeichen ist befürchte ich auch...!
      Vanessa, das ist mir vor ein paar Tagen aufgefallen (ca. 1 Woche). Dachte dass er zu viel gefressen hat und der Bauch wieder etwas zurück geht. (Habe extra viel weniger gefüttert)
      Und ja, er ist der einzige mit diesen Symptomen, alle anderen Fische sind wohl auf. Habe heute vor lauter Sorge nochmals das Wasser überprüft, aber alle Werte sind im - für die Meerwasseraquarium vorgegebenen Werte - grünen Bereich.
      Habe mal ein Foto mit eingestellt.
      :danke: für eure schnellen Antworten.

      Josef
      Bilder
      • 20180127_182002.jpg

        1,04 MB, 2.822×2.116, 36 mal angesehen
      LG Josef

      Vor Fehlern ist niemand sicher.
      Das Kunststück besteht darin, denselben Fehler nicht zweimal zu machen.
    • Oh weh, ich fürchte das sieht gar nicht gut aus! ;( Hast du die Möglichkeit ihn rauszufangen und ihn in ein Quarantänebecken zu setzen? Ich hatte einen Feilenfisch mit Bauchwassersucht, der sah ähnlich aus. Ich hab ihn dann rausgefangen und einzeln gesetzt, um in Bezug auf den restlichen Besatz nichts zu riskieren. Er ist dann auch verstorben. :(
      Viele Grüße,
      Vanessa
    • Hi, werfe mal noch eine Frage in den Raum. Habe gelesen dass die Weibchen gedrungener und rundlicher sein sollen. Mein Korallenwächter war bis vor kurzem immer schmal/länglich.
      Ich habe bis jetzt noch keine Bilder von m/w Geschlechtsunterschiedsmerkmal gesehen. Vielleicht eine dumme Frage, kann es sein dass mein Korallenwächter sich umgewandelt hat?
      Josef
      LG Josef

      Vor Fehlern ist niemand sicher.
      Das Kunststück besteht darin, denselben Fehler nicht zweimal zu machen.
    • josef1152 schrieb:

      Vielleicht eine dumme Frage, kann es sein dass mein Korallenwächter sich umgewandelt hat?
      Selbst wenn ist der dicke Bauch so nicht erklärbar.

      Scheidet den der Fisch auch aus was oben rein kommt?
      Beste Grüße
      Harald

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!
    • Hallo Josef

      josef1152 schrieb:

      Ich habe bis jetzt noch keine Bilder von m/w Geschlechtsunterschiedsmerkmal gesehen. Vielleicht eine dumme Frage, kann es sein dass mein Korallenwächter sich umgewandelt hat?
      Also in Mutter Natur beobachte ich Korallenwächter immer sehr gerne, sie gefallen mir auch sehr gut.
      Da habe ich aber noch nie solche Bäuche gesehen. Glaube nicht das es am Geschlecht liegt.
      ><((((º> <º)))) ><

      Salzige Grüsse
      Henning
    • Hallo Josef

      Das sieht nicht so gut aus auf dem Foto, ist schwer zu sagen was der oder die kleine hat .
      Wie ist denn sein Verhalten so wie immer oder er müde und träge ?
      Hat er seine Farbe verendert oder klemmt die Flossen an ?
      Nicht der Wind sondern das Segel bestimmt die Richtung
      Salzige Grüße Stefan
    • Hallo zusammen.
      Ich weis auch nicht woran das liegen kann. Nein Henning, vorher hatte er diesen dicken Bauch nicht. Stefan, das ist ja das seltsame, er springt wie immer herum!
      Weder Müde noch träge, verfressen wie immer, und wenn er auf seinem Stein sitzt dann wie immer auf seinen Flossen.
      Finde auch bei der Farbe keine Abweichung. Das ist alles seltsam. :dash:
      Denke mir dass er doch vielleicht eine Verstopfung hat, denn bei meiner Beobachtung habe ich ihn heute noch nicht ab koten gesehen.
      Konnte ihn leider noch nicht fangen, er ist zu schnell und kann sich dann für eine gewisse Zeit gut im Riff verstecken.
      Versuche es heute Abend beim dunkeln noch einmal wenn das Licht aus ist - kenne ja seinen Platz wo er immer übernachtet.
      Zum vergleich habe ich mal 2 Fotos (vorher/nacher) mit eingestellt.
      Gruß: Josef
      Bilder
      • Vorher.jpg

