Hydra 26HD

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Henning schrieb:



      @Jean-Pierre
      Musst du wiesen :whistling:

      Oh man ich bin jetzt total verunsichert...
      Liebe Grüße, Jean-Pierre
      -------------------------
      Red Sea Reefer 450l
      AI TwentySit HD 3x
      AquaMedic 8.1 Ecodrift Pumpen
      Filtersäule mit Zeolith, P-/Si-Absorber, Aktivkohle
      Regelmäßige Pflege mit Special Blend und Nite Out II
      Wöchentlicher Wasserwechsel 10 %
    • Henning schrieb:

      Ich habe mal auf meiner Seite einen Beitrag verfasst Licht für Korallen verstehen
      Wieder super recherchiert und dargestellt von Henning - Danke!

      Damit ist Henning gar nicht so weit weg von der Aussage von Jörg. Hauptnutzen bei Blau 470nm. Der Grüne Bereich wird in der Bewertung annähernd dem Royal-blauen Bereich gestellt. Das weicht etwas ab, ist aber für mich nachvollziehbar aufgrund der Praxis mit T5.

      Wie auch immer : Grün ist eigentlich in jeder weißen Lichtfarbe mit enthalten. Die Peaks bei den T5 sind ja fertigungsbedingt.

      Cyan wird meines Wissens auch in der Philips, Nextone, Lani und SUNmotion verbaut. Man sieht, dass die Hersteller schon dazulernen. Das lässt hoffen.
      Gruß
      Burkhart
    • Hallo Burkahard

      Fellnase schrieb:

      Grün ist eigentlich in jeder weißen Lichtfarbe mit enthalten
      Dem ist so, bei den einem eben mehr und bei dem anderen etwas weniger. ;)

      Fellnase schrieb:

      Die Peaks bei den T5 sind ja fertigungsbedingt.
      Genau und daher Frage ich mich auch warum wir erst jetzt diese Diskussionen mit dem Spektrum führen und nicht schon zu Zeiten der T5. ;)
      Da hat ja noch alles geklappt ^^
      ><((((º> <º)))) ><

      Salzige Grüsse
      Henning
    • Hallo Henning,

      ich glaube, dass die Diskussion vor allem durch die Spot-Beleuchtung und den hohen Anteil bei 400-450nm geschuldet ist.

      Zur punktuellen bzw. den in der Natur vorherrschenden diffusen auch seitlichen Einstrahlung hattest Du ja letztes Jahr on SIFI super vorgetragen.

      Im Gegensatz zu den Amerikanern wollen wir in der Regel auch hellere Becken. Der in den weißen und kaltweißen Led's enthaltene Royal-blue-Anteil in Verbindung mit zusätzlich in diesem Bereich großzügig verbauten LEDS fördert Verbrennungen.

      Der Trend geht bei uns mehr hin zu einem ausgewogenen Spektrum. Wenn ich daran denke, was wir auch unter T8, vor allem LPS, halten konnten! Leider gibt es ja auch die 5-banden Röhren nur noch begrenzt oder zu teuer. Schade!
      Gruß
      Burkhart
    • Henning schrieb:


      Genau und daher Frage ich mich auch warum wir erst jetzt diese Diskussionen mit dem Spektrum führen und nicht schon zu Zeiten der T5. ;) Da hat ja noch alles geklappt ^^
      moin henning,

      nun, ati als "erfinder" der t5-beleuchtung in sachen meerwasseraquarium hatte schon heftig mit den zweifeln der tauglichkeit von hqi-nutzern zu kämpfen oder auch später, als die aquasience raus kamen mit "wer hat die besseren röhren?".

      auch damals gingen spectrenvergleiche etc. durchs netz.

      nur zur erinnerung: auch t8-röhren sind tauglich - osram blau und weiss 1 : 1 gemischt und gut wars für jede sps.

      auch bei den ersten leds wurde blau und weiss gemischt aber das ergebnis daraus war voll daneben, zumindest für sps.
      ansonsten schönen gruß
      joe
    • Liebe Leute,

      würde aber auch bedeuten, dass ich den grünen Kanal wieder höher einsetzen soll, um ein "ausgewogenes" Spektrum zur Verfügung zu stellen?

