Acartia tonsa Eier - Seid ihr interessiert?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Acartia tonsa Eier - Seid ihr interessiert?

      Liebe Forenmitglieder,

      soweit ich weiß gibt es unter euch viele, die gerne und erfolgreich Zierfische züchten. Ich kann mir auch vorstellen, dass einige von euch auch gerne versuchen Neues auszuprobieren, um die Sterblichkeit der Fischlarven zu reduzieren, oder überhaupt bestimmte kleine und empfindliche Fischlarven füttern zu können. Ihr wisst so gut wie ich, dass Acartia tonsa Nauplien aufgrund ihrer geringen Größe ein ideales Futter für viele Fischlarvenarten sein sollen. Außerdem lässt sich die Verfügbarkeit der Nauplien perfekt mit den Eiern planen, weil diese etwa 6 Monate haltbar sind und innerhalb 24-48 Stunden zum Schlupf gebracht werden können. Ich bin durch einen Zufall vor einigen Monaten mal an "einpaar" Eier ran gekommen und habe diese bei mir zu Hause schlüpfen lassen. Und es ist wirklich so: der Schlupf klappt perfekt und die Nauplien sind mit dem bloßen Auge nur unter erheblicher Anstrengung zu erkennen.

      Warum schreibe ich das alles?



      Am Freitag hat mich ein Forenmitglied angerufen, der mich fragte, ob Aquacopa Eier von Acartia tonsa bekommen kann. Ich weiß auch noch von 2 weiteren Foren-Mitglied, dass sie an Acartia tonsa interessiert sind.

      Bei Aquacopa überlegen wie seit längerem, ob wir Acartia tonsa in unsere Produktliste aufnehmen sollen. Wir haben aber ehrlich gesagt aufgrund der hohen Mindestbestellmenge des Herstellers und der hohen Versandkosten, bisher gezögert diesen Schritt zu machen.

      Wenn es aber bei Euch ein grundsätzliches Interesse darin gibt, Acartia tonsa zu kaufen, dann würde ich mich dahinter klemmen und die aktuellen Konditionen des Herstellers einholen und Euch ein konkretes Angebot machen.

      Daher meine Frage: Wer von Euch hat grundsätzlich Interesse an Acartia tonsa Eiern?

      Vielen Dank schon mal für Eure Rückmeldung und herzliche Grüße,
      Matthias
    • Hallo Matthias,
      das wäre geradezu ideal wenn das klappen würde. Acartia tonsa Nauplien sind ein sehr gutes und vor allem nahrhaftes Futter für viele Fischlarven und ich suche sie schon lange. Leider waren sie bisher nicht zu bekommen.
      Also, wenn ihr Acartia tonsa Eier besorgen könnt, ich bin dabei, denn sie eröffnen viele neue Möglichkeiten.
      LG
      Ralf
    • Hallo Matthias

      tenrek schrieb:

      Also, wenn ihr Acartia tonsa Eier besorgen könnt, ich bin dabei, denn sie eröffnen viele neue Möglichkeiten.

      Dem schließe ich mich gerne an. :yes:
      Beste Grüße
      Harald

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!
    • Hey :)

      Das wäre wirklich super!! Somit können einige Fische vielleicht bald besser nachgezogen werden!

      Ich wäre auch dabei!

      Hast du schon eine Vorstellung wie groß die Gebinde werden und was das in etwa kosten würde?
      Wie ich das letzte mal fast 1 kg magnetische Artemia Zysten bei solch einer Aktion gekauft habe, ging das mächtig in die Hose... wer hätte gedacht das das so viel ist :dash:

      Hat einer eine Ahnung ob damit Zwergkaiser zu züchten sind? :phat:
      Lieben Gruß aus Osnabrück,

      Niklas
    • Vielen Dank für Euer Feedback

      Liebe Acartia- Interessierte,

      vielen Dank, dass Ihr Euch so schnell und zahlreich gemeldet habt. Das ist ein echter Ansporn für uns. Wir werden uns jetzt Angebote einholen und dann mit konkreten Konditionen wieder bei Euch melden. Gebt uns bitte ein bisschen Zeit dafür. Aus vorheriger Erfahrung weiß ich, dass die die Hersteller sich nicht so schnell melden.

