Phantom 2 Beleuchtungszyklus

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Phantom 2 Beleuchtungszyklus

      Hallo zusammen,

      habe eine Phantom 2 über meinem 30l Nano. Ich würde gerne wissen, welchen Beleuchtungsrythmus ich am besten einstelle damit es so schonend für die Tiere an und wieder aus geht.
      Habe 4 Kanäle mit je 4 unteren Kanälen. 2x Blau und 2 mal weiß (blau und royalblau) (kaltweiß und warmweiß). Die jeweils letzten Kanäle schalten das Licht ab. Zeit und Stärke sind pro Kanal einstellbar. Ich dachte mir ich könnte ja mal folgendes versuchen: A - 8 Uhr 1%, B - 9 Uhr 2%, C - 10 Uhr 3%, D - 11 Uhr 4%, dann wieder bei A anfangen bis 8% und dann wieder rückwärts bis 1%. Kann man das so machen?

      LG

      Manu
    • Hi Manu,
      "machen" kann man immer viel ;)
      Ich würde aber unabhängig vonder Lampe nicht über Stunden hoch- undüber Stunden wieder runterdimmen.
      In der Natur leben unsere Pfleglinge ja in der Regel in den tropischen Breiten mit kurzen Dämmerungen und einer relativ konstanten Tageslänge.
      Daher würde ich auch über dem Aquarium für eine "Tageslänge" von 10-12 Stunden mit vollem "Sonnenlicht" sorgen.
      Wenn man abens noch etwas von seinem Becken haben will, kann man den Tagesanfang durchaus ein bisschen rauszögern, damit man nicht abends um sechs das Licht ausmachen muss.
      Ich würde zu gegebener Zeit die Lampe über 60 Minuten hochfahren, dann ca. 10-11 Stunden beleuchten und anschließend über eine Stunde wieder runterfahren. Wer optisch gerne ein bisschen "Abendstimmung" im Bekcen hat kann auch noch 'ne Stunde Blaulicht (natürlich nicht volle Rohr :) ) dranhängen.

      Wurde hier glaube ich schon mla an anderer Stelle erwähnt, aber zur Sicherheit: wenn ich "volles Sonnenlicht" sage heißt das nicht, dass du die Lampe auf 100% hochfahren sollst. Die Phantom 2 ist für dein 300l-Becken viel zu stark; wenn du die auf 100% fährst verbrennst du dir alles. Die maximale Beleuchtungsstärke musst du mal ausprobieren; bei 30l-Name würde ich jetzt mal so 20-25% schätzen.
      Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen! (Aristoteles)
      -------------------
      Salzige Grüße
      Achim
    • Hallo Manu

      Kann mich nur den Worten von Achim anschließen und ehrlich die Phantom ist schon ein riesiger Klopper über einem Nano. :wink:
      Beste Grüße
      Harald : fisch :

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!
    • Hallo Manu

      drahton schrieb:

      Hab die 150er, naja sieht was komisch aus aber funktioniert.

      Dann ist ja gut.

      Ich weiss nicht wie optimal so eine Beleuchtung in so einem Tief gedimmten Zustand noch optimal läuft.
      Vor allem noch die Phantom.

      Für unter uns auch nicht die Richtige Lampe für dein Becken. Da gibt es sicherlich optimalere Module.
      ><((((º> <º)))) ><

      Salzige Grüsse
      Henning
    • So langsam glaube ich auch, das es keine gute Wahl war, die Phantom für mein Nano zu nehmen. Ich bekomme es einfach nicht ans laufen.
      Habe ein paar Scheiben und Krusten im Becken. Es will einfach nicht wachsen, aber so richtig eingehen auch nicht. Hatte mal grell grüne Krusten eingesetzt, die haben sich mit und mit
      zusammengezogen und sind abgefallen.