      Ich bin immer wieder hin und her gerissen zwischen einem natürlichen Spektrum und einem optimierten Spektrum. Ein optimiertes Spektrum (für unsere Becken) würde in diesem Fall den grünen Wellenlängenbereich eher weniger intensiv fahren. Jetzt lässt sich natürlich im Freiland was komplett anderes messen.

      Aktuell sieht es so aus, dass ich gestern meine letzten astförmigen Steinkorallen ans RTN verloren habe und nun mit meine Intensität mit dem richtigen Spektrum nach oben schrauben möchte. Daher versuche ich jetzt ein Optimum zu finden. Eventuell ist noch zu erwähnen, dass die max. Tiefe 55cm beträgt und ich durch den säulenartigen Aufbau viele Plätze in mittleren und hohen Lagen habe. Wenn ich jetzt alle 3 Module auf 88 Watt hochfahre, habe ich ingesamt 264 Watt auf 1,5 Meter mit einer Breite von 50 cm. Ist das nicht zu intensiv? Ich komme also auf 0,58 Watt pro Liter.

      Danke an dieser Stelle übrigens nochmals für den vielen Input. Es macht Spaß, immer wieder die ganzen "für und wieder" für alle Einstellungen abzuwägen.

      Liebe Grüße, Jean-Pierre
      Liebe Grüße, Jean-Pierre
      -------------------------
      Red Sea Reefer 450l
      AI TwentySit HD 3x
      AquaMedic 8.1 Ecodrift Pumpen
      Filtersäule mit Zeolith, P-/Si-Absorber, Aktivkohle
      Regelmäßige Pflege mit Special Blend und Nite Out II
      Wöchentlicher Wasserwechsel 10 %
    • hi jean-pierre,

      nun, das spektrum ändert sich ja mit jedem meter wassertiefe.

      gleiche korallen bekommen auf 15 m tiefe ein anderes spektrum als auf 5 m.

      sie sind also nicht auf "ein" "optimiertes" spectrum angewiesen - wer kann schon sagen was ein solches wäre ;)

      zumal verschiedene arten ja in unterschiedlichen wassertiefen vorkommen.

      stichwort "alle einstellungen": es wird in der regel zuviel an diesen herumgefummelt ^^

      noch wichtig: wie hoch willst du die Lampe denn hängen?
      ansonsten schönen gruß
      joe
    • Hallo Joe,

      ich würde sagen sie hängen auf 20-25cm.
      Müsste daheim aber nachmessen. Auf dem Photo habe ich das einmal festgehalten. Genauer Wert folgt aber heute Abend.

      Liebe Grüße, Jean-Pierre
      Bilder
      • Übersicht.jpg

        1,83 MB, 4.032×3.024, 109 mal angesehen
      Liebe Grüße, Jean-Pierre
      -------------------------
      Red Sea Reefer 450l
      AI TwentySit HD 3x
      AquaMedic 8.1 Ecodrift Pumpen
      Filtersäule mit Zeolith, P-/Si-Absorber, Aktivkohle
      Regelmäßige Pflege mit Special Blend und Nite Out II
      Wöchentlicher Wasserwechsel 10 %
    • korallenfarm joe schrieb:

      ähm...etwas ist schon dran.

      kommt halt auf die lampe an.

      eine beobachtung von vielen led-nutzern ist/war: farben ok aber sie (sps) wachsen kaum.

      manch einer hat dann t5 dazu geschaltet und siehe da - es wuchs wieder.
      habe mich jetzt mal etwas damit beschäftigt.
      Meine v2 Ilumenair 1200 hat zwar alle Farben und 120 Grad Linsen usw.
      Möchte aber auf meine Acroporen nicht verzichten und wachsen sollten Sie natürlich auch. Bei mir wachsen diese sehr langsam
      Werde mal, wie Joe das geschrieben hat 2 T5 Leuchten dazu schalten und es ausprobieren
    • korallenfarm joe schrieb:

      nun, das spektrum ändert sich ja mit jedem meter wassertiefe.

      gleiche korallen bekommen auf 15 m tiefe ein anderes spektrum als auf 5 m.

      sie sind also nicht auf "ein" "optimiertes" spectrum angewiesen - wer kann schon sagen was ein solches wäre
      Hallo Joe
      Was die die Tiefe anbelangt schon.
      Wen ich mir dies auch mal vor Augen führe......
      Bleibt das Grundgerüst aber immer in etwa gleich.