      Bis bald und herzliche Grüße,
      Matthias
    • Angebot Acartia tonsa Eier

      Liebe Acartia-Interessierte,

      vielen Dank für eure Geduld! Als Nachfrager von "kleinen Mengen" Eiern hat es, wie erwartet, doch etwas gedauert bis ich endlich genug Informationen vom Hersteller beisammen hatte und eine Entscheidung treffen konnte. Und ich freue mich darüber, dass ich euch endlich ein Angebot machen kann. Vorab möchte ich dazu gerne noch ein paar Informationen und Überlegungen ganz offen mit euch teilen.

      Der Produzent hat de-facto einen unglaublich hohen Mindestbestellwert, weil er nur ab einer bestimmten Mindestmenge von Eiern überhaupt verschickt. Nach langem hin und her, habe ich jetzt ausnahmsweise eine kleinere Menge bekommen. Mir wurde deutlich gesagt, dass dies eine einmalige Aktion ist, und dass wir bei der nächsten Bestellung nur die normale Mindestbestellmenge bestellen können. Damit zukünftig eine Bestellung in der Höhe für uns wirtschaftlich Sinn macht, müssten wir eine erhebliche Menge von Produkteinheiten innerhalb von wenigen Wochen verkaufen.
      Und zwar zu einem Listenpreis von 249 EUR für 500.000 Eier (inklusive Overnight-Versand).

      Das klingt natürlich erstmal nach einer nicht kleinen Summe. Und ich glaube weiterhin daran, dass es einen echten (und signifikanten) Bedarf von Acartia Eiern in der MeWa-Zierfisch(hobby)zucht gibt, und dass ein Preis von 249 EUR für 500.000 Eier angemessen ist, wenn die folgenden meiner Annahmen richtig sind.

      1) Dass Acartia tonsa Eier das einzige Zooplankton ist, dass

      a) auf "Knopfdruck" innerhalb von 24-48h jede gewollte Anzahl Nauplien erzeugen kann
      b) und das mit einer Größe von 70-75 µm
      c) und das bei einer Haltbarkeit von bis zu 6 Monaten im Kühlschrank bei 4 Grad

      2) Dass es zur Zeit gar nicht oder nur unter hohen Verlusten möglich ist bestimmte Fischlarvenarten über die ersten ein bis 2 Wochen des Larvenstadiums zu bringen, und dass
      Acartia tonsa zur Zeit die einzige Möglichkeit ist diese Fischarten überhaupt zu züchten bzw. die Überlebensraten deutlich zu erhöhen

      3) Dass, wenn die Annahmen 1) und 2) stimmen (wovon ich überzeugt bin), dass dann der wirtschaftliche Nutzen von Acartia tonsa bei der Züchtung ausgewählter Fischarten (natürlich nicht bei Clownies ;) ) sehr hoch ist.

      Angenommen es sind 100 Larven geschlüpft, und ich schaffe es dank der Acartia Nauplien 20%?, 30%? oder 40%? mehr davon durchzubringen als bisher. Und ich brauche dafür in der ersten Woche wieviele Acartia-Nauplien pro Schlupf? 50.000-100.000? Und wenn ich dann annehme, dass von 500.000 Acartia Eiern mindestens 250.000 Nauplien schlüpfen werden, dann kann ich damit 2-3 Schlupfe versorgen. Und am Ende habe ich mit dem Produkt 40-60, 60-90 oder 80-120 mehr Fische in höchster Qualität aufziehen können.

      Ich möchte euch daher gerne folgenden Vorschlag machen. Jeder von euch hat die Gelegenheit vom 18.-28.9. 500.000 Acartia tonsa Eier für einen absoluten Spezialpreis von 149
      EUR (inklusive Overnight-Versand) zu bekommen. Im Gegenzug würde ich mich darüber freuen, wenn ihr im Forum berichtet welche Erfolge ihr mit Acartia hattet (welche Fischarten, welche Überlebensraten, Qualität des Wuchses, etc), und ob ihr meint, dass ein Preis von 249 EUR für 500.000 Eier angemessen ist.

      Ist das ein fairer Vorschlag? Welche Fisch würdet ihr mit denn mit den Acartia züchten wollen?

      Ich bin gespannt und freue mich auf eure Rückmeldungen!

      Herzliche Grüße,
      Matthias

      P.S.: Die Darstellung im vorherigen Thread war so fürchterlich, dass ich es nochmal probieren wollte.
    • Hallo Matthias

      Herzlichen Dank für deine Ausführungen.

      Aber ich muss dir leider schreiben das ich bei diesem Preis raus bin aus der Nummer.

      Schade das es die Eier nicht in kleineren Gebinden wie mit 500.000 Eiern gibt. :(
      Beste Grüße
      Harald

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!