        1,11 MB, 3.359×1.999, 32 mal angesehen
      • Nachher.jpg

        1,04 MB, 2.822×2.116, 34 mal angesehen
      LG Josef

      Vor Fehlern ist niemand sicher.
      Das Kunststück besteht darin, denselben Fehler nicht zweimal zu machen.
    • Moin Josef

      Kann sein das er zu fett ist :grinsen: und mal eine Diät braucht. Kenne den dichtn BauCh von meine Juwel-Felshüpfer, zuerst dachte ich an den Wasser auch sucht weil der kleine wie eine Mülltonne ist . Von wegen Nahrungspezialisten der israelischen bestimmt mit einer Maiden Schläfergrundel verwandelt ;( .
      Da man die Fische nicht vom Futter trennen kann habe ich mich damit abgefunden das der kleine nicht länger lebt, wegen nur Algen essen !
      Der Juwel-Felshüpfer ist einer meiner ersten Fische gewesen und trotz des dicken Bauches immer noch akiel unterwegs nur zum Trost hoffe dein Korallenwächter wird wieder . Schreib mal wie es ausgegangen ist :Krabbe: Drücke die Daumen.
      Nicht der Wind sondern das Segel bestimmt die Richtung
      Salzige Grüße Stefan
    • Hallo.
      Stefan, habe den Kerl mal auf Diät gesetzt. Allgemein hat sich nichts verändert, springt immer noch flott umher und frißt.
      Horst, wage zu sagen, dass die Augen immer schon so waren (siehe Fotos).
      Gruß: Josef
      LG Josef

      Vor Fehlern ist niemand sicher.
      Das Kunststück besteht darin, denselben Fehler nicht zweimal zu machen.
    • Burkhart, das hoffe ich auch sehr.... :seufz:
      Habe versucht ihn zu fangen gestern aber das klappte nicht. Er ist ziemlich schnell unterwegs und jetzt ist er gewarnt, denn er versteckt sich sehr gut im Riff wo ich nicht hinkomme.
      Beim Füttern kommt er blitzschnell raus, und ist ebenso blitzschnell wieder weg.. :duck: und lacht über mich. :lachen:
      Gruß: Josef
      LG Josef

      Vor Fehlern ist niemand sicher.
      Das Kunststück besteht darin, denselben Fehler nicht zweimal zu machen.
    • Morgen .
      Mein letzter Eintrag bzgl. meines "dicken" Korallenwächter war am 29. Januar. Kurzer Zwischenbericht:
      Was soll ich sagen - Nummer "5" lebt noch - ähm meine den Korallenwächter.
      Er ist immer noch munter, nur die Diät die ich ihm verschrieben habe passt ihm gar nicht! Glaube aber er hat etwas abgenommen!
      Außerdem ist er - seit dem damaligen fangen - sehr scheu geworden, d.h. er versteckt sich mehr als vorher, aber zur Fütterung ist er da.(Bild)
      Gruß: Josef
      Bilder
      • 20180220_092259.jpg

        429,49 kB, 2.303×1.793, 26 mal angesehen
      LG Josef

      Vor Fehlern ist niemand sicher.
      Das Kunststück besteht darin, denselben Fehler nicht zweimal zu machen.
    • Hallo Josef,

      irgendwie sieht er ja süß aus - und super, dass er noch lebt! Ich glaube trotzdem, dass er irgendwas hat, nach einfach nur dick sieht das nicht aus für mich. Aber Du kannst eh nicht mehr machen, als Du machst und weiter abwarten... Ich drücke die Daumen, so ein schöner Fisch. Danke für's Update.

      LG, Pat
      LG, Pat

      Ehem Scubaline 460 Marin,
      TMC MicroHabitat 60
      und ein altes, umgerüstetes Eheim 54 l Süßwasserbecken: 1xgross und 2xklein
      Eheim proxima 175 l: Nr. 5 lebt!
    • Hallo Josef

      Muss schon sagen sieht aus wie die kleinen Hunde die zu dick sind und durch die Straßen wackeln :lachen:
      Ich fange die Fische nicht mehr mit dem Netz sondern mit einer PlexiglasGlocke das regt sie nicht so auf und schont sie auch :duck:

      Bin mal gespannt wie es mit dem Wächter weiter geht
      Nicht der Wind sondern das Segel bestimmt die Richtung
      Salzige Grüße Stefan