      Grafik zur Mittgaszeit
      ><((((º> <º)))) ><

      Salzige Grüsse
      Henning
    • Hallo,

      ich habe ein Reefer XL Deluxe mit 525 l mit der Hydra 26 HD von Redsea seit ca 10-11 Monaten und ein Percula 100 seit 8 Jahren.

      Im Percula habe ich T5 und die SPS wuchern förmlich mit immensen Wachstumsspitzen. Insbesondere auffällig bei z. B. Himbeerkoralle.
      Unter den LEDs bekomme ich die nicht zum wachsen, sicherlich sind auch einige andere Faktoren ursächlich.

      Ich hatte bisher das Preset TQ1 von Saxby.
      Und habe nun die hier im Thread angesprochenen Anregungen umgesetzt.

      Folgende Frage. Wenn ich vom Saxby Preset zu dem neuen (als Bild angehangen wechsel) welche Aklimatisierung würdet ihr wie lange einstellen?

      Becken ist mit LPS, SPS, Leder und Muschel und Anemonen besetzt. Hauptsächlich mit LPS da die SPS nicht so richtig unter LED wollen, was ich ändern möchte.

      Bin für Anregungen dankbar.

      Gruß Pacone

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pacone ()

    • Hallo Pacone

      Als erstes ein :Willkommen1:
      Schön wäre es wen du dich noch kurz Vorstellen würdest. Die könntest du hier machen.

      Deine beiden Becken kannst du natürlich auch Vorstellen. Dies wäre hier möglich.

      Pacone schrieb:

      welche Aklimatisierung würdet ihr wie lange einstellen?
      Hier würde ich in ca. 4 Wochen das Spektrum schön langsam wechseln.
      Dabei auch achten, dass die Gesamtleistung nicht tiefer liegt als davor.
      Die Wolkenbildung kannst du direkt eliminieren.

      Pacone schrieb:

      Hauptsächlich mit LPS da die SPS nicht so richtig unter LED wollen, was ich ändern möchte.
      Hier hattest du mit T5 eine sehr gute Flächige Beleuchtung. Dies wird mit der AI nicht ganz so einfach sein.
      Dies zu optimieren, wäre es Toll, wen man dein Becken mal sehen könnte. ;)
      ><((((º> <º)))) ><

      Salzige Grüsse
      Henning
    • Hallo,

      vielen Dank erstmal. Anbei einige Bilder meines neuen und meines wirklich alten Beckens (welches schon lange aufgelöst sein sollte, entsprechend sieht es auch aus und darbt im Keller vor sich hin.)

      Vorstellung und Beckenvorstellung werde ich nachliefern.
      Für mich ist die Frage der Beleuchtung mit LED deswegen so wichtig, da ich gerade ein weiteres Becken plane (1300l brutto) und dies eigentlich in 8-12 Wochen komplett mit LEDs bestücken möchte.

      Und Acropora ist schon wieder an einer Stelle am Ausbleichen. Und ich habe erst eine schwere Dino und Cyano Plage in beiden Becken hinter mir.

      Ich habe mal die Empfehlung von Meerwasserhardware als Screenshot angehangen.
      Die fahren bei einem tieferen Becken deutlich weniger an Leistung mit einem SPS, LPS Becken.
      Ich frage mich wie?
      Ich habe dieses auch nochmal angepasst mit höherer Leistung.

      Percula:


      4 T5 39 Watt
      2 Weiß
      1 Blau
      1 tiefblau

      No2 0,01
      No3 1- n.n.
      Po4 0,1
      KH 7-9
      Ca 440
      Mg 1300
      Sal: 36 Promille
      Temp 26 Grad

      Redsea:
      145x55x5 Innenmasse 3 LED hängen 25cm über Wasseroberfläche



      Werte:
      no2: 0,05-0,1
      No3: 10
      Po4: 0,05
      Ca: 440
      mg:1300
      KH: 7
      PH: 7,9
      Dichte: 34 Promille
      Temp:25 Grad

      Beste Grüße
      Alex
      Bilder
      • Screenshot_20180319-144200.jpg

        175,75 kB, 1.440×720, 49 mal angesehen
      • IMG_20180319_133700.jpg

        3,57 MB, 3.968×2.976, 55 mal angesehen
      • IMG_20180319_133705.jpg

        3,32 MB, 3.968×2.976, 55 mal angesehen
      • Screenshot_20180319-150506.jpg

        172,33 kB, 1.440×720, 55 mal angesehen
      • Screenshot_20180319-150514.jpg

        166,97 kB, 1.440×720, 47 mal angesehen
    • Hallo Alex

      Die Beleuchtung über dem RedSea ist ja Stand Art.
      Mit dem kann man ein Becken ausleuchten, aber seine Tiereleider nicht optimal Beleuchten.
      Mit 25cm Abstand zur Wasseroberfläche bringen die AI bei Volllast auch viel zu einen Hohen Energieeintrag auf den Punkt.