      Meine Werte:
      Ca: 430
      Mg; 1350
      Kh: 8
      No3: nicht nachweisbar

      Die Lampe läuft auf 15% und zwar unter folgendem Zyklus:
      Kanal a, b, c und d gehen um 8 Uhr um jeweils 15 Minuten versetzt auf 7%, dann das ganze nochmal auf 15%.
      Um 8 Uhr abends dann wieder jeweils um 15 Minuten versetzt auf 7% wobeil am ende nur das Royal Blau dann bis 0.00 auf 7% anbleibt.
      Von der Wasseroberfläche hängt die Lampe 35cm entfernt.
      Gerwin hat mit geraten mit Wasserwechseln die Wasserwerte stabil zu halten - ich glaube besser gehts auch nicht. Ich habe täglich
      über einen Zeitraum von 2 Monaten 0,5l Wasser gewechselt. Ich weiß mir nun nicht mehr zu helfen. Warscheinlich habe ich kein Händchen dafür.
      Sehr schade, aber danke für eure Hilfe und Unterstützung. Ihr seid alle super :)))
      Vielleicht liegt es auch am zusammenspiel der verschieden Leds.
      Ich habe ja blau, royalblau, kaltweiß und warmweiß.
      Alle laufen auf der gleichen Prozentstufe - ist das so richtig?
    • :hi: Manu

      Also in den Tropen geht das Licht max. 12 Stunden.
      Mehr wird da von den Tieren wie ich denke sowieso nicht benötigt.

      In meinen Unterwassermessungen, die ich im letzten Jahr gemacht denke ich das man hier folgendes in etwa nachbilden könnte.

      Hier gehe ich in absolut Werten aus, die man je nachdem für seine Einstellungen, Prozente runter rechnen müsste.

      1 Stunde von 0-60%
      3 Stunden von 60 - 90%
      2 Stunden von 90 - 100%
      2 Stunden von 100 - 90%
      3 Stunden von 90 - 60%
      1 Stunde von 60- 0%

      Die 150Watt habe ich nie vermessen und kann dir aus diesem Grund auch nicht sagen ob es zu viel des guten ist.

      Zu den Kanälen würde ich RB reduzieren und dafür Blau und Kaltweiss ein wenig erhöhen. Warmweiss so belassen.

      Hast du von deinem Becken mal ein Bild, es ist auch einfache eine Beurteilung an Hand der Tiere zu machen.
      Da sieht man ob es ja nachdem zu viel oder zu wenig Licht ist. :wink:
      ><((((º> <º)))) ><

      Salzige Grüsse
      Henning
    • Hallo Manu

      Bist du sicher das es nur am Licht liegt?

      Du schreibst Nitrat 0 bzw. nicht nachweisbar. Wie sieht es mit dem Phosphatwert aus? Ich vermute da auch ein Mißverhältnis.
      Beste Grüße
      Harald : fisch :

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!
    • Hallo Harald,

      ich habe Nitrat gemessen, und laut Vergleichstabelle keinen Unterschied festellen können (Sera Tropfentest)
      Ich messe aber mal gerade den Phosphatwert, habe ich nämlich noch nicht.
      Phosphat - nicht vorhanden (Sera Tropfentest)
      Dichte gemessen mit Aräometer von Aqua Medic - zwar nicht optimal aber was besseres habe ich nicht
      1,0230
    • Hallo Manu

      Nichts für ungut aber die Tröpfchentests von Sera kannst du für die Meerwasseraquaristik nicht gebrauchen.
      Beste Grüße
      Harald : fisch :

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!
    • drahton schrieb:

      Sind die ungenau?

      Ja, kannst auch einen Daumen ins Wasser stecken und dann schätzen.

      Salifert ist durchaus zu gebrauchen.
      Beste Grüße
      Harald : fisch :

      Marine Nachzucht ist eine Chance, wenn man den Mut aufbringt sie zu nutzen.
      Ich entscheide mich für den Mut.


      Bitte stellt keine Haltungsfragen per PN! Das Forum dient zur Information für ALLE User!