Mal keine Aquarien Bilder

    • Ich hatte auch noch ein paar Aufnahmen gemacht, aber auch hier Wind ohne Ende, so dass die Fotos nicht 100% scharf wurden.

      Beim 3. Foto sieht man unten den kleinen Mars. Leider versteckte er sich vorher in den Bäumen und kam erst recht spät, nach dem Ende der totalen Mofi zum Vorschein.



      Der kleine Mars versteckt sich auch hier im Forum. In der Bildansicht am besten auf "Orginalversion aufrufen" klicken (die ganz rechte Schaltfläche), dann zeigt er sich.
    • NiklasW. schrieb:

      unter meiner Obhut stehen ca 1 Millionen Hortensien und Christrosen
      Oh man, da geht dir die Arbeit wahrlich nicht aus. Aber :respekt: Niklas

      sabine schrieb:

      wir haben aber auch eine sehr schöne
      Genau genommen haben wir ja drei Hortensien.
      Bilder
      • 20180730_194020[1].jpg

        5,44 MB, 4.128×2.322, 9 mal angesehen
      • 20180730_194047[1].jpg

        4,82 MB, 4.128×2.322, 7 mal angesehen
      Beste Grüße
      Harald

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!
    • Arbeit habe ich wirklich genug :whistling:

      Eure Hortensien sehen ja noch gut aus!! Ich kann meine vielen zu Hause gar nicht fotografieren... Die haben sehr gelitten :dash:

      Dafür hier noch mal drei Bilder aus der Firma von unserer Sortenschau :love: (99% der Pflanzen wurden allerdings vernichtet, da diese aus der Züchtung stammen und nicht an andere weitergegeben werden dürfen ;( )
      Lieben Gruß aus Osnabrück,

      Niklas
    • NiklasW. schrieb:

      (99% der Pflanzen wurden allerdings vernichtet, da diese aus der Züchtung stammen und nicht an andere weitergegeben werden dürfen ;( )
      Das ist ja blöd, hätten gerne schon die ein oder andere genommen. ;)
      Beste Grüße
      Harald

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!
    • Henning schrieb:

      Wieso darf man Züchtungen nicht weiter geben
      Das würde mich allerdings auch mal interessieren?
      Oder habt ihr mit Genmanipulation herumgespielt? Dann wäre mir das klar, warum man die in D nicht weitergeben darf :)

      Und wie ihr gerade 1 Mio Hortensien mit Wasser versorgt?
      Habt ihr einen FLuß in der Nähe, wo ihr Wasser abpumpen dürft?
      Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen! (Aristoteles)
      -------------------
      Salzige Grüße
      Achim
    • Das Problem liegt darin das wir viel, sehr viel Geld in die Züchtung stecken. Das wissen auch unsere Kunden bzw Mitbewerber.

      Wenn also jemand diese Pflanzen bekommt, könnte er ohne Probleme diese als neue Sorte anmelden, ohne (wie wir) zig Millionen für die Züchtung zu investieren.
      Ist vielleicht etwas überspitzt, aber wir gehen da lieber auf Nummer sicher.
      Mit Genmanipulation haben wir übrigens nix am schaffen ;)

      Wasser ist so eine Sache...
      Wir haben viele Brunnen, die viel Wasser fördern. Glücklicherweise haben wir auch viel Grundwasser.
      Dennoch müssen wir Wasser sparen und so wurde erst dieses Jahr eine Fläche von 4 Hektar umgebaut. Nun können nahezu 99% des Wassers, das sonst verloren ging, weil es an der Pflanze vorbei gelaufen ist, aufgefangen und wiederverwendet werden!
      Auch Regenwasser wird aufgefangen... Wenn es denn mal regnet
      Lieben Gruß aus Osnabrück,

      Niklas
    • Neu

      Hallo zusammen

      Ich hatte gestern vielleicht einen spannenden Tag.
      Bei uns hatte sich im Kellerabgang vom Garten eine kleine Ringelnatter verirrt. Es war Zufall das ich sie überhaupt entdeckt hatte, denn eigentlich latsche ich da nicht so oft durch und zuerst dachte ich es wäre wohl eine kleine Blindschleiche gewesen.
      Egal was es war, alles was da unten landet hat keine Überlebenschance denn es gibt keinen Ausweg, nur einen Abfluß und der führt direkt zu einer Hebeanlage mit Schredderwerk. Keine guten Aussichten also.
      Somit war klar, das Tierchen mußte da unten rausgeholt werden. Nachdem ich zwei Gitterroste entfernt hatte, war dann auch schnell klar das es sich um eine noch sehr junge Ringelnatter handelte, von der Größe her konnte sie erst vor kurzem geschlüpft sein.
      Blöderweise hatte sie sich nach einem ersten erfolglosem Einfangversuch meinerseits so gut zwischen der Treppenwange und dem Mauerwerk versteckt, das für mich kein rankommen war.
      Da war guter Rat teuer aber Dank eines hervorragendem Tipps konnte ich sie dann mit etwas Geduld doch rauslocken und einfangen.
      Unabhängig voneinander hatte ich den Rat bekommen es mit Wasser zu versuchen, da Ringelnattern Wasser mögen. Logisch, habe sie bei uns am See hinterm Haus ja auch schon des öfteren schwimmen sehen und so platzierte ich eine Vogeltränke im Kellerabgang, die praktischerweise auch gleich den Abfluß blockierte und so das größte Gefahrenpotential gleich eliminierte.
      Es dauerte keine fünf Minuten und die kleine Ringelnatter kam aus ihrem Versteck zum Wasser gekrochen. So konnte ich sie gut in einen kleinen Behälter dirigieren und einfangen.
      Nach einem kleinen Fotoshooting war sie dann auch schnell wieder in der großen weiten Welt verschwunden.
      Hier das Bildergebnis der ganzen Aktion:








      MfG Torsten
    • Neu

      Hallo Torsten,

      ein hübsches Tierchen hast du da gerettet!

      Die sind wirklich winzig nach dem Schlupf, da gehört schon was dazu, sie auch zu entdecken 8o
      1. Liebe Grüße
      Andreas

      120l Mini-Nordsee seit 19.04.2017
      - Tunze Turbelle NanoStream 1800l/h
      - AquaMedic Midiflotor
      - 10W/ 6500k LED Strahler

      20l Nano-Riff
      - Aquaclear Rucksackfilter
      - Sander Piccolo
      - 4W DIY LED Leuchte