Korallen schneiden / Ableger erstellen

    • Korallen schneiden / Ableger erstellen

      Hallo zusammen,

      In der kurzen Zeit, die ich nun mit dem Meerwasser verbringe, habe ich ja nun schon Einige Korallen geschnitten und Ableger gemacht...

      Aber bei den beiden habe ich keine Ahnung wie ich das machen soll ...

      Kann mir jemand Tipps geben?

      (Warum sind die Fotos so gestreckt und 90grad gedreht ??)
      VG
      Chris

      - Alles ist ein Rätsel und der Schlüssel zu diesem Rätsel ist ein weiteres Rätsel -

      *RALPH WALDO EMERSON
    • Chris77 schrieb:

      (Warum sind die Fotos so gestreckt und 90grad gedreht ??)

      Habe sie mal gedreht. :wink:
      Ist mit dem Handy aufgenommen?

      Also ich würde dies auch nur mit einem Dremel riskieren.

      Sie nicht überall drüber wachsen ??

      Kommen ja aus einem Stein, Skelett. Dieser wird nicht so schnell wachsen.
      Wenn er doch zu Gross wird, wird dir nichts übrigbleiben dieses Tier irgendwie aus dem Becken zu nehmen.
      Abschneiden, abdunkeln, denke ich könnte nur dem gesamten Tier schaden zu fügen.
      ><((((º> <º)))) ><

      Salzige Grüsse
      Henning
    • Chris77 schrieb:

      (Warum sind die Fotos so gestreckt und 90grad gedreht ??)

      Hallo Chris

      Die Fotos sind von der Auflösung zu groß. 4032x3024 kann die Forensoftware nicht verarbeiten. Auflösung 1024x768 wäre ok.

      Ansonsten die Bilder mit picr.de/ hochladen.
      Beste Grüße
      Harald

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!
    • Hallo Chris,

      wenn Du Glück hast, dann bilden die Tiere quasi eine ungleichmäßige 'Kugel' aus.
      Diese 'Auswüchse' kann man recht gut mit einer größeren Zange ab bekommen (eventuell ganz leicht vorher ansägen).
      Auf dem Bild mit dem lila Tier würde ich sagen, dass der untere Teil so was sein könnte.
      Du kannst ja nochmal ein Bild machen mit eingezogenen Polypen.

      Grüße
      Skaarj

      PS: da melde ich mich schon mal für einen Ableger an. :D
      LED-Calculator.de - Calculator für (DIY) LED Meerwasserbeleuchtung
    • Hallo Chris,

      ich will hier eher einen etwas "emotionalen" Rat einbringen, weil mir leider schon ein paar Gonioporas eingegangen sind. Insofern würde ich sagen, freu Dich, wenn sie bei Dir wachsen, und denk nicht drüber nach, wie Du sie klein bekommst ;) Eigentlich neigen die ja nicht gerade dazu, z.B. andere Korallen zu überwachsen und zu verdrängen, oder hat das hier schonmal jemand erlebt?

      Ich kann das nur bestätigen, was z.T. auch vorher schon geschrieben wurde: eine Beschädigung (z.B. durch Teilen) ist bei diesen Tieren eher riskant, bei mir haben sich kleine Beschädigungen eher ausgebreitet und waren der Anfang vom Ende, als dass sie wieder zugewachsen wären.

      Also, die sehen beide wirklich prächtig aus! Wunderschöne Exemplare! Das würde ich an Deiner Stelle wirklich lieber genießen und ansonsten bloss nicht stören...

      Viele Grüße
      Pat
      LG, Pat

      Ehem Scubaline 460 Marin,
      TMC MicroHabitat 60
      und ein altes, umgerüstetes Eheim 54 l Süßwasserbecken: 1xgross und 2xklein
      Eheim proxima 175 l: Nr. 5 lebt!
    • Hallo Pat,

      Pat_2015 schrieb:

      Eigentlich neigen die ja nicht gerade dazu, z.B. andere Korallen zu überwachsen und zu verdrängen, oder hat das hier schonmal jemand erlebt?

      ui, wenn Du wüsstest .... ich habe zwei Tiere, die vernesseln alles um sich rum. Vor allem eine giftgrüne, da streckt jede andere LPS die Polypen. :dead:

      Grüße
      Skaarj
      LED-Calculator.de - Calculator für (DIY) LED Meerwasserbeleuchtung
    • Hallo Joe, hallo Skarj,

      ich bin überrascht - aber dafür ist es ja gut, Experten hier zu haben :)

      Also, Chris, wenn du Dremel, Säge oder sonst was einsetzt, würde ich mir sehr freuen, hier von Deinen Erfahrungen zu lesen!

      Ich hab, als ich meine erste Goniopora gekauft hatte, mal in einem Buch (!!) nachgelesen, dass die zum damaligen Zeitpunkt noch als "nicht längerfristig haltbar" bewertet wurden. Irgendein Nahrungs-Faktor fehle anscheinend noch....Seitdem hat sich ja viel in der Aquaristik weiter entwickelt - aber bei mir zumindest hat es irgendwie gestimmt: eine grüne und eine rote Goniopora sind am Anfang, als ich sie neu hatte, super gewachsen, die Polypen immer so prächtig lang und man konnte förmlich zusehen, wie neue Polypen zwischen den alten gewachsen sind. Und irgendwann, nach ein paar Monaten, sind die Polypen kürzer geworden, kein Wachstum mehr, irgenwann kam irgendwo eine kleine kahle Stelle und dann wars vorbei. Trotz regelmäßigem Füttern mit Staubfutter...

      Aber egal, sorry, hier geht's ja nicht um meine Haltungsprobleme... ich bin einfach interessiert, welche Efahrungen andere Hobbyisten mit diesen Tieren machen.

      LG, Pat
      LG, Pat

      Ehem Scubaline 460 Marin,
      TMC MicroHabitat 60
      und ein altes, umgerüstetes Eheim 54 l Süßwasserbecken: 1xgross und 2xklein
      Eheim proxima 175 l: Nr. 5 lebt!
    • Chris77 schrieb:

      Wenn es Zuviel wird werde ich da mal dran gehen

      Ein schneller sauberer Schnitt mit der Flex oder Dremel dürfte dem Tier nichts ausmachen. :wink:
      Beste Grüße
      Harald

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!