      Die Einstellung wo du von Meerwasserhardware erhalten hast kann man durchaus gebrauchen. Entspricht nicht ganz meinen Optimalen.

      Pacone schrieb:

      Für mich ist die Frage der Beleuchtung mit LED deswegen so wichtig, da ich gerade ein weiteres Becken plane (1300l brutto) und dies eigentlich in 8-12 Wochen komplett mit LEDs bestücken möchte.
      Die können wir dann ja noch in einem anderem Thema zu deinem Neuem Becken anschauen, was da geeignet sein könnte.

      Pacone schrieb:

      Und Acropora ist schon wieder an einer Stelle am Ausbleichen.
      Wo ist sie Ausgebleicht?

      Pacone schrieb:

      Die fahren bei einem tieferen Becken deutlich weniger an Leistung mit einem SPS, LPS Becken.
      Noch weniger als die 61 Watt/Modul oder haben sie da mehrere Module dann über dem Becken?

      Pacone schrieb:

      Ich habe dieses auch nochmal angepasst mit höherer Leistung.
      Wie hoch hast du es denn im Moment von der Leistung eingestellt?
      ><((((º> <º)))) ><

      Salzige Grüsse
      Henning
    • Henning schrieb:

      Die Einstellung wo du von Meerwasserhardware erhalten hast kann man durchaus gebrauchen. Entspricht nicht ganz meinen Optimalen.



      Noch weniger als die 61 Watt/Modul oder haben sie da mehrere Module dann über dem Becken?
      Wie hoch hast du es denn im Moment von der Leistung eingestellt?

      Auf der Webseite wird beschrieben, dass ein 110x65x60 cm Becken mit LPS und SPS mit dem 61 Watt/ Modul Preset auf 3 Modulen 26 HD läuft.

      Die Acropora bleicht mitten am Ast lichtzugewandt. 3 "Knospen" sind plötzlich hell, noch nicht weiss.

      Zur Beleuchtung an sich, überlege ich links und rechts (schräg einleuchtend) oder zwischen den Lampen mit gleich oder kleineren Modulen zu ergänzen. (Prime HD, 26 HD)
      Das ist natürlich ziemlich kostenintensiv, deswegen wollte ich zu allererst mit halbwegs stabilen WWerten die verschiedenen Spektren und Einstellungen am Licht prüfen, ob ich die SPS mit akzeptablem Wachstum halten kann, vor allem die aus meinem T5 Becken.

      Da ich bestimmt zu ungeduldig war und einiges ausprobiert habe, bin ich jetzt sicherheitshalber auf die 61 Watt/Modul zurück und plane das auf 79 Watt anzuheben.

      Gruß Alex
    • Hallo Alex

      Pacone schrieb:

      Die Acropora bleicht mitten am Ast lichtzugewandt. 3 "Knospen" sind plötzlich hell, noch nicht weiss.
      Wie lange hast du die Acro schon?
      Unter was für Licht stand sie vor deinem Besitz.

      So wie ich dies im Moment beurteile erhält sie zu vie Energie. Setze sie mal gut 10cm Tiefer bei gleicher Lichtstärke. ;)

      Pacone schrieb:

      Da ich bestimmt zu ungeduldig war und einiges ausprobiert habe, bin ich jetzt sicherheitshalber auf die 61 Watt/Modul zurück und plane das auf 79 Watt anzuheben.
      Bei diesem Besatz musst du dann aber die Module noch etwas von der Wasseroberfläche nehmen.


      Pacone schrieb:

      Zur Beleuchtung an sich, überlege ich links und rechts (schräg einleuchtend) oder zwischen den Lampen mit gleich oder kleineren Modulen zu ergänzen.
      Mach mal einen Plan wo du über deinem neuem Becken welches Modul anordnen möchtest
      ><((((º> <º)))) ><

      Salzige Grüsse
      